Netzwerkforschung - So tickt das Wir

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Calyx, 27. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. #1 27. Dezember 2009
    Quelle: spiegel-online.de

    Fotostrecke: klick

    wollt nicht den ganzen artikel hier quoten.

    bin grad total erstaunt darüber und frage mich wie unsere welt wohl wäre, wenn jemand die macht besäße große gesellschaftliche ereignisse vorherzusagen bzw. mit einfachsten mitteln zu berechnen oder zu manipulieren.

    dass wir nur ein winziger fleck im großen ganzen sind ist ja bekannt, aber dass menschliches handeln und für uns weltbewegende, mehr oder weniger zufällige ereignisse (vielleicht) einfachsten naturgesetzen folgen und wir dabei eigentlich so leicht berechenbar sind...unglaublich

    ich hoffe ehrlich gesagt nicht dass die menschheit so leicht zu manipulieren/berechnen ist... mag mir gar nicht vorstellen wofür man dieses wissen benutzen kann!

    wie ist eure meinung zur "sozialphysik", glaubt ihr, dass es sich bewahrheiten könnte? wofür wird dieses wissen eurer meinung nach dann eingesetzt werden?
     
  2. #2 29. Dezember 2009
    AW: Netzwerkforschung - So tickt das Wir

    Juhu mit physikalischen Methoden die Gesellschaft untersuchen !
    Ein Hoch auf den Positivismus, der das alles möglich macht.
    Für mich klingt der Ansatz sehr abstrus, ich würde doch eher den Ansatz vertreten Soziales durch Soziales zu erklären oder versuchen soziale Interaktion auf materielle Gegebenheiten und Zwänge zurück zuführen.


    Etwas positives konnte ich dem Text trotzdem abgewinnen:

    stimmt wohl
     

  3. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Netzwerkforschung tickt Wir

  1. Antworten:
    25
    Aufrufe:
    10.726
  2. Bestickte Bettwäsche
    romestylez, 13. März 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    482
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    927
  4. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    3.298
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    382