NAS Heimkino optimale Bandbreite im Heimnetzwerk zum streamen

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Adriano, 29. Juni 2016 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Juni 2016
    Hey Leute,
    ich habe mir vor kurzem auch endlich ein Nas (Zyxel NSA 325v2) zugelegt und benutze die vollen 8 GB im JBOD als Datenspeicher um in der ganzen Wohnung über PC, Tablet, Laptop und Raspberry darauf zuzugreifen.
    Klappt auch alles einwandfrei bis auf eine optimale Geschwindigkeit über das W-Lan Netzwerk um HD-Filme (8gb aufwärts) ruckelfrei zu streamen. Da kriege ich 6-höchstens 10mb/s rein.
    Dafür benutze ich den Raspberry pi3 mit Kodi und integrietem Wlan und meinen Rechner mit einem Hama Wlan Stick (beides IEEE 802.11n)
    Was würdet Ihr mir empfehlen? ein Lan Kabel zu ziehen käme nicht in Frage.
    Ich benutze folgenden Router: FRITZ!Box 7330 SL
    Alle Informationen dafür hier:
    Router-FAQ.de: FRITZ!Box Übersicht - FRITZ!Box 7330 SL [FRITZ!Box Fon WLAN 7330 SL]

    Also mir fallen nur zwei Möglichkeiten bisher ein:
    1. Wlan und Router auf IEEE 802.11ac aufstocken, das würde mich etwa 100€ kosten
    2. Gigabit Powerline Adapter von Tenda (1000mbits) oder TP-Link (1200Mbits) + eine Switch für mehr Gigabit Anschlüsse. Jedoch habe ich mit den Powerline Adaptern bei meinen Eltern schlechte Erfahrung gemacht, weil nicht die gewünschte Geschwindigkeit erreicht wurde aus verschiedenen Gründen (mehrere Stecker an der Steckdose usw.) Das wäre aber günstiger. Habt Ihr gute Erfahrungen mit den Adaptern?

    Als ich die Dateien Anfangs von meinem Rechner auf das NAS kopiert habe (beide an 1Gbit Port angeschlossen über Switch) waren es maximal und gleichbleibend 60mb/s (ich glaube das ist aber auch das maximum für das Zyxel NAS)

    Ich besitze auch Filmdateien bis zu 40gb um diese ruckelfrei abspielen zu können muss es natürlich um einiges schneller sein. Diese Dateien kann ich aber auch aussoertieren.
    Wichtig sind mir Dateien bis 20gb ruckelfrei abspielen zu können, das würde mir vollkommen ausreichen.

    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!

    LG Adriano
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. Juni 2016
    AW: NAS Heimkino optimale Bandbreite im Heimnetzwerk zum streamen

    PowerlineLAN geht nur dann gut, wenn das Kabel der Dose nur wenige Abnehmer hat. Optimal wäre also wenn alles an einer Sicherung hängt. Bei vielen Verbrauchern, vor allem solche mit Elektromotor oder Kompressoren (Kühlschrank) gibt sonst Geschwindigkeitsreduktion wegen Störungen.

    60MegaBYTE/s im Schnitt dürften wohl für die NAS das Limit sein. Festplatte kommt da auch an ihre Grenze vor allem wenn sie schon etwas voller ist.

    Habe jetzt aber auch das Problem nicht ganz verstanden? 60-100mbit reichen doch locker aus für HD-Stream?
     
  4. #3 29. Juni 2016
    AW: NAS Heimkino optimale Bandbreite im Heimnetzwerk zum streamen

    Danke erstmal für die schnelle Antwort!
    Also an der Sicherung würde noch das NAS, der Router ein Drucker und evtl eine Lampe dran hängen.
    Am anderen Ende nur der Raspberry und der TV.
    Ja 60mb/s war das Limit über Lan anschluss, welches ich nur vorübergehend angeschlossen habe um die ganzen Daten schneller auf die NAS Festplatten zu kopieren.
    Direkt Lan-Anschluss kommt nicht in Frage, deshalb frage ich nach möglichen bzw. die besten Alternativen.

    LG
     
  5. #4 29. Juni 2016
    AW: NAS Heimkino optimale Bandbreite im Heimnetzwerk zum streamen

    Du könntest es mit dem Powerlineadapter ausprobieren, einfach die Verpackung vorsichtig öffnen und dann ggf. wieder verpacken und zurück an Amazon senden. Wäre wohl die effizienteste Lösung wenn es klappt. Ansonsten WLAN, mit dem "n" Modus müssten bis zu 130mbit/s möglich sein, bei ac sogar gigabit. Beim optimalem streamen wird normal ein komprimiertes Datenpacket übertragen und kein direktes Bild, daher müssten dafür normal 100mbit ausreichen.

    Diverse online Videostreamdienste bieten auch 4k an, da reicht auch 50mbit angeblich aus.
     
  6. #5 29. Juni 2016
    AW: NAS Heimkino optimale Bandbreite im Heimnetzwerk zum streamen

    Alles klar ich werde es mal mit dem Gigabit Powerline Adapter ausprobieren.
    Mal schauen was ich eventuell umstecken kann.
    Vielen Dank für die Antworten!
    Ich werde dann nächste Woche mal berichten wie es funktioniert.

    LG
     
  7. #6 5. Juli 2016
    AW: NAS Heimkino optimale Bandbreite im Heimnetzwerk zum streamen

    und? Würde mich auch interessieren!

    Aber bei einem 40GB großem Film mache ich folgende Rechnung:
    - 40GB*1024MB/GB = 40960 MB
    - Film dauert 100min =>100min sind 6000 Sekunden
    --> macht für mich knapp 7mb/s pro Sekunde

    Denke der Router ist die Schwachstelle, IEEE 802.11n ist nicht so flott ^^.

    Hab mit Powerline bisher auch nur schlechte Erfahrungen gemacht zumal gute Gigabit Powerline Adapter auch nicht gerade Preisgünstig sind.
     
  8. #7 7. Juli 2016
    AW: NAS Heimkino optimale Bandbreite im Heimnetzwerk zum streamen

    Hey,
    ja die Powerline Adapter gingen direkt wieder zurück. :D
    TP-Link (1200Mbits) für knapp 90€. Damit habe ich höchstens 7mb/s bekommen, obwohl so viele Stecker ausgesteckt wie möglich..
    Überraschenderweise hat mein Smat TV ein besseres wlan als mein Rechner mit dem Hama 300mbits WLan Stick.
    Da Android TV, habe ich über dem PlayStore Kodi heruntergeladen und alles läuft einwandfrei, echt komisch.
    Der Raspberry ist jetzt auf jeden Fall überflüssig. Hätte ich das mal vorher gewusst.^^
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - NAS Heimkino optimale
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    913
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    538
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.409
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    592
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    596