Neue Regeln: Facebook erlaubt sich Werbung mit Nutzernamen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von KristallWhite, 30. August 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. August 2013
    FB will mit Profilfotos und Namen der Nutzer werben, dank neuer Datenschutzbestimmungen.


    Facebook plant neue Nutzungsbedingungen. In einem Blogbeitrag weist die leitende Facebook-Datenschutzbeauftragte Erin Egan darauf hin, dass der Abschnitt zu personenbezogenen Werbeanzeigen komplett überarbeitet worden ist. Die offizielle Begründung: Der Nutzer solle besser verstehen, wie Facebook die Profile und Aktionen der Nutzer verwende, um "Menschen auf und außerhalb von Facebook relevante Werbeanzeigen zu zeigen".

    Facebook erlaubt sich Werbung mit Namen und Profilfoto

    Viel klarer sind die neuen Formulierungen nicht. Drei Dinge fallen bei den Neuerungen auf:

    1. Der Nutzer gibt Facebook per Nutzung des Dienstes eine generelle Erlaubnis zum Werben mit seinem Namen, Profilbild und so weiter. Facebook verspricht aber, die Auswahl der "Zielgruppe" zu "respektieren". Die neue Formulierung ("Du erteilst uns deine Erlaubnis zur Nutzung deines Namens, Profilbilds, deiner Inhalte und Informationen...") klingt stärker als die bisherige ("Du erteilst uns die Erlaubnis, vorbehaltlich der von dir festgelegten Einschränkungen..." ).

    2. In Zukunft darf Facebook in bestimmter Werbung oder "anderen kommerziellen Inhalten" auch "Informationen" über Nutzer verwenden.

    3. Die Möglichkeiten zum Einschränken dieser Werbung mit der eigenen Identität per "Privatsphäre-Einstellungen" erwähnen die neuen Regeln nicht mehr ausdrücklich - Facebook ist also theoretisch nicht mehr verpflichtet, diese anzubieten.


    Facebook will Werbung nicht immer kennzeichnen


    "Du verstehst, dass wir bezahlte Dienstleistungen und Kommunikationen möglicherweise nicht immer als solche kennzeichnen."

    "Die Verdeutlichungen im Text ändern nicht die Art, wie wir Werbung für Nutzer zeigen, und die Menschen haben weiterhin die Einstellungsmöglichkeiten festzulegen, mit wem sie Inhalte oder Informationen teilen wollen. Und an diese Einstellungen halten wir uns".


    Klage gegen Facebooks Werbung


    Mit den neuen Datenschutzbestimmungen reagiert Facebook offenbar auf die Klagen einiger Mitglieder, die in den vergangenen Jahren immer wieder hohe Geldbeträge von Facebook gefordert haben. Erst am Dienstag hatte sich das soziale Netzwerk in einem Vergleich mit fünf Klägern geeinigt, insgesamt 20 Millionen Dollar zu zahlen. Die Sammelkläger waren vor Gericht gezogen, um gegen die von Firmen bezahlten Pinnwandeinträge bei Facebook vorzugehen. Die Kläger wollten nicht als Werbeträger eingesetzt werden, ohne Geld dafür zu bekommen oder die Möglichkeit zu haben, eine Werbekampagne mit dem eigenen Profilbild zu verhindern.

    Facebook will Profilbilder zentral auswerten

    In den USA wird die Gesichtserkennung derzeit lediglich angewandt, wenn die Nutzer das Foto eines Bekannten hochladen und ihn bereits auf einem früheren Bild markiert haben. Reuters zufolge könnte die Änderung bedeuten, dass künftig alle Nutzer auf den Bildern erkannt werden und für Markierungen vorgeschlagen werden.

    Die Gesichtserkennungs-Pläne gelten laut Facebook allerdings nicht für Deutschland.

    Neue Datenschutzbestimmungen bei Facebook - SPIEGEL ONLINE

    dass ich mir nie einen Account bei Facebook zugelegt habe. Zwar hatte ich aufgrund der Einladung von Freunden öfters mit dem Gedanken gespielt, aber die Skepsis war größer. Inzwischen gibt es immer wieder neue Meldungen, die mich in meiner Entscheidung dagegen bestärken.
     
    1 Person gefällt das.

  2. Anzeige
  3. #2 30. August 2013
    AW: Neue Regeln: Facebook erlaubt sich Werbung mit Nutzernamen


    DITO

    geht mir genau so.

    Mir tun aber die Leute leid die dort angemeldet sind. Aber auch meine Freunde und Verwandte, den ich schon öfter mal hier und da ein Info zugespielt habe oder von erzählt habe. Leider ließ dies die Leute meist ziemlich kalt. Schade eigentlich dass das vielen Menschen so egal geworden ist.

    Diese Strukturen der Überwachung, Ausbeutung und Beschneidung kann man mittlerweile aber in fast allen Bereichen erkennen.
     
  4. #3 1. September 2013
    AW: Neue Regeln: Facebook erlaubt sich Werbung mit Nutzernamen

    Nicht schon wieder son Facebook ist böse mimimi Thread.
    Ist doch längst bekannt, das FB mit den Daten der User nicht gerade vertraulich umgeht.

    Wenn dir deine Daten so wichtig sind meld dich dort doch einfach mit komplett falschen Daten an und lade keine Fotos hoch. Wo liegt das Problem?

    Die meißten, die auf FB angemeldet sind, wissen, das Facebook ihre Daten für alles mögliche nutzt und dadurch auch Geld verdient. Nur ist es denen einfach :poop:gal. Entweder weil es ihnen egal ist, was FB mit ihren Daten macht, oder weil sie eh nur falsche oder garkeine Daten dort angegeben haben.

    Der Vorteil von Facebook überwiegt halt immernoch dessen Nachteile. Daher wird sich daran auch nichts ändern, solang nichts auf dem Markt kommt was Facebook ablöst.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Neue Regeln Facebook
  1. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    4.305
  2. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.386
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    371
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    264
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    472