Netsettings Erklärung für CS 1.6

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen Spiele" wurde erstellt von casp00r, 12. Januar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Januar 2006
    Da so oft gefragt wird was für Netsettings brauche ich, oder sind für mich am besten, dachte ich mir ich mach hier ein Thema auf wo ich die wichtigsten Befehle für CS 1.6
    ("rate", "cl_updaterate", "ex_interp", "cl_cmdrate" und "cl_dlmax") erkläre. Na gut so viel dazu, fangen wir an.


    rate
    Dieser Befehl bestimmt die maximale Anzahl an Daten in Byte, die zwischen Server und Client transportiert werden. Beim Auswählen des Wertes, muss darauf geachtet werden, dass er durch serverseitig durch die Befehle sv_minrate und sv_maxrate eingeschränkt werden. Die ESL-Settings schreiben Werte von 2500 für sv_minrate und 20000 für sv_maxrate vor. Dieser Bereich ist vollkommen ausreichend für Counterstrike, da sie kaum über- bzw. unterschritten werden. Ärgerlich daran ist nur, dass diese Servereinstellung von einem Client ohne rcon-Rechte nicht abgefragt werden können. Das bedeutet, dass wenn ein Server die Einstellung sv_maxrate 9999 hat, und der Client die Einstellung rate 15000, so wird die rate gedrosselt, ohne, dass der Client dies erfährt. Allerhöchstens durch ein verändertes Spielgefühlt, könnte dies auffallen.
    Bei Verbindungen mit hoher Bandbreite und niedrigen Verbindungszeiten (QDSL, T-DSL+fp) ist ein entsprechend hoher Wert zu empfehlen. Je schlechter die Verbindung desto niedriger der Wert, wobei 9999 nicht unterschritten werden sollte.

    cl_updaterate
    Dieser Wert bestimmt die Anzahl an Pakete, die der Client pro Sekunde vom Server erhält. Diese Pakete beinhalten Information darüber, wo die anderen Spieler stehen, und was sie gerade machen. Also ob sie sich bewegen, wie schnell sie sich bewegen, wohin sie sich bewegen und ob sie evtl schießen oder Nachladen oder sonst irgendetwas tun. Auch dieser Befehl kann serverseitig eingeschränkt werden, nämlich durch sv_minupdaterate und sv_maxupdaterate. Die ESL-Settings schreiben ein Minimum von 20 und ein Maximum von 100 vor. Diese Werte sind in der Regel ausreichend, und auch hier gilt: Je besser die Verbindung, desto höher der Wert.

    ex_interp
    Der wohl am meisten diskutierte Befehl in CS ist ex_interp. Die Funktion dieses Wertes dürfte mittlerweile bekannt sein, dennoch werde ich ihn hier kurz erklären. ex_interp ist sehr eng verknüpft mit cl_updaterate. Denn die Pakete, die der Client vom Server erhält, sind natürlich lückenhaft. Je nach Verbindung, sind die Informationen die ein Client über einen anderen hat veraltet. Genau dafür gibt es ex_interp. Denn dieser Wert berechnet die Position der Mitspieler anhand von Geschwindigkeit und Kurs für diese Zeitpunkte wo die Information lückenhaft ist. Der Wert gibt an, wieviel Millisekunden jeweils berechnet werden sollen. Diese Anzahl muss natürlich auf die "Länge" der Lücken passen. Und dafür gibt es eine simple Formel, nämlich 1/updaterate. Nach dieser Formel sollte der Wert stets eingestellt sein. Nun kann man natürlich sagen cl_updaterate 100 = ex_interp 0.01. Falsch! Denn hier kommt wiedereinmal sv_maxupdaterate ins Spiel. Wenn man nämlich auf einem Public - Server mit sv_maxupdaterate 50 (z.B.) spielt und ma hat ex_interp 0.01, dann passt dieser Wert nicht, er müsste 0.05 lauten. Und dafür hat CS1.6 einen kleinen Trick. Gibt man als wert für ex_interp nämlich 0 an, so wird der ideale Wert für ex_interp durch die oben genannte Formel berechnet und eingestellt. Das heißt, man hat auf jedem Server mit jeder maxupdaterate den idealen ex_interp - Wert.

