netzwerkkabel

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Checkz, 6. November 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. November 2006
    moin

    hab mal probiert n normal kabel (25m x1.5mm) als netzwerkkabel zu benutzen ....
    normal müsste doch der widerstand kleiner sein und es dürfte ganz normal gehen .. da ja die andern dicker sind asl bei einem normalen netzwerkkabel ^^.
    (der versuch war nicht geplant mir ging nur das netzwerkkabel mal aus :p :) )
    dürfte ja egtl kein prob sein oda ?
    desto dicker die kabel desto weniger widerstand so wenigstens die physik..
    aba es hat nicht geklappt^^.
    jemand ne ahnung warum ??

    mfg checkz
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    lol...was hast du denn bitteschön für ne vorstellung von einem netzwerkkabel??=)
    die sind hauchdünn und in einander nochmal verdrillt...auf das verdrillte kommt es ja an
     
  4. #3 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    daher auch oft der begriff twisted pair =) und mit "normalem" kabel kann eigentlich alles gemeint sein ^^ wenn dein kabel 8 stränge hat (mit jeweils 2 adern) kann das schon funktionieren (voraussgesetzt die stränge sind nicht gekreuzt). und wars nich so: desto dünner und kürzer desto geringer die dämpfung? ^^ aber generell kannst du deine netzwerkkabel schon selber machen, brauchst nur die richtigen stränge und 2 rj45 stecker.
     
  5. #4 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    natürlich passts von den kabeln her^^.
    so n n00b bin ich auch ned..

    ;)

    ka hab einfach mal probiert hat aba nich geklaptt^^
     
  6. #5 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    Wie willst du den 1,5 mm drähte in einen normalen rj45 anschluss bringen... ?

    Auserdem sind die meisten "nicht selbst gebastelten" 1 - 2 Fach abgeschirmt.. einmal das gesamte kabel und dan bei zb Cat 7 Kabel jedes Paar nocheinmal einzeln.. wie willst du das mit einem normalen Strom Kabel machen ? Alufolie ? :D

    Lan Kabel sind ja nicht umsonst schweine teuer :p sonst würde das ja jeder mit normalen Kabeln machen..
     
  7. #6 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    ja ich habs halt mal probiert weil keine geschäfte mehr offen hatten ^^..
    nya wie ich das machen will is ganz eifnach ..
    habn altes kabel abgezwickt die einzelnen adern abisoliert und dann dazwischen das lange 8 adrige stromkabel geklemmt^^..
     
  8. #7 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    und du hast die paare wieder richtig angeklemmt ? selbst wenn dürfte das nicht helfen.. ^^ ein netzwerk kabel zu Flicken ist ja schon kritsch wenn man es mit einem richtigen Netzwerkkabel macht. Wie hast du die drähte wieder zusammen gebracht ? Gelötet ? Einfach nur zusammen stecken wird auch nicht funktionieren ^^
     
  9. #8 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    ^winzige lüsterklemmen ?
    ^^
    nya.. müssts mal nochmal versuchen und dann alu folie rum ^^.
    vllt dann^^
    mfg
     
  10. #9 6. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    Wie oben schon beschrieben kommt es auf die Verdrahlung an. Die kabel müssten in bestimmeten Abständen verdahlt sein, damit keine Störungten und Kopplungen entstehen. Denke nicht, dass es funftioniren wird. Wenn ja kannst ja mal bescheid sagen, würde mich mal Interesieren ^^
     
  11. #10 19. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    alles klar.. ^^
    hätt mich au gewundert ^^.
    mfg checkz
     
  12. #11 20. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    Bei EBay gibt's 100m Cat5e Kabel+20RJ45Stecker+Crimpzange+Anleitung für 10-20€. Da ist wohl nichts billiger. Außerdem wird es auf die Länge schon an den Unterschieden von ca. 1-2cm in der Kabellänge scheitern.
     
  13. #12 20. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    doch kann man machen, habe bei mir zuhause auch selbst ein kabel gepatcht... lernt jeder azubi in der it branche normalerweise, lass dir hier also nix einreden, dafür gibts auch extra geräte, die dir die enden mit rj45 steckern verbinden.
     
  14. #13 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    ja es geht definitif hab die lezten 3 tage damit verbracht isdn zu dsl umzurüsten
    und in den wänden war 8 adrige telefonkabel die ich umgerüstet habe zu netzwerkkabel sprich nur RJ45 Stecker und Dosen angebunden das ganze war ca 40-50 meter lang und dsl hat nacher duch diesen kabel in 8 zimmern funtioniert alle konnten ohne probleme surfen musik hören oder live streams ansehen auch downloads starten diese telefonkalbel kennt ja jeder von euch ist 1 adrig kupfer also nicht feinadrig und auch nicht irgentwie twisted pair oder so

    cu hanswerner
     
  15. #14 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    Poste mal bitte ein Bild von deinem selbgebauten Kabel!!
     
