Nationalspieler mit Migrationshintergrund

Dieses Thema im Forum "Fußball" wurde erstellt von kleinstadtjunge, 5. Dezember 2012 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2012
    Es ist nicht selten, dass Bürger mit Migrationshintergrund die deutsche Nationalelf spöttisch "Ausländermannschaft", "Internationalmannschaft" etc. nennen, weil in der Nationalelf Spieler mit Migrationshintergrund spielen.

    Zugleich brüsten sie sich damit, dass in "ihren" Mannschaften keine Spieler mit Migrationshintergrund vorzufinden sind. Auch finden sie es jedoch bei den Niederlanden, Franzosen oder Engländern in Ordnung, dass dort Spieler mit Migrationshintergrund spielen.

    Woran liegt das?
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Das könnte ich jetzt mit nur einem Wort beschreiben, aber ich schreib hier lieber etwas mehr, da es sonst bestimmt wegen Spam gelöscht wird. Das besagte Wort lautet:

    Dummheit.
     
  4. #3 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    In der deutschen NM spielen nur Leute mit deutscher Staatsangehörigkeit, also Deutsche. Genauso wie in Frankreich, Niederlanden und sonstwo.
    Who the F*ck cares ob da irg. welche nen Migrationshintergrund haben.
    Wir leben im Zeitalter der Globalisierung, da ist es nur natürlich, dass nicht alle Leute im Land den selben Ursprung haben.
    Was soll dieser Thread?
     
    1 Person gefällt das.
  5. #4 6. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Gegen Nationalspieler mit MGH ist an sich nichts einzuwenden (vorrausgesetzt sie identifizieren sich klar mit D).

    Es nervt nur, wenn dann widerum jetzt Leute, die selber einen MGH haben, ankommen und meinen, spöttische Bemerkungen über die DFB-Elf zu machen, nur WEIL sie Spieler mit MGH einsetzen.

    Und dann kommen manche noch mit "Bei Frankreich (Anmerkung: Beispiel) ist es was anderes. Sie hatten Kolonien usw."

    @Nihilokrat

    Gegenfrage:

    Kannst du noch was anderes als andere User in die rechte Ecke zu drängen?
     
  6. #5 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Wir hatten doch auch ein Paar kolonien, da wären Polen, Frankreich, Östereich....

    sorry das musste sein, ignorier es doch einfach o_O
    Was interessiert dich das überhautp, es ist nur Sport o_O
     
  7. #6 6. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Wenn es einer wäre, gehe es noch. Wenn gleich mehrere User gleich in einem Sportforum einen Thread mit diesen Kommentaren spamen, dann nervt es!

    Bei Transfermarkt.de kommt es mal dazu, dass beispielsweise wenn ein Ausländer für die polnische N11 eingebürgert werden soll, dann sofort Vergleiche mit Deutschland gemacht werden. Auch kam es einmal dazu, dass in einem Spieltagsthread der N11 (war während der WM 2010) zwei oder drei Seiten lang nicht mehr über das Spiel geredet wurde etc.
     
  8. #7 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Bitte Oh Mod close diesen Thread!!!


    GaraaderWüste hat schon alles gesagt was dazu zu sagen ist, der Rest ist einfach nur unnötig.


    Wieso einige Leute mit Neid auf Spieler mit MGH Blicken kannst du dir wenn du dein Hirn ein wenig ankurbelst vielleicht noch denken und musst es nicht von anderen hören.

    Sammel deine Posts&Bws woanders
     
  9. #8 6. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    ja dann schreib halt wirklich ironisch drinne das wir mal halb europa als Kolonie hatten und dann sind schon garnet mehr soviele mit MGH dabei xD als Zeitraum gibst du an 35 (Anschluss des Saarlandes an DE wieder) bis 45 (verlorener 2. WK) da hatten wir gaaaanz viel Deutschland in Europa... sorry aber was anderes fällt mir dazu net mehr ein o_O das total sinnlos sowas ewig zu diskutieren^^

    poste am besten das hier

    Datei:Second world war europe 1941-1942 map de.png – Wikipedia
     
  10. #9 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Namibia und Kamerun zum Beispiel...
     
  11. #10 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    ich wollte ja mit ironie punkten bei uns kommen soweit ich weiß die meisten nunmal aus dem Osten :D das wir auch wirklich Kolonien hatten weiß ich auch, aber aus dennen spielen glaub ich keine in der Nationalelf :p
     
  12. #11 6. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Der Vater von Boateng ist aus Ghana, die waren mal so teilweise Kolonie von nem deutschen Staat.
     
  13. #12 14. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Ich denke eher, dass das Problem nicht unbedingt bei Spielern mit MGH liegt, denn mMn sehen sie das Fußballspielen an sich als "Arbeit" an. Das bedeutet, dass ein Mesut Özil oder Khedira NIEMALS die deutsche Nationalhymne mitsingen werden, weil sie es "nur" als Arbeit ansehen.

    Auch mit Real Madrid werden sich diese Spieler nie identifizieren, da es auch nur ein Arbeitsplatz mit einem befristeten Arbeitsvertrag ist. Ein Franz Beckenbauer oder Gerd Müller, diese Spieler hatten sich mit dem FC Bayern identifiziert...wenn ihr versteht was ich meine?!
     
