Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von sash, 26. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. November 2006
    Hallo, ich hab mir einen neuen Prozessor geholt (AMD X2 4600) und auch gleich eingebaut.
    Was ich dabei vergessen habe war, dass ich meinen alten Prozessor (Athlon 64 3000+) von 1800MHz auf 2200 MHz übertaktet habe.
    Daher ist der 4600er anstatt mit 2x 2400MHz mit 2x 2900MHz gelaufen. Ich habs 4 oder 5 mal probiert und kam nichtmal ins Bios, um das umzustellen. Er ist schon vorher hängengeblieben, hat Bildfehler produziert und ist dann gar nicht mehr hochgefahren.

    Daraufhin hab ich mein BIOS resettet und jetzt läuft alles wunderbar.

    Und jetzt würde es mich halt interessieren, ob der Prozessor dadurch starke Schäden genommen haben könnte oder ob ich mir keine sorgen machen muss.
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    Hi

    da musst du dir keine Sorgen machen nur übertakten ist so ne sache dadurch verkürzt sich der Lebensdauer!!

    Aber ansonsten kannst du 15% mehr Leistung rausholen dabei solltest du achten wie sich die Wärmeentwickelt und Prime 95 laufen lassen um zusehen ob dein Proz stabil ist oder unstabil!!

    MFG Basicxx
     
  4. #3 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    Na, dass sich durchs übertakten allgemein die Lebensdauer verkürzt ist mir ja klar. Beim vorherigen Prozessor war`s ja kein Problem. Der war Primestable, die Temperaturen waren absolut im grünen Bereich und ich musste noch nicht mal die Spannung anheben.

    Aber der 4600er ist sicherlich nicht sonderlich gut übertaktbar und außerdem sehe ich keinen Sinn darin, den zu übertakten, weil der eh schnell genug ist. Ich hab mir halt nur sorgen gemacht, weil er wie gesagt scheinbar nicht großartig übertaktbar ist UND weil es er halt schon beim Hochfahren Fehler produziert hat.
     
  5. #4 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    also der 4600+ wird wesentlich wärmer als dein alter 3000+... kann sein dass das daran lag... vllt waren die einstellung über vcore zu niedrig um den 4600+ auf 2,9 laufen zu lassen... wahrscheinlcih wars ne kombi aus beidem.... mach dir ma keine sorgen... ich hab die erfahrung gemacht dass cpus recht viel mit machen (außnahme sempron) naja insgesamt sind computer sehr robust (ausser halt diese "billig" varianten) ^^ also mach dir ma keine sorgen... normal is nur schlimm wenne ganz ohne lüfter startest oder wenn irgendwo n kurzschluss is oder das netzteil ein weg hat.... das sind die einzigsten erfahrungen meinerseits, wo hardware wirklich kaput gegangen ist... bei mir is noch nix durch overclocking kaputt gegangen... ;)



    mfg set111
     
  6. #5 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    Na da bin ich beruhigt und bedanke mich erstmal. Wie gesagt, ich wollte den nicht absichtlich übertakten.
    Hab einfach vor lauter Vorfreude vergessen, den Bustakt von ca 240 MHz auf 200MHz zurückzudrehen und einfach so den Prozessor getauscht.
    Beim übertakten geh ich ja sonst sowieso in kleinen Schritten vor, aber erstens ist der 4600er glaube ich nicht der ideale Prozessor zum übertakten und zweitens ist er mir auch so schnell genug.
     
  7. #6 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    Hi

    wenn es dir reicht dann ist alles ok ;)
    nur was takten betrifft voll der Freak bin ich!!!:tongue:
    Da kann ich dir nur zustimmen set111

    MFG Basicxx
     
  8. #7 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    hi ich wollte nur mal anmerken das das bios sobald du neue hardware einbaust eigentlich defaults setzen sollte ....also ich habs noch nie erlebt das wenn du die cpu ersetzt die mit den gleichen overclocking profilen läuft wie die alte cpu.
    ^^
     
  9. #8 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    Jop wundert mich auch mach lieber mal ein Biosupdate seit Athlon XP sollten alles Boards nach dem ändern des CPU`s mit default starten
     
  10. #9 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    Hab ich schon gemacht, das BIOS-update.Zwar nicht die aktuellste Version, aber die, die am besten sein soll. Und ja, den Gedenkengang mit den Defaults hatte ich auch vorher. Aber er hat den Prozessor erkannt und den Multiplikator logischerweise geändert, der Bustakt blieb aber gleich.
    Ist ja eigentlich auch keine Hürde das vorher auf default zu setzen. Aber naja. Zum Glück ist nix passiert und das nächste mal bin ich schlauer.
     
  11. #10 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    wenn er den multi zurück setzt und der fsb bleibt dann setzt er auch den vcore zurück und eigentlich isses auch verwunderlich das der fsb bleibt ^^ .
    ABER ....wenn er den multi zurück nimmt der fsb bleibt und der vcore zurückgesetzt is dann isses ebenso verwunderlich das der rechner überhaupt noch angeht da ja dann der ram nicht syncron läuft bzw. auch übertaktet is eben so wie agp/pci-e und pci ^^ komisch.
     
  12. #11 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    wers richtig macht kann 100% mehr leistung rausholen.... :D

    ich würd n paar benchmarks machen um sicher zu gehen das alles läuft...
     
  13. #12 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    sicherlich ist 100% übertrieben ....aber für den heimanwender sind 15% bis 30% schon sehr gute werte gerade wer sich nicht so sehr mit der materie auskennt sollte lieber vorsichtig sein.
    nur ein guter rat ^^
     
  14. #13 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    ich sag mal aus dem e6300 kann man einiges mehr als 15-30 % raus hollen^^... ich zb als heim user hab 50% rausgehollt... naja aber das is eig nich der sinn des treads sich darum zu streiten wie viel % man leistung raushaun kann oder...?


    ich kann nur nochma sagen da wird nix passiert sein... aber der vorschlag ma n paar tests zu machen is nie verkehrt !


    mfg set111
     
  15. #14 26. November 2006
    AW: Neuen Prozessor sehr stark übertaktet --> Folgeschäden???

    e6300 is aber auch die ausnahme ;-) weils der am niedrigsten getaktete is ,-) mein e6600 läuft bei 3,2ghz idle mit 30°C ... =)
    aber egal....naja wenn er läuft und primestable is gut ^^ wieso nich aber sonst hol dir nen neues bioschip oder versucht neu zu flashen ^^
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Neuen Prozessor sehr
  1. neuen prozessor

    yatara , 20. Februar 2009 , im Forum: Hardware & Peripherie
    Antworten:
    35
    Aufrufe:
    942
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    430
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    405
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    286
  5. Intel entwickelt neuen Prozessor

    -sniper- , 18. März 2008 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    365