Neuen Gaming PC

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von blade0r, 15. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Januar 2009
    Hey Leutz

    Ich wollt mein PC eigtl aufrüsten aber ich will mir jetzt einen ganz neuen holen.
    Mein Momentanes Setup ist:
    Prozessor:IntelCore2Duo E6320
    CPU Kühler:Scythe Mine Rev. B, Sockel 478,775,754,939,940,AM2
    Mainboard:ABIT IP35, Sockel 775 Intel P35, ATX
    Graka:Club3D HD3850 Overclocked 512MB, ATI Radeon HD 3850, PCI-Express
    Arbeitsspeicher 3GB
    Sound:Creative Sound Blaster X-FI Xtreme Gamer
    Laufwekr:Samsung Super write Master
    Netzteil:Trust 570Watt Dual Fan
    Gehäuse:NZXT Lexa Blackline Blue
    Monitor:BenQ FP91GX

    Was kann ich davon noch Behalten? Ein Neues Gehäuse soll auch her.

    Ich hab mir so vorgestellt 400-500€ zu investieren je nachdem was drin bleiben kann und was raus. Wenn mehr raus muss als ich annehme kann es auch bisschen mehr als 500€ sein.

    Edit: Der neue CPU soll auch bisschen getaktet werden.

    Vielen Dank Schonmal

    mfg
    blade0r
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Januar 2009
    AW: Neuen Gaming PC

    CPU entweder Q6600 ca 150€
    oder einen 9300 ca 200€
    Dazu eine 4870 und dann biste wieder unterwegs.
    Ab 180€ biste unterwegs.
     
  4. #3 16. Januar 2009
    AW: Neuen Gaming PC

    Hi blade0r,

    würd dir auch von einem neuen abraten. Kannst fast alles behalten.
    q6600 mit g0 Stepping kaufen, deinen aktuellen kühler drauf und locker auf 3ghz übertakten.
    Dazu dann, je nach Geldbeutel, eine 4850/9800gtx+ oder 4870/gtx 260 und du bist wieder auf dem neusten Stand. Evt noch 1 Riegel Speicher oder ingesamt 4gb mit höherem Tak wenn du <800 hast, Vista dazu und gut is.

    Hier ein Beispiel:
    4870 = ~200 Euro
    q6600 = ~160 Euro
    4gb Speicher mim 1066er Takt = ~45 Euro

    Gruß
    Toadie

    P.S.: Ratsam ist es vielleicht auch, noch ein neues Board für ein sicheres Übertakten dazuzukaufen. Meine Empfehlung ist das P5Q (Pro). Das ist aber eher Schnickschnack, denn dein altes Board sollte das auch noch packen.
     
  5. #4 16. Januar 2009
    AW: Neuen Gaming PC

    sind die quad cores zu empfehlen oder vlt doch lieber nen core2duo e8400?
    Naja Vitsa weiß nich ich bin eher ein XP Typ=)
     
  6. #5 16. Januar 2009
    AW: Neuen Gaming PC

    Ich persönlich, würde nicht auf die Idee kommen, mir jetzt noch einen 8400 einzubauen. Dann wärst du schnell wieder unzufrieden, so wie es bei deinem jetztigen System der Fall ist.
    Es geht nunmal immer mehr in Richtung Multicore-Unterstützung. ( siehe GTA 4 ;( )
    Wenn du dein neues System richtig ausnutzen möchtest, kommst meiner Meinung nach nicht so ganz einfach um Vista rum. Bedenke, dass das die 32 Bit Version von XP maximal 3GB Ram unterstützt und du unter XP kein Dx10 nutzen kannst, wenn du nicht eben die von Hobbybastlern gebaute XP VErsion nutzen möchtest.
     
  7. #6 16. Januar 2009
    AW: Neuen Gaming PC

    Würde dir statt der X Fi Xtreme Gamer die X Fi Titanium empfehlen, die bietet viel mehr möglichkeiten bei ähnlichem Preis. Voraussetzung ist natürlich einPCIe 1x, aber das sollte ja bei neuen Boards kein Problem darstellen. Hier der Vergleich http://www.alternate.de/html/popup/compare.html?cmd=add&articleId=244083 . Nicht von der Verfügbarkeit täuschen lassen, die ist sonst eigentlich erhältlich.

    Die 1066 braucht kaum einer. Kauf lieber 800 und zwar guten, denn von niedrigen Timings hat man mehr als von Mhz, da bei steigendem Takt die Timings schlechter werden und die mehr Ausschlag haben auf den Speed. Desweiteren haben manche Boards bei vielem 1066 oder schnellerem Speicher Probleme. Eventuell behebt sich sowas nach nem Bios Update.
     
  8. #7 16. Januar 2009
    AW: Neuen Gaming PC

    Ram halt DDR2-800 CL5 @ 1.8V A-Data, MDT, Mushkin, bis FSB 450 laufen die alle ;)

    CPU als Dualcore E8400, aber wenns länger was davon haben willst, demnächst Q9550s, 65W daher vllt. gute OC-Ergebnisse, Tests abwarten, sonst vllt. direkt zum Q9550 oder Q9650 stable laufen die locker 3.6GHz was für fast alles mehr als genug ist. Eventuel besseren CPU-Kühler dazu, kannst ja vorher mal schauen wie hoch die Temps bei Prime 95 Small FFTs 4 Torture Tests kommen ;)

    Da deine Auflösung wirklich winzig ist, kommst du bei der Grafikkarte locker mit einer HD4830 oder 9800GT aus, wobei die HD sogar günstiger ist ;)

    E: Typo korrigiert.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Neuen Gaming
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    4.794
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    6.937
  3. Wissenschaft Klima: 2016 wird neuen Wärmerekord aufstellen

    in.spider , 23. Mai 2016 , im Forum: User News
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.257
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    494
  5. die zwei neuen Nachbarinnen

    TKay , 23. Januar 2016 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    48
    Aufrufe:
    4.330