Neuer Rechner: Temperaturproblem

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von Greenback, 2. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Dezember 2009
    Hallo Leute,

    ich bin seit gestern "stolzer" Besitzer eines neuen PCs. Ich habe mir den PC zusammenstellen lassen und da ich vorher nur lahme Krücken hatte, habe ich mein Augenmerk nicht auf eine ausreichende Kühlung gelegt. Ich bin in dem Thema PC-Kühlung/Gehäuselüfter ein absoluter Noob, habe aber nach einem Gespräch mit Cyrus schon Leistungs- und Temperaturtests durchgeführt.

    Erst mal zu der Bestückung:
    - JCP Midi Tower ATX "Dark Crystal" 500w Netzteil
    - Gigabyte GA-MA770-UD3
    - AMD Phenom II x4 940 Back Edition, Sockel AM2+
    - 2x 2048mb RAM G-Skill
    - Samsung Eco Green F2 500GB, SATA II
    - XDX HD 4890 850M 1GB DDR5

    Das Netzteil im Gehäuse ist oben angebracht und der Lüfter ist an dem Gerät unten angebracht. Der Lüfter der Graka ist ebenfalls unten.
    Die CPU wir mit dem Standart-Lüfter von AMD gekühlt.
    An dem Gehäuse sind zur Zeit keine weiteren Lüfter vorhanden. Es können jedoch hinten relativ mittig ein 12oer, an der Seite oben und vorne unten jeweils ein 80er Lüfter angebracht werden
    Das Gehäuse hat jedoch den Nachteil dass die Frontblende komplett zu ist also kein einziges Lüftungsloch vorhanden ist. Innen sind zwar Bohrungen und ein Luftgitter für den 80er Lüfter
    vorhanden, jedoch denke ich, dass durch die Blende keine Frischluft angesaugt werden kann.

    Bei Spielen mit hohen Grafikanforderungen erhitzt sich der PC sehr stark.

    Zu den Tests:
    Die GPU habe ich mit Furmark getestet. Und zwar hab ich 2 Tests gemacht jeweils 200s und ohne Fullscreen.
    Der erste Test bei 1280x1024 ohne MSAA: 86°C
    Der zweite Text bei 1920:1080 mit 32x MSAA: 89°C
    Die CPU wurde mit Prime 95 getestet, bin mir da aber nicht sicher ob ich den Test richtig gemacht habe. Bei dem Programm rauschen viele viele Fragezeichen durch meinen Kopf. :)
    (wie gesagt, bin da ein kompletter Noob)
    Weitere Details könnt ihr den Screenshots entnehmen.

    Da ich keine Ahnung habe welche Temperaturen in Normalberich liegen und welche Temperaturen nicht hinnehmbar sind, bräuchte ich da Hilfe. Desweiteren möchte ich fragen ob es eine Möglichkeit gibt die Luftzirkulation nur mit der seitlichen und hinteren Lüftungittern zu betreiben, die auch kühlt. Oder empfehlt ihr mir da doch lieber einen neuen Tower? Und wenn ja habt ihr da eine Kaufempfehlung für mich in dem Preisbereich bis 80€.

    Im Voraus: Vielen Dank für eure Hilfe

    [​IMG]

    [​IMG]
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 2. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    die temp schaut schon recht böse aus. du solltest zunächst mal einen 120iger lüfter der hinten rausbläst (vorne und an der seite brauchst du keinen, da die luft sich durch den entstehenden unterdrück ihren weg ins gehäuse schon selbst sucht) + einen vernünftigen cpu-kühler in betracht ziehen. das sollte dein temp-prob lösen.
    hast du das pad benutzt, was schon auf dem boxed-quirl drauf war?
     
  4. #3 3. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Danker für deine Antwort.

    Ich hoffe ich habe die Frage jetzt richtig verstanden, hehe
    Die CPU wird mit dem Standart Box-Kühler betrieben. Hatte ich aber auch schon oben geschrieben.
    Also du meinst, einen starken Lüfter hinten anschließen und die warme Luft rauspusten reicht aus?

    Was für ein CPU-Kühler ist bei dieser Temperaturentwicklung zu empfehlen?

    Gruß

    Greenback
     
  5. #4 3. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Deine Grafikkarte ist völlig im grünen Bereich, im idle wird sie auf 60° geregelt und unter Vollast sind die 90° eigentlich auch normal.