    cl_cmdrate
    Dieser Wert bestimmt ähnlich wie cl_updaterate die maximale Anzahl an Pakete, die vom Client zum Server geschickt werden. Dies hat - was viele gar nicht wissen - eine sehr große Auswirkung auf den Recoil. Denn wenn der Client in der Zeit, in der nur ein Paket verschickt wird, zwei Schüsse abgibt, dann haben diese beiden Schüsse den gleichen Recoil-Faktor, das heißt: sie kommen an der gleichen Stelle an. Dies könnte viele dazu veranlassen zu denken, dass ein niedriger Wert besser ist, da die Waffen weniger verziehen. Dagegen spricht allerdings das Spielgefühl. Wenn nämlich pro Paket zwei Schüsse an den Server geschickt werden, verziehen die Schüsse im "zweiten" Paket umso mehr. Das heißt, die ersten beiden Schüsse kommen an der gleichen Stelle an, die nächsten beiden an der Stelle, an der normalerweise der dritte Schuss angekommen wäre. Dies lässt "Sprünge" im Recoil entstehen, die das Spielgefühlt stark negativ beeinflussen.
    Eine Eigenart von Counterstrike beschränkt auch diese Angabe durch eine serverseitige "Einstellung". Nämlich die fps vom Server. Clients mit rcon-Rechte können die aktuelle fps-Zahl des Servers durch den Befehl "rcon stats" abfragen. Zu erwarten sind bei std-server.cfg Werte von ~500fps bzw. knapp darunter. Die Auswirkung der fps des Servers beschränkt sich nicht nur auf das ohnehin schlechte Spielgefühl, wenn man selber mehr fps hat, als der Server, zusätzlich schränkt die Anzahl an fps auch die cl_cmdrate ein. Den pro fps kann der Server maximal ein Datenpaket pro Client empfangen. Das bedeutet, dass bei einer cl_cmdrate von 100 und Server-fps von 80 auch nur 80 Pakete ankommen werden.
    Die Anzahl an fps des Servers hängt natürlich nicht nur von der Hardware des Servers ab, sondern auch von den Einstellungen. Denn was des Clients fps_max, ist des Servers sys_ticrate. sys_ticrate hat den std-Wert 500 und wird in der ESL-Config nicht erwähnt. Das bedeutet, dass man diesen Wert beruhigt verändern kann. Denn ein dauerhafter fps-Wert von 500 wird kaum ein Server halten. Stattdessen schwanken sie zwischen 350 und 500. Dies tuen sie dauerhaft und vor allem: störend. Mit einem Wert von 150 erreicht man dauerhaft fps-Werte im Bereich von 100-150. Dies gewährleistet wenig Schwankungen und vor allem: Ein cl_cmdrate - Wert von 100 kann immer erreicht werden, wenn es die Verbindung zulässt.

    cl_dlmax
    Auch über diesen Befehl herrscht ein wenig unklarheit. Im Prinzip beeinflusst er das Spiel wenig, denn er bestimmt lediglich mit welcher maximalen Geschwindigkeit beispielsweise Custom Sounds oder Custom Maps oder auch Custom Spraylogos vom Server heruntergeladen werden. Da dieser Wert ohnehin von jedem Server stark gedrosselt wird, reicht cl_dlmax 128 in der Regel auch für 3MBit-User. Sollte man sogar noch den Wert cl_allowdownload auf 0 gesetzt haben, kann es einen vollkommen egal sein :)

    Empfehlungen zu Netsettings
    Immer wieder fallen "Idealwerte" für bestimmte Anbindungen in Foren oder sogar auf anerkannten Seiten, wie csconfigs.de. Sicherlich kann man diese Werte als Grundlage nehmen, jedoch sollte man keine Werte einfach blind kopieren. Dies gilt natürlich auch für die Traumwerte 25000 101 101. Am besten geht mit ein paar Freunden/Clankollegen auf einen Server, und testet dabei verschiedene Werte, bis man das beste Spielgefühlt gefunden hat. So kann man eigentlich nichts falsch machen.

    Ich hoffe ich konnte einigen Leuten und Zoggern hiermit helfen.


    greetz casp00r
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Januar 2006
    Deine Erklärungen sind schon gut ... ich wollte hier mal meine Netsettings posten!

    Ich hab DSL 2000 + FP

    So:

    rate "25000"
    cl_cmdrate "101"
    cl_cmdbackup "8"
    cl_updaterate "101"
    cl_dlmax "1024"
    ex_interp "0.03"

    also ich komme mit denen Sehr gut zurecht ...
     
