Nationalspieler soll mitgewettet haben

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Flofl, 15. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. März 2006
    Nationalspieler soll mitgewettet haben

    Die Staatsanwaltschaft München geht neuen Hinweisen im angeblichen Wettskandal im deutschen Fußball nach. Nach "Insider-Informationen" des ARD-Magazins "Plusminus" soll ein deutscher Nationalspieler "mit der so genannten Wettmafia zusammenarbeiten". Mehrere Bundesligaspieler sollen in den Skandal verstrickt sein, heißt es dazu auf der Internetseite des Senders.

    Die Staatsanwaltschaft München I wertet die Informationen aus. "Gegebenenfalls werden wir ein Ermittlungsverfahren einleiten", sagte Oberstaatsanwalt Anton Winkler der dpa am Mittwoch. Die Sammlung und Prüfung von Informationen würde aber noch einige Tage in Anspruch nehmen. "Wir werden und können keine Namen nennen", sagte Winkler weiter.

    Beckenbauer glaubt's nicht
    Ungläubig reagierte Franz Beckenbauer auf die angebliche Verwicklung eines deutschen Nationalspielers. "Also, ich kann es mir nicht vorstellen", sagte der Chef des WM-Organisationskomitees am Mittwoch in Berlin. Unabhängig vom Wahrheitsgehalt wirke eine solche Diskussion jedoch zerstörend. "Es wird natürlich um die Welt gehen", sagte Beckenbauer, "es ist natürlich für unsere Organisation nicht gerade förderlich." Gleichzeitig stellte Beckenbauer fest: "Ein deutscher Nationalspieler müsste eigentlich genug Geld verdienen, um auf solche Wett-Abenteuer zu verzichten."

    Das ARD-Magazin "Plusminus" will über Informationen verfügen, wonach ein deutscher Nationalspieler in den Fußball-Wettskandal verwickelt sein soll.

    Das Magazin beruft sich auf "Insider-Informationen, die der Redaktion vorliegen".

    Mehrere Monate recherchiert
    Mehrere Monate hätten Mitarbeiter in der illegalen Wettszene recherchiert. "In der Szene scheinen sich regelrecht Paten etabliert zu haben - mit anscheinend guten Kontakten zur Profi-Fußballern", heißt es dazu.

    Auf der Internetseite der ARD heißt es weiter, dass ein Informant, der seit Jahren in diesem Umfeld agiert, auspacken will. Er berichtet von mehreren Bundesligaspielern, die nach seiner Darstellung mit der Wettmafia zusammenarbeiten - einer soll eben auch ein Nationalspieler sein.

    Schwerwiegende Vorwürfe
    Der Informant wird zitiert mit dem Satz: "Ich war persönlich bei so einem Gespräch dabei. Da hat ein Bundesligaspieler gesagt: 'Wir werden morgen verlieren'. Und dann hat er noch selber 10.000 Euro gegen seine eigene Mannschaft gesetzt. Ich habe das alles mitgehört."

    Unterdessen meldete der "stern", dass ein in Malaysia geborener Chinese im Zentrum des neuen Fußball-Wettskandals stehen soll. Nach Erkenntnissen der hessischen Ermittlungsbehörden ist der 45-jährige Mann aus Bad Dürkheim Kontaktmann einer internationalen Organisation, die bis nach China und Vietnam reiche, berichtet das Magazin in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Die Gruppe soll Fußballspieler und Trainer durch Zahlungen von 5000 bis 15.000 Euro veranlasst haben, Spiele in europäischen Ligen zu manipulieren.

    (N24.de, Netzeitung)

    MfG
    Flofl
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. März 2006
    zahlungen von 5.000 bis 10.000 sind verglichen zu den gehaeltern der trainer und der spieler aus der bundesliga nicht wirklich viel
    ich kann nicht verstehen wie man so ein risiko eingehen kann nur fuer ein bisschen extra geld
    auserden ist es laecherlich wie leute von zb china und vietnam den deutschen fussball manipulieren
    das ist sicher nicht gut fuer das ansehen der bundesliga
     
  4. #3 17. März 2006
    Ich kapier auch nicht, wieso die das machen, als hätten die nicht schon genug Geld, ich hoffe die werden erwischt. Ich glaube da sind bestimmt noch sehr viele Andere Fußballer beteildigt.
    mfg coolertuerke
     
  5. #4 17. März 2006
    sowas nennt man langeweile!
    die haben einfach spass dran ihr geld irgendwo zu investieren ob sischer oder ncih die haben doohc genug!!
    aba ich finds echt schwachsinn, denn so geht der ganze fussball kaputt!
     
  6. #5 17. März 2006
    sie haben ja genug und wer halt viel hat will immer mehr!

    ist doch so die reichen wollen immer reicher werden und was ist die schnellst methode dazu ausser vielleicht die börse ist das wetten und wenn sie evtl ein paar infos mehr haben nutzen sie die ist doch klar ich meine wer würde es nicht tun?

    mfg beta
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Nationalspieler soll mitgewettet
  1. Antworten:
    39
    Aufrufe:
    2.409
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    484
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    501
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    176
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    191