NASA will ab 2020 Mondbasis errichten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 5. Dezember 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2006
    In einem internationalen Kraftakt wollen die Vereinigten Staaten um das Jahr 2020 auf dem Mond eine erste bemannte Bodenstation errichten. Der Außenposten solle die Basis für die bemannte Erforschung des Sonnensystems und den von US-Präsident George W. Bush angekündigten ersten Flug zum Mars werden, erklärte die US-Raumfahrtbehörde NASA. Vor Ort sollen Wasserstoff und Sauerstoff hergestellt werden, um Wasser und Raketentreibstoff für künftige Missionen zu erzeugen. Die europäische Weltraumagentur ESA prüft eine Beteiligung.

    Wie die Internationale Raumstation ISS soll das Projekt allen interessierten Raumfahrtorganisationen offenstehen. "Mit einem solchen Außenposten kann die NASA erforschen, wie die natürlichen Rohstoffe des Mondes genutzt werden können, um davon zu leben, und eine Reise zum Mars vorbereiten", erklärte die US-Behörde. Zum Bau der Station würden Menschen erstmals seit 1972 auf den Mond zurückkehren. Im Vorfeld sollen unbemannte Missionen zunächst das Terrain erkunden und prüfen, ob die notwendigen Bodenschätze tatsächlich vorhanden sind.

    Zum Bau der von Sonnenkollektoren mit Energie versorgten Station an einem der beiden Pole sind ab 2020 einwöchige Missionen mit je vier Astronauten geplant. Wenn alle Wohn- und Energieerzeugungsmodule in Betrieb sind, soll die Basis für Aufenthalte der Partnerstaaten von bis zu einem halben Jahr Dauer genutzt werden.

    Das Mond-Projekt werde die Menschheit "in ein neues Zeitalter der Entdeckung und Erforschung katapultieren", sagte NASA-Vizechefin Shana Dale. Das internationale Konzept erlaube es interessierten Ländern, "ihre Kapazitäten und finanziellen und technischen Beiträge wirksam einzusetzen. Damit wird optimaler Nutzen aus global vorhandenem Wissen und Ressourcen gezogen."

    Europa prüfe, "wie es sich auf ein amerikanisches Mondprogramm aufpfropfen kann", sagte der Leiter der ESA-Koordinationsstelle für bemannte Raumflüge und Erforschung, Piero Massima, am ESA-Sitz in Paris. Dabei gehe es für Europa darum, Technologie beizusteuern. Massima verwies auf Robotertechnik oder Know-how zu lebenserhaltenden Systemen.

    Zur künftigen Weltraumerforschung entwickelt die NASA unter dem Namen Orion eine neue Raumkapsel, die ab 2012 erstmals abheben soll. Neue Raketenantriebe mit der Bezeichnung Ares sollen in den kommenden zweieinhalb Jahren getestet werden. Die heutigen US-Space Shuttles werden 2010 außer Dienst gestellt.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Dezember 2006
    AW: NASA will ab 2020 Mondbasis errichten

    vor columbia hieß es, dass shuttel flüge sicher seien, also wird auch diese neue kapsel sicherlich gefahren birgen. dann passiert wieder ein absturz und die mondbasis wird zu einer rießigen ruine.
    manche wissenschaftler bezeichnen auch die iss schon als größte ruine der menschheit, da zur zeit nicht mehr weitergebaut wird.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce