NASA: EMDrive neuer Mikrowellen-Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft & Forschung" wurde erstellt von bushido, 9. August 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. August 2014

    Eine Genugtuung für die vielen Entwickler, die über Jahre von der sogenannten Wissenschaft nicht nur mit Skepsis, sondern mit Arroganz, Verachtung und Diffamierungen belegt wurden. Dieser sogenannten Skepsis von Theoretikern, die es nicht wagen die eigenen Grenzen zu überschreiten und ihr Wissen in Frage zu stellen, weil sie der Ansicht sind, daß sie bereits alles wissen, kann man wirklich nur noch ein fettes ":mad: You" entgegenhalten.

    Daß dieser Antrieb eine Revolution des Energiesektor darstellen könnte, sofern nicht wieder Interessensgruppen versuchen diesen zu unterdrücken, versteht sich von selbst.


    http://www.emdrive.com/

    NASA Looking to EmDrive to Revolutionize Space Travel
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Als Quelle ein Sensationsnewsseite ist auch nicht so optimal. Der Titel ist daher nicht korrekt und scheinbar haben viele Leser das nicht wirklich Verstanden. Ein reißerischer Titel alleine hilft da nicht viel die sonstige "Grenzwissenschaft" zu rechtfertigen.

    Ähnlicher Artikel zB: grenz|wissenschaft-aktuell: EmDrive - NASA-Tests bestätigen: Unmöglicher Antrieb funktioniert


    Hier eine bessere Quelle ohne irreführende Titel und mit richtigen Informationen: Raumfahrt: Nasa testet Schubdüse mit Mikrowellen - Golem.de

    Es geht hier um die Impulserhaltung. Der Erfindung wurde die Funktionalität abgesprochen, da der Gesamtimpuls in einem geschlossenen System immer konstant sein müsste. Im Versuch hat sich aber herausgestellt das die Erfindung funktional ist im Gegensatz zum theoretischem Plan und der Beschreibung.

    Die Anwendung und Berechnung der Impulserhaltungsgesetze bei dieser Erfindung ist also Fehlerhaft. Die Herleitung und Erklärung muss also geändert und ergänzt werden.

    Beim Experiment wurde klar das der Effekt anders als vom Erfinder beschrieben funktioniert - Die Forscher deuten an, dass das Triebwerk möglicherweise auch im Vakuum funktionieren könnte, belassen es aber ansonsten bei der Beschreibung des Testablaufs.

    "Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das Design eine Kraft erzeugt, die nicht auf klassische elektromagnetische Schwingungen zurückzuführen ist"

    Die Forscher deuten an, dass das Triebwerk möglicherweise auch im Vakuum funktionieren könnte, belassen es aber ansonsten bei der Beschreibung des Testablaufs.
     
  4. #3 9. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Sicher ist der Titel korrekt, du willst die Ergebnisse nur nicht akzeptieren. Steht dir frei, allerdings holt dich die Realität gerade ein.
     
  5. #4 9. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Achso, die Gesetze der Physik gelten wohl plötzlich nicht mehr, weil zu einem Antrieb der funktioniert eine falsche Theorie geliefert wurde und diese nicht funktioniert. Der Antrieb funktioniert eben anders, die Impulserhaltung ist deshalb immer noch richtig und die physikalischen Gesetze haben sich auch nicht geändert.
     
  6. #5 9. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    das nichts gebrochen wird steht doch auf der faqseite von emdrive.com
    oder les ich das falsch?

    fefes meldung Fefes Blog
     
  7. #6 9. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Wird auch mal langsam Zeit!

    Seit mehr als 150Jahren krebsen wir mit einem dreckigen, auf Explosion ausgelegten Verbrennungsmotor herum. Null Weiterentwicklung in 150 Jahren!!

    Ob das an der Dummheit der Wissenschaft liegt oder an Patenten sei mal dahingestellt.
     
  8. #7 9. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Ist ja auch so einfach irgend welche neuen Antriebe zu entwickeln.

    Von der Kutsche bis zum Elektromotor ist ja kaum unterschied.

    Ideen und Entwicklungen gab es viele, nur nicht alle sind derzeit wirtschaftlich-technisch umsetzbar, zB Ionenantrieb.
     
  9. #8 9. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    raid-rush, mach dich doch nicht lächerlich!

    Ich erzähle hier etwas vom Verbrennungsmotor und du kommst mit ner Kutsche daher. So macht das keinen Spaß. Bitte achte doch darauf was dein Vorposter schreibt wenn du ihn schon zitierst.

    Unsere Fortbewegungsmittel sind immer noch die gleiche ineffiziente Scheiße wie vor 150Jahren.

    Was habt ihr daran nicht verstanden?

    Elektromotor...der größte Schrott den man sich vorstellen kann. Das ist wohl kaum eine Weiterentwicklung, nichtmal gegenüber der Kutsche;)
     
  10. #9 9. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2017
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Scheinbar leben hier einige in der Parallelwelt, deren Bewohner schnell gereizt sind, aber gut dort ist eben jeder Einstein, da können wir hier nicht mithalten. Sehen wir es als lustigen Exkurs in eine andere Welt ;-)

    Zum Thema, der Antrieb ist wohl weniger für irdische Fortbewegung (Automobil) geeignet, als eher für den Antrieb im Weltall. Es ist sicher auch nicht gerade angenehm sich Hinter oder Vor so einem Antrieb zu befinden, außer man möchte seine Currywurst heiß machen.

    emdriveNS.gif

    Ist also nur für die Raumfahrt nützlich, wenn lange Distanzen über Jahre stabil beschleunigt wird.
    Bisher wurde allerdings noch nicht getestet ob es im Weltall oder mit geringer Erdmagnetwirkung auch funktioniert.

    80 mN Schub bei 700W ist jetzt auch nicht wirklich rasant. Der Vorteil ist das die Energie aus Sonnensegeln gewonnen werden könnte, was Sonden eine lange Reise ermöglichen könnte. Allerdings reicht die Effizienz wohl momentan nicht aus um einer Anziehungskraft von Planeten zu trotzen.
     
  11. #10 10. August 2014
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Hier steht es aber in dem Threadtitel.
    Und mittlerweile kann man fast schon getrost sagen - es war nicht anders zu erwarten. :rolleyes:

    Er macht sich zumindest nicht lächerlicher als jemand, der anscheinend einen Elektromotor für einen Verbrennungsmotor hält. ;)
     
  12. #11 16. November 2015
    AW: NASA: neuer Raumschiffantrieb bricht die Gesetze der Physik

    Momentan wird mit einer 2ten Generation des Antriebs versucht in Tests die Theorie, dass die Lorentz-Kraft zwischen dem EMDrive und dem Magnetfeld der Erde den Schub erzeugt, zu widerlegen.

    Wie genau das funktioniert ist nicht ganz klar, eine Vakuumkammer soll dabei eine rolle spielen, wie allerdings das Erdmagnetfeld ausgeschlossen wird ist mir nicht bekannt.

    Dennoch sehr interessant möglicherweise ergeben sich dadurch tatsächlich Antriebsmöglichkeiten fürs Weltall. Derzeit allerdings aufgrund des niedrigen Schubs kaum nutzbar: 0,00003 bis 0,00005 Newton. Zum Vergleich: Die Saturn-V-Rakete der Apollo-Missionen zum Mond hatte eine Schubkraft von 33.851.000 Newton.

    EM Drive Developments - related to space flight applications - Thread 5
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - NASA EMDrive neuer
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    972
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.440
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.357
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.328
  5. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.821