Netzteilberatung - Was ist es? Welches brauche ich?

Dieses Thema im Forum "Hardware Tutorials" wurde erstellt von luke, 4. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Hallöchen ihr lieben,
    mir ist aufgefallen, dass in letzter Zeit vermehrte Anfragen bezüglich des Netzteils, welches ihr für euer bestes Stück :) benötigt, vorkommen. Wobei dann Antworten auftauchen, die einen Pc-Fachmann, (sofern der was von seinem Werk versteht), zum schmunzeln bringen würde, und so das Gerücht oder besser gesagt das Klischee "Masse statt Klasse", oder "Je mehr desto besser" nur eine immer größere Runde geht. Ob ihr es glaubt oder nicht, das Pc-Netzteil ist auch eine Komponente bei der nicht gespart werden sollte....

    Ich gehe zu Beginn mal auf den Aufbau und die Funktionsweise eines Schaltnetzteils ein, um euch das gute Stück näher zu bringen und ihr nicht im Dunkeln tappt, wenns um die Frage geht, "Für was ist eigentlich das Netzteil?"

    Das hier ist eine aktuelle handelsübliche Power Supply Unit: ( PSU/ATX12v Netzteil)
    taganpsu6mp.jpg
    {img-src: //imageshack.us/a/img458/4416/taganpsu6mp.jpg}


    Die benötigten Kabel samt Stecker eines Netzteils für die unterschiedlichen Aufgaben (ATX12V):
    atxnetzteil017jq.jpg
    {img-src: //imageshack.us/a/img458/6034/atxnetzteil017jq.jpg}



    Was ist der Unterschied zwischen ATX, ATX12V, ATX2.2 und BTX-Netzteilen?

    -Alte ATX-Netzteile besitzen nur einen 20-poligen ATX Stecker für die Stromversorgung des Mainboards.
    ATX-12V Netzteile besitzen darüber hinaus einen 4-poligen Stecker mit zwei gelben (12V) und zwei schwarzen (Masse) Kabeln, für die Versorgung der CPU-Spannungsregler auf dem Mainboard (ab Pentium 4)
    ATX2.2 Netzteile haben generell einen 24-poligen Mainboardstecker. ATX2.2-Netzteile sind in der Regel zu BTX kompatibel und liefern teilweise keine -5V (Minus fünf Volt)-Spannung mehr. Dies wird aber in der Regel bei Mainboards ab Baujahr 2002 ohnehin nicht mehr gebraucht, da sie eigentlich nur für die längst ausgestorbenen ISA-Steckplätze gedacht war, teilweise aber auch für onboardsound missbraucht wurde.

    Wie funktioniert ein Schaltnetzteil?

    Zunächst wird die 230V Wechselspannung gleichgerichtet und aus dieser eine Niederspannung für den Regelkreis gewonnen. Bei der Regelung handelt es sich entweder um eine Pulsweiten- oder Frequenzregelung.

    Mit dieser Regelspannung wird ein Leistungstransistor ein- und ausgeschaltet, der in Reihe mit der Primärwicklung des Transformators und der gleichgerichteten 230V Versorgungsspannung liegt. Das zyklische ein- ausschalten des Stroms in der Primärwicklung induziert eine Niederspannung in der (aus weniger Wicklungen bestehenden) Sekundärwicklung. Diese Spannung wird wiederum gleichgerichtet und mittels einer großen Kapazität (dicker Elektrolytkondensator) geglättet.

    Die erzeugte Gleichspannung wird von einem Fensterkomparator überwacht. Fällt die Gleichspannung ab, so wird entweder die Pulsweite oder die Frequenz des Reglers erhöht. Ist die Spannung zu hoch, so werden die Regelwerte reduziert.
    Über die vielen bunten Kabel werden nun von der Platine aus, die aus der Wechselspannung gewonnenen Gleichspannungen 3,3V, 5V und 12V sowie jeweils Masse zu den Komponenten geleitet.
    Welche Spannung nun mit welcher Farbe verbunden wird, hängt nun von dessen funktion ab.

    Auf den Bildern sieht man dies genauer:

    Hauptstecker:

    atxpwr3fy.png
    {img-src: //img253.imageshack.us/img253/5104/atxpwr3fy.png}


    4-Pin Molex Stecker
    molex0uw.jpg
    {img-src: //img253.imageshack.us/img253/5392/molex0uw.jpg}


    Floppy:
    fan8ge.jpg
    {img-src: //img253.imageshack.us/img253/3674/fan8ge.jpg}


    atx12v cpu strom stecker:
    [​IMG]


    Wieviel Leistung bringt mein Netzteil wirklich?!

    Eine Frage, die mehr als berechtigt ist. Denn immer mehr Hersteller versuchen sich mit hohen Watt Zahlen gegen ihre Konkurrenz durchzusetzen, wobei dann, wenn man genauer hinschaut, das "Marken-Netzteil" mit der gedachten geringeren Leistung viel stärker auf den einzelnen Spannungschienen zu sein scheint.

    Wieso ist das so?

    Dazu muss man wissen, wie Hersteller ihre Angaben berechnen.

    Dazu gibt es nämlich 2 unterschiedliche Arten: "Combined Power" und "True Blue"

    So könnten zum Beispiel Angaben, die auf einem Netzteil stehen.

