Neue Kinofilme 2017 - was ist Top oder Flop?

Artikel von Tommy Weber am 21. Juni 2017 um 07:42 Uhr im Forum Kino, Filme, Tv

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Kinofilme 2017 - was ist Top oder Flop?

21. Juni 2017   Tommy Weber  
Wenn es draußen richtig heiß ist, dann kann das dunkle, gut klimatisierte Kino eine wunderbare Alternative zum Freibad oder Badesee sein. Vor allem im Hinblick auf die neuen Filme, die viel spannende Unterhaltung versprechen. Richtig neu sind allerdings nicht alle Kinofilme, die aktuell laufen. Es gibt Remakes, Fortsetzungen und einen Film mit einem etwas sperrigen Titel nach einer Buchvorlage, der in anderer Form auch schon mal da war. Welcher Film lohnt sich und welchen kann man sich getrost sparen?

kinonews.jpg


Action und Grusel – die Mumie

Die Mumie? War da nicht schon mal was? Stimmt, und zwar 1999 mit Brendon Fraser, aber diese Ur-Version wirkt gegen das, was Regisseur Alex Kurtzman auf die Leinwand gebracht hat, wie ein Kinderfilm. „Die Mumie“ 2017 lebt vor allem von ihren fantastischen Effekten und von ihren gruseligen Momenten, von denen es übrigens eine ganze Menge gibt. In der Hauptrolle ist diesmal Tom Cruise zu sehen, der hier einmal mehr zeigt, was er am besten kann, nämlich den Actionhelden spielen. Unterstützt wird er von Oscar-Preisträger Russell Crowe und Sofia Boutella, die eine uralte ägyptische Königin spielt und dabei sehr sexy aussieht. „Die Mumie“ ist eindeutig ein Top-Film!



Fluch der Karibik – der fünfte Versuch

Wo Disney draufsteht, ist meist gute Unterhaltung drin und das gilt auch für die fünfte Auflage von „Fluch der Karibik“. „Salazars Rache“ heißt das neue Machwerk, in dem Johnny Depp wieder einmal den charmanten und immer leicht tuntigen Kapitän Sparrow spielen darf. Es geht wieder um Geister-Schiffe mit Geister-Kapitänen und Jack Sparrow muss sich auf die Suche nach dem Dreizack des Meeresgottes Poseidon machen. Neben Johnny Depp sind viele alte Bekannt wie Geoffrey Rush (Captain Barbossa) und Orlando Bloom (Will Turner) mit an Bord. Wer temporeiche Action mit fulminanten Tricks mag, der ist in „Fluch der Karibik - Salazars Rache“ genau richtig.




Alien - Convenant – Effekte und Horror

Seit 1979 gehören die Filme der Alien-Reihe zu den Klassikern des Genres und Sigourney Weaver wurde die erste weibliche Heldin im Weltraum. Jetzt hat sich Kult-Regisseur Ripley Scott an die Fortsetzung gewagt und liefert mit „Alien – Convenant“ einen Schocker mit Effekten, die jedem Kinobesucher die Nackenhaare aufstellen werden. Im fünften Teil erzählt Scott die eigentliche Vorgeschichte zu „Alien“ und er setzt wieder auf eine starke weibliche Heldin, in diesem Fall auf Katherine Waterston als Terraforming-Expertin Daniels. Aber auch Michael Fassbender ist dabei, der als Androide eine sehr gute Figur abgibt. „Alien – Convenant“ ist ein Weltraumabenteuer der Extraklasse.




King Arthur: Legend of the Sword – für alle Historienfans

Die Geschichte des legendären König Arthur ist bekannt, aber anscheinend ist die Story immer noch so spannend, dass sie ständig neu verfilmt wird. Aktuell spielt Charlie Hunnam den König auf Camelot, unterstützt von den Hollywood-Größen Eric Bana, der seinen Vater spielt und Jude Law, der den Widersacher gibt. Das Ganze ist mythisch angehaucht, teilweise recht blutig und da die Geschichte bekannt ist, nur mäßig spannend. „King Arthur: Legend of the Sword“ ist der erste Teil einer geplanten Reihe, die mit Filmen über Merlin und Lancelot weiter erzählt werden soll. Wer sich für den „Highlander“ begeistern konnte, dem wird auch King Arthur gefallen.




Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
– sperrig, aber gut

Da ist er, der Film mit dem komischen Titel, der zwar als Film für Teenager beworben wird, aber auch für Erwachsene ganz interessant sein kann. Die 17-jährige Sam (Zoey Deutch) stirbt bei einem Autounfall und muss fortan den letzten Tag ihres Lebens immer und immer wieder erleben. Sie bekommt damit die Chance, das zu korrigieren, was sie falsch gemacht hat, denn in der Rückschau merkt Sam, wie oberflächlich ihr Leben als High-School-Girl eigentlich war. Was nach „Und täglich grüßt das Murmeltier“ und „Ist das Leben nicht schön?“ klingt, ist ein kluger Film mit rührenden Momenten und wird vor allem jungen Mädchen gut gefallen.





Baywatch – die roten Badeanzüge sind wieder da

Es gibt Neuauflagen, die müssen einfach nicht sein und „Baywatch“ gehört eindeutig dazu. Hatte die Serie mit Pamela Anderson und David Hasselhoff noch einen gewissen Charme, der Kinofilm hat diesen Charme definitiv nicht. Zac Efron und Dwayne „The Rock“ Johnson sehen in ihren Badehosen zwar gut aus, aber die Story ist sehr dünn und wenig witzig. Kleiner Tipp: Einfach selbst ins Freibad gehen, da ist es mit Sicherheit spaßiger.




Zur Autoren Facebookseite

Bildquelle: © Depositphotos.com / K.Klimenko
Textquelle: Kinonews auf mysteryblog.de
 

Kommentare

#3 1. Juli 2017
Irgendwie ist das Kinojahr 2017 ziemlich mau, oder? Ich bin sonst eigentlich ein totaler Kino-Fan, aber dieses Jahr war ich glaube ich erst einmal im Kino.