    48° auf der CPU sind mit den Boxed-Lüftern meist auch normal weil deren Kühlleistung oft nicht so der Brüller ist, aber auch da gibt es Ausnahmen. Prime lief jetzt nicht soo lange bei dir, aber wenn die Cores die 50° nicht knacken würde ich mir keine zuuuu großen Sorgen machen, evtl. mal in nen etwas größeren CPU Kühler investieren. Alternativ ordentliche Wärmeleitpaste nehmen und keinen mitgelieferten Silikonbasismüll.
    Was ich alledings nicht einordnen kann ist die TMPIN2 die anscheinend auf deinem MB gemessen wird, die ist mit 81° doch recht hoch. Da könnte generell eine verbesserung des Airflows mit von meinem Vorposter ewähnten Methoden nützen.
    Weiterhin darauf achten das der Tower so steht das er die Luft auch abgeben kann, also nicht mitm Hintern anne Wand oder in die Ecke klatschen, sonst gibts nen Hitzestau.
     
  6. #5 3. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Vielen Dank!
    Ich werde eure Vorschläge berücksichtigen und mir nen Gehäuselüfter und nen gescheiten CPU-Kühler holen. Ich werde mal ein bisschen googeln und meine Produktvorstellung nochmal von euch absegnen lassen. :D

    p.s.
    Ab welchen Temperaturen wird es denn bei der CPU und Graka ernst?
     
  7. #7 3. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Der wurde mir auch empfohlen damals und bei mir hat er etwas gebracht ;) Und der Preis von 17€ ist auch in Ordnung (meiner kostete mit Nachnahme + Gebühr von der Post [2€ oder so] insgesamt 24,98€).

    Achso mit dem Boxed Kühler der vorher drauf war lag die CPU Temp bei 42-45 Grad, mit dem neuen Kühler immer knapp unter 40 Grad, meist bei 37-38 Grad herum, anfangs sogar bei 33, aber das ist klar, wenn der PC frisch angeschaltet wird und noch alles kalt ist ^^
     
  8. #8 3. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    wenn schon denn schon.

    Also ich würde dir z.B. den Groß CLockner empfehlen.
    Hab ihn auch und mein Tower bzw CPU ist wie n Kühlschrank.
    Hab das ding n auf 3,7 GHz geoced. CPU hat in normalfall iwie ca 30 °C mit dem Groß Clockner.

    OK, kostet auch schon wieder etwas mehr, aber wenn du mal guckst: http://geizhals.at/deutschland/a324642.html

    gibts den schon für ~ 27 @ zzgl. Versand.
     
  9. #9 3. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Der Alpenföhn hört sich auf jeden Fall interessant an. Habe jedoch ausgemessen, dass ich mit dem Kühler nur noch knapp 1cm Luft zu Außenwand hätte. Ist mit dann doch ne Nummer zu groß.
    Was mir wichtig beim Kauf des Kühlers ist, wäre die Montage. Die sollte recht einfach von der Hand gehen und wenn möglich will ich auch das Mainboard dabei nicht unbedingt ausbauen müssen.
    Gibt es da Erfahrungswerte?
     
  10. #10 4. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Processor AMD Phenom™ II X4
    Model 940
    OPN Tray HDZ940XCJ4DGI
    OPN PIB HDZ940XCGIBOX
    Operating Mode 32 Bit Yes
    Operating Mode 64 Bit Yes
    Revision C2
    Core Speed (MHz) 3000
    Voltages 0.875-1.5V
    Max Temps (C) 62'C
    Wattage 125 W
    Virtualization Yes
    L1 Cache Size (KB) 128
    L1 Cache Count 4
    L2 Cache Size (KB) 512
    L2 Cache Count 4
    L3 Cache Size (KB) 6144
    CMOS 45nm SOI
    Socket AM2+
    AMD Business Class No
    Black Edition Yes

    Sonst Kann ich nur dies vier Empfehlen:

    Thermalrigh IFX 14
    Megahalms
    Scythe Mugen 2
    EKL Groß Clockner

    (Empfehlung geht aus von Tests der PCGH, selber verwende ich nur den Mugen 2)
    (preislich etwa 30-