  4. #3 20. März 2006
    Die unendliche geschichte der Netsettings

    So postet hier einfach die netsettings für verschiedene verbindungen ich fange schon mal an es gibt ja unterschiedliche settings für unterschiedliche verbindungen hier sind meine

    http://www.netsettings.net/



    netsettings dsl 768 / 1000 ohne fastpath

    rate "15000.010456"
    cl_rate "15000.010456"
    cl_updaterate "101"
    cl_resend "0" // bei schwächeren CPUs auf 3 stellen
    cl_cmdbackup "0" // bei schwächeren CPUs auf 60 stellen
    cl_cmdrate "101.175"
    hpk_maxsize "0.2"
    ex_interp "0.080"
    ex_extrapmax 10
    cl_dlmax "0"
    brightness "2"
    gamma "3.6"
    fps_max "101"
    cl_himodels "0"
    gl_playermip "4"
    gl_keeptjunctions "0"
    gl_ztrick "1"
    r_glowshellfreq "0"
    r_mmx "1"
    r_dynamic "0"
    gl_clear "0"
    gl_lightholes "0"
    cl_weather "0"
    gl_max_size "256"
    cl_shadows "0"



    netsettings dsl 768 / 1000 mit fastpath

    rate "15000.010456"
    cl_rate "15000.010456"
    cl_updaterate "101"
    cl_resend "0" // bei schwächeren CPUs auf 3 stellen
    cl_cmdbackup "0" // bei schwächeren CPUs auf 60 stellen
    cl_cmdrate "101.175"
    hpk_maxsize "0.2"
    ex_interp "0.040"
    ex_extrapmax 10
    cl_dlmax "0"
    brightness "2"
    gamma "3.6"
    fps_max "101"
    cl_himodels "0"
    gl_playermip "4"
    gl_keeptjunctions "0"
    gl_ztrick "1"
    r_glowshellfreq "0"
    r_mmx "1"
    r_dynamic "0"
    gl_clear "0"
    gl_lightholes "0"
    cl_weather "0"
    gl_max_size "256"
    cl_shadows "0"

    netsettings, config / dsl 1500+

    rate "18000.010456"
    cl_rate "18000.010456"
    cl_updaterate "101"
    cl_resend "0"
    cl_cmdbackup "0"
    cl_cmdrate "101.175"
    hpk_maxsize "0.2"
    ex_interp "0.040"
    ex_extrapmax 10
    cl_dlmax "0"
    brightness "2"
    gamma "3.6"
    fps_max "101"
    cl_himodels "0"
    gl_playermip "4"
    gl_keeptjunctions "0"
    gl_ztrick "1"
    r_glowshellfreq "0"
    r_mmx "1"
    r_dynamic "0"
    gl_clear "0"
    gl_lightholes "0"
    cl_weather "0"
    gl_max_size "256"
    cl_shadows "0"

    für ati-grakas:

    ati_subdiv "0"
    ati_npatch "0"
     
  5. #4 20. März 2006
    Das sind alles immer die gleichen Settings, warum sucht ihr euch nicht eure eigenen Settings nehmt euch 1 - 2 Stunden Zeit und dann macht euch Gescheite Settings.


    ex_correct "1"
    ex_extrapmax "4.5"
    cl_latency "-48.000521"
    cl_pitchspeed "5"
    ex_maxerrordistance "0"
    ex_diminishextrap "0"
    ex_maxaccel "2000"
    ex_maxspeed "750"
    ex_minvelocity "0"


    Warum seh ich solche Befehle bei mir in der Config aber nie bei den Standart Netsettings?

    Weil Standart einfach ****t -.-
     
  6. #5 20. März 2006
    rate 25000 (20000)
    cl_cmdrate 101
    cl_updaterate 101 (wenn choke cl_updaterate 81)
    cl_resend 6
    cl_cmdbackup 2 - 8
    ex_interp 0.01 (wenn models laggen entweder ex_extrapmax 10 oder ex_interp 0.03 - 0.04)

    ..so und alle sind zufrieden ausser die den header bekommen
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Netsettings Erklärung
  1. [PC] CS:GO Netsettings

    d1n , 26. Mai 2013 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    869
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.453
  3. [PC] Kabel BW 20k Netsettings

    eisenfaust01 , 4. September 2010 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.015
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    997
  5. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    25.847