Neue Mobilprozessoren und Preissenkungen bei Intel

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 4. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. September 2007
    Knapp zwei Wochen nach der Spiele-CPU Core 2 Extreme X7900 stellt Intel acht weitere Mobilprozessoren mit Merom-Kern vor. Die neuen Core-2-Duo-Modelle sind Doppelkern-Prozessoren; die präsentierten Core-2-Solo- und Celeron-Versionen haben nur einen Rechenkern.

    Der Core 2 Duo T7800 (4 MByte L2-Cache, FSB800) läuft mit bis zu 2,6 GHz, ohne dass Intel dabei besondere Anforderungen an die Kühlsysteme von Notebooks stellt: Der Prozessor verbrät wie viele bisherige Core-2-Modelle bis zu 35 Watt und passt damit (anders als der gleichschnelle Core 2 Extreme X7800) in viele bereits erhältliche Notebooks mit Santa-Rosa-Innenleben. Intel verkauft den T7800 ab sofort für 530 US-Dollar (Großhandelspreis bei Abnahme von 1000 Stück).

    Die Preisliste vom 29. Juli listet für denselben Betrag noch den bislang schnellsten Core 2 Duo T7700 (2,4 GHz); dieser kostet seit heute nur noch 316 US-Dollar. Der T7500 (2,2 GHz) wird nun statt für 316 US-Dollar für 241 US-Dollar verkauft. Der T7300 (2 GHz) kostet weiterhin ebenfalls 241 US-Dollar, so dass er damit mangels Nachfrage bald aussterben dürfte. Ein Nachfolger steht aber schon fest: Der neue Core 2 Duo T7250 (209 US-Dollar) ähnelt mit 2 GHz und FSB800 dem T7300, doch er hat nur einen halb so großen L2-Cache (2 MByte).

    Für günstige Notebooks hat Intel zwei neue Celeron-Prozessoren im Angebot, die mit nur 1 MByte L2-Cache, FSB533 und ohne dynamische Taktanpassung (SpeedStep) auskommen müssen. Der Celeron 550 (2 GHz) kostet 134 US-Dollar und nimmt maximal 31 Watt auf; der Celeron 530 (1,73 GHz) kostet 86 US-Dollar und genehmigt sich lediglich bis zu 26 Watt.

    Die Entwickler besonders leichter und leiser (Sub-)Notebooks bedenkt Intel mit neuen stromsparenden CPUs. Der LV-Prozessor (Low Voltage) Core 2 Duo L7700 (316 US-Dollar) hat wie seine großen Brüder 4 MByte L2-Cache und FSB800; er verbraucht bei 1,8 GHz aber maximal 17 Watt. Mit noch weniger Strom kommen die ULV-Single-Cores (Ultra Low Voltage) Core 2 Solo U2200 (1,2 GHz, 262 US-Dollar) und U2100 (1,06 GHz, 241 US-Dollar) sowie der Celeron M ULV 523 (933 MHz, 161 US-Dollar) aus: Sie begnügen sich mit maximal 5,5 Watt. Den drei ULV-Prozessoren sind nur 1 MByte L2-Cache und FSB533 gemein; dem Celeron fehlt wiederum SpeedStep.

    Intels schon im April vorgestellte ULV-Doppelkerne haben 2 MByte L2-Cache; sie schlucken mit bis zu 10 Watt aber fast das Doppelte an Energie. Bei 1,2 GHz ist auch bei ihnen Schluss; schnellere ULV-Prozessoren hat Intel nicht im Angebot. (mue/c't)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/95400
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. September 2007
    AW: Neue Mobilprozessoren und Preissenkungen bei Intel

    Wunderebare Verbrauchswerte für diese Hammermäßige Leistung...lediglich 35 Watt..
    Mein Celeron im Laptop verbrät ganze 70 Watt

    Ob AMD da mithalten kann?
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...