  14. #13 14. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Meine Eltern sind aus dem Ausland. Ich selbst bin allerdings Deutscher, fühle mich als Deutscher und sehe mich auch als Deutscher. Ich würde einen Einsatz für die deutsche Nationalelf niemals als Arbeit sehen. Für mich ist es eine Ehre! Und ich würde natürlich auch die Hymne singen.

    Für mich wäre das Spielen für den HSV :)] :cool: ) Arbeit. Allerdings eine Arbeit, die klasse ist.
     
  15. #14 14. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    und?
    für ihn wird es eine ehre sein gegen die besten und mit den besten der Welt zu spielen, warum muss man das immer auf DE beziehen meinetwegen aber das soll doch jeder halten wie er will -.-

    Es ist nur Fußball und die die in der N11 spielen wollen gegen die besten spielen und das ist ihnen ehre genug ob sie das für DE oder sonst wen tun wird ihnen wahrscheinlich herzlichst egal sein...
     
  16. #15 14. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Warum macht man denn immer in Deutschland so 'n riesen Trara daraus? Sollten sich mal beschwerende Ausländer freuen, dass wir hierzulande so multikulturell sind und jeder die gleiche Chance hat - egal von wo er kommt.

    Aber über England, Frankreich etc. redet natürlich wieder keiner, weil ey - die hatten keinen Mussolini, Tito und Co. wa?... Überflüssiges und durchgekautes Thema.
     
  17. #16 14. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Die wenigen Spieler mit MGH (S. Poulsen und Jores Okore) bei Dänemark würden auch die Hymne singen. ;) Die Dänen mal als Beispiel genommen.

    Eben wegen denen hatte ich den Thread eröffnet.
     
  18. #17 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Erzähl uns doch bitte mal was zu deiner Herkunft?! Solangsam nervt dieses rumgehacke auf den nicht patriotischen deutschen und Immigranten etc?!

    Motivation kommt doch nicht vom Patriotismus?! Oder wie funktioniert das dann bei clubmannschaften?!

    Grüße
     
  19. #18 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Lokalpatriotismus? :D
     
    1 Person gefällt das.
  20. #19 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Herkunft meiner Eltern: srilankisch
    Meine eigene Herkunft: Deutsch
    Lokalpatriotismus verspüre ich auch. ;) Ich bin aus Niedersachsen. ;)
     
  21. #20 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    oh man mit dir kommt man da nie auf nen zweig!?

    dein erster punkt mit deiner herkunft deutschland kann man ja eig als vrbildlich bezeichnen aber der rest deiner ansichten is etwas zu krass... du übertreibst einfach und träumst auch von ner traumwelt haha

    ich hab jahre lang auf hohem niveau fussball gespielt, ich war im team immer einer der motiviertesten aber ich habe mir in keinem einzigen spiel gedacht ja ich muss gewinnen weil ich gegen die nachbargemeinde oder ähnliches spiele!?
    ich wollte gewinnen, ob da ein weisser, schwarzer, roter oder grün angemalener spieler steht war und ist mir schnuppe. ob er aus griechenland, israel oder deutschland kommt, mir scheiss egal!?
    ich wollte das spiel gewinnen und nichts hat mich mehr gepusht als die tatsache dass ich gewinnen wollte und nicht dass ich gegen diesen verein aus einem anderen bezirk gewinnen wollte

    aber naja würde mich jetzt nicht wundern wenn du allgemein etwas radikal eingestellt wärst!?


    grüße
     
  22. #21 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Musst du auch nicht.

    In einer Traumwelt leben eher die Leute, die glauben, dass Multikulti funktionieren würde.;)

    Ich will gewinnen, weil ich einfach für die Mannschaft und für mich selbst gewinnen will.
     
  23. #22 15. Dezember 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    So langsam stinkt mir der Acc.

    Spoiler
    DontFeedTheTrolls.jpg
    {img-src: //1.bp.blogspot.com/-tbdDTXjwtmo/TeFFMiLvefI/AAAAAAAADak/BYfNQhvPzeU/s1600/DontFeedTheTrolls.jpg}

    Wobei ich es nicht schlimm finde, das Spieler mit Migrationshintergrund in der 11 spielen, wie du es aber auch schon sagtest, finde ich es nicht korrekt, das die Hymne nicht mitgesungen wird. Das signalisiert mir folgendes: Geld Geld Geld !
     
  24. #23 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Natürlich, aber ich denk so ne "Derby"-Situation kann dann noch ne zusätzliche Motivation sein.
    Ich hatte nie wirklich große Ambitionen, was Fussball angeht, und bin mit meinem Club nie über die Landesliga hinaus gekommen, aber wenn wir gegen den Nachbarort gespielt haben und da dann einfach mal vier mal so viele Leute wie sonst da waren, ist das dann schon was anderes als das übliche Tagesgeschehen.
     
  25. #24 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund

    Hoffentlich meintest du nicht meines.:rolleyes:
     
  26. #25 15. Dezember 2012
    AW: Nationalspieler mit Migrationshintergrund


    gut so dann sind wir ja einer meinung ABER wozu braucht man dann patriotismus? wieso hat deutschland bei der nationalhymne schon gegen Italien verloren!?

    jetz wird die luft aber eng für dich oder!?


    Grüße
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Nationalspieler Migrationshintergrund
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    473
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    493
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    172
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    185
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    545