    [​IMG]

    Die 3,3 Volt als Beispiel aus der ersten Zeile steht für die Ausgangsspannung, welche die Einheit Volt hat. Die Stromstärke wird mit der Einheit Ampere angegeben. In diesem Falle 30 Ampere.
    Das ergibt eine Gesamtleistung von ( UxI=P) = 99 Watt

    Dieses Rechenbeispiel macht man nun für jede einzelne Spannungsschiene und wenn man alle einzelnen Leistungswerte zusammenzählt, erhält man die Gesamtleistung des Netzteils. In unserem Falle also 420 Watt. In Wirklichkeit ist dieses Netzteil jedoch ein 350 Watt netzteil!

    Da es sich hier aber um ein Combined Power Netzteil handelt, und dessen Werte anhand folgenden Bildes berechnet werden müssen kommt man letzt endlich auf einen anderen Wert:

    [​IMG]

    Die 3,3 Volt schiene zusammen mit der 5 Volt schiene darf/kann nur eine maximal last von 200 watt führen. "Kombiniert" mit der 12 Volt schiene wären wir nun bei 380 watt!! Was aber durch die weitere angabe in der 4 Zeile limitiert wird. Denn alle 3 Schienen können zusammen nur 320 Watt liefern. Mit den restlichen Spannungen kommen wir dann auf ~ gediegene 350 Watt. =)

    Desweiteren gibt es noch ein True Blue Netzteil, neben dem combined Netzteil, welches aber nicht wie versprochen die Wahrheit liefert, sondern eher für großes Verwirren sorgt.....:

    Denn hier werden im Gegenteil zum combined Power netzteil Ausnahmen der Leistungen angegeben und nicht einzelne Schienen zusammen gefasst.

    Derjenige, der aufmerksam mitgerechnet hat, dem ist aufgefallen dass das combined Power Netzteil 350 Watt führen kann, aber theoretisch 420 watt erbringen kann.

    Denn bei dem True Blue Netzteil werden zusammengefasste Schienen nicht durch spezielle Angaben limitiert, sondern die, wie schon erwähnte Ausnahmelast als Tatsächliche Abgabe angegeben. Das oben erwähnte Netzteil hätta also mit der True Blue Berechnung 420 Watt.
    Zu vergleichen ist es wohl im Hifi-Bereich mit den Watt Angaben der Lautsprecher. Wer mit den Begriffen Sinus und PMPO (Peak Music Power Outout) was anfangen kann, wird wohl bescheid wissen.

    Das sollte damit geklärt sein. :]



    Nun zur Qualität der Netzteile.

    Aussagen wie: " Nimm das Netzteil XY, das hat 550 Watt und kostet nur 30€" bringen so manchen zum schmunzeln oder gar zum lachen. Der Bergiff "Billig" scheint hier wieder seinen eigentlichen Sinn zurückzubekommen.
    Denn wie die wenigsten wissen, sind solche Netzteile, (u.a. sehr oft bei ebay zu finden) keines Falls mit echten Highend-Marken-Netzteilen mit Watt angaben wie 350 Watt zu vergleichen. Hier werden vorallem utopische Angaben über die Leistung gemacht, und die einzelnen Spannungsschienen zum Teil extrem weniger an Ampere verkraften als angenommen.

    Gerade eben hab eich ein sehr gutes Beispiel bei Ebay gefunden( Kosten: ~20€) :):

    [​IMG]

    Nicht nur dass man hier nichtmal nach dem True Blue Konzept auf die 450 Watt kommt, werden die Kosten durch Verlustleistungen wie zb. Abwärme wohl jeden in den Ruin treiben. Denn das Thema wird in diesem Bereich auch groß Geschrieben, zumindest bei den Herstellern, die etwas zu verlieren haben bzw. mit ihrem Namen stehen.

    Ordentliche Netzteil versuchen auch diese Geldverschleißstelle zu mindern und arbeiten an den Grenzen des machbaren. Sehr gute Netzteile mit extrem wenig Verlustleistung, d.h. dass weniger Watt als Ausgangsleistung, als bei diesen "Billig"- Netzteilen benötigt wird, um den "Eigenbedarf" zu decken, da sie auch da hinkommt wo sie hin soll, wären zum Beispiel die Produkte von Seasonic. Nur als Tipp 8)

    Also ein weiterer Kritikpunkt, der eine große Rolle spielt, und von den meisten außer Acht gelassen wird.....

    Welche Leistung muss mein Netzteil erbringen?

    Eine der häufigsten Fragen, die über Netzteile zu lesen ist. Aber auch berechtigt.
    Wer den Artikel aufmekrsam durchgelesen hat, weiß jetzt auch dass "Masse statt Klasse" in diesem Bereich am falschen Platz ist.

    Hier eine sehr schöne Seite um euren Bedarf an Energie auszurechnen:

    Für alle non-Sli standart User sollte ein Netzteil mit mindestens 300 Watt und mindestens 18 Ampere auf der 12V Schiene reichen. Andere User mit viel Komponenten wie zb HDD's oder extrem Modder können auch mal Netzteile mit 400 Watt und höher nehmen. Erst wenn es wirklich an die Highendrechner mit Dualcore Prozessoren und 2 und mehr Grafikkarten geht, sollte man Netzteile mit Leistungen jenseits der 400 Watt Marke in Betracht ziehen. Alles andere ist Schwachsinn und Geldmacherei.....

    Es sollte in allen fällen d.h. ob Standartuser oder Highender ein Markennetzteil á la Tagan , Enermax, Bequiet oder Seasonic gewählt wählen.

    Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Worten ein wenig in die Welt der Netzteile einführen und bei eurem nächsten Netzteilkauf geht ihr mit ganz anderen Augen an diese Sache.....

    das wars von mir... Kritik oder Anmerkungen bitte per pm!

    viele Grüße
    euer luke
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...