  16. #15 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    100Base braucht lediglich die halben Cat5e Adern, also kein Twisted Pair, das ist korrekt. Jedoch benötigt 1mBit eben genau diese Vorraussetzung und ich halte es nicht für sinnvoll, in den heutigen Zeiten ein Kabel dieser Art selbst zu "bauen". Die genannten "Maschinen" zum anbringen der Stecker am Ende der Kabel verstehe ich nicht. Mir sind legidlich "Crimpzangen" bekannt, die die vorher in die Mulden des offenen RJ45 Steckers gelegten Kabel mit den Schienen im Stecker verbinden.

    Jedoch wäre auch ich an dem Aussehen eben eines dieser Kabel interessiert. Sollten die Kabel aber nicht vernünftig geschirmt sein, befürchte ich, dass starke Schwankungen im Stromnetz, schlecht geschirmte Trafos oder gar Röhrengeräte derart starke Störungen verursachen, dass selbst 100mbit knapp werden und die Fehlerrate sehr hoch wird.

    Ich würde mich freuen, wenn du ebenfalls ein paar Testübertragungen machen würdest und die prozentuale Anzahl der fehlerhaften Pakete notieren würdest.

    Bei meinem Wohnort direkt an der Bahn wäre dieses Vorgehen unmöglich, da die hohe Spannung der Oberleitungen selbst so stark ist, dass mein guter, alter (1 Jahr) CRT unmenschlich anfängt zu flimmern. Die Induktion in die Leitungen könnte bei mir scheinbar sogar die Netzwerkkarten kopieren.

    Ich rate auch, dieses selbstgebastelte Kabel niemals direkt neben einer oft benutzten Stromleitung oder gar einer Starkstromleitung zu verlegen.
     
  17. #16 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    ein normales stromkabel kriegt doch die benötigten frequenzen, also die ganze bandbreite für netzwerkanwendung gar nicht auf die reihe!
     
  18. #17 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    An sich kann "jedes Kabel jede Frequenz" weiterbringen. Nur dies nunmal mehr oder weniger gut. Das Stromkabel würde mit seinen 3 bzw 5 Adern jedoch viel zu wenige Adern liefern. Vom Stromkabel war jedoch meines Wissens nach nei die Rede.
     
  19. #18 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    außerdem gibts stromkabel mit verschiedener adern-anzahl.


    das mit dem telefonkabel umrüsten hab ich übrigens auch gemacht. sollte zwar eignlich gar nicht laufen, läuft aber 1a!
     
  20. #19 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    Es ist eigentlich völlig egal wie dick breit oder sonstwas dein Netzwerkkabel ist. Der Speed wird sich nicht verändern.
    Und so weit ich das weiss, wenn das Netzwerkkabel dicker ist nur die Isolation dicker und nicht das Kabel selber.
     
  21. #20 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    das halte ich für ein gerücht!
    aber die isolation ist auch wesentlich beteiligt am speed.
     
  22. #21 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    das kann überhaupt nich funktionieren ich erklärm mal bissel die normalen netzwerkkabel die man benutzt sind unshielded twistet pair kabel das bedeutet das die einzelne ader nich geschirmt is das einzige was bei diesem kabel das übersprechverhalten der anderen adern unterbindet ist die drillung.

    dann gibt es noch das shielded twisted pair bei diesem kabel (wesentlich teurer) ist jede der acht adern noch zusätlich einzeln geschirmt dies wiederrum erlaubt längere kabel längen mit geringerem package verlust es erlaubt höhere ürate mit weniger package verlust.

    also wenn du wirklich diese kabel von dir nehmen willst würd ich das kabel auftrennen dann jede ader mit alufolie umwickeln und in nem abstand von 10cm nebeneinader legen dann musste se nur noch richtig patchen <-- in den stecker machen oder auf eine patschdose legen wie auch immer viel spaß beim probieren.
     
  23. #22 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    sory wenn ich mich so einmisch aber lass da leiber die finger davon nicht das es kurz raucht und du hast deinen switch gesehn!!!!
     
  24. #23 21. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    also leute ich weis net wen ihr hier geantwortet habt aber ich habe keine fortos weil ich habe auch das vorhandene telefonkabel dafür benutzt eine einfache 8 adrige kupflerleitung die duchs ganze haus in den wände drinne ist und nochmal es ist durch diese kabel 8 zimmern mit dsl angeschlossen
    und keine paketverluste oder so, die ehmaligen telefondosen habe ich abgebaut und Netzwerkdosen angebaut und violla es funtzt.

    cu hanswerner
     
  25. #24 22. November 2006
    AW: netzwerkkabel

    @hanswerner: von den paketverlusten kriegst du ja auch gar nix mit, die werden ja noch mal geschickt. hab das aber auch mit dem telefonkabel laufen und bin zufrieden.

    @abraxas: jawoll! ich schließe mich an.
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - netzwerkkabel
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    956
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.183
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.320
  4. Win7 kein Netzwerkkabel

    Tairock , 13. September 2011 , im Forum: Hardware & Peripherie
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    541
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.623