Neue Chips für Internet-Taschen-PCs

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 20. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. September 2007
    Intel hat eine Reihe von Chips für Internet-fähige Taschen-PCs für das erste Halbjahr 2008 angekündigt. „Die Möglichkeiten der Handhelds von heute sind nicht gerade besonders groß“, sagte Intel-Manager Anand Chandrasekher am Mittwoch auf dem Intel Developer Forum in San Francisco.

    dpa SAN FRANCISCO. Auf der Plattform „Menlow“ will der weltgrößte Chiphersteller im kommenden Jahr den Mobil-Prozessor „Silversthorn“ auf den Markt bringen, der im neuen 45-Nanometer-Herstellungsverfahren produziert werden soll. Der Cent-große Chip soll in kleinen Taschen-PCs die uneingeschränkte Nutzung des Internet und das Abspielen von Videos ermöglichen.

    Silverthorne soll es künftig ermöglichen, auch für den Desktop-PC entwickelte Software auf den kleinen Geräten zu nutzen. Dies sei ein besonders wichtiger Vorteil, da Software-Versionen für mobile Geräte gewöhnlich erst mit einer Verzögerung von zwei Jahren zur Verfügung stünden. „Zwei Jahre sind für das Internet eine Ewigkeit“, sagte Chandrasekher. Die Internet-Video-Site Youtube habe ein Jahr gebraucht, bis sie von Null an eine Milliarde Besucher registrierten. Im Vergleich zu den ersten ultramobilen Pcs soll Silversthorne um das zehnfache weniger Strom verbrauchen.

    Quelle: handelsblatt.com
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. September 2007
    AW: Neue Chips für Internet-Taschen-PCs

    klingt interessant, wäre ne alternative zu barebones, die mir persöhnlich absolut nicht gefallen

    außerdem weniger stromverbrauch, endlich ma was ökonomisches xD wobei mir das noch weitgehend egal is


    find ich gut, aber denke ma die entwicklung wird noch ewig gehn, bis das vernünftig und marktfähig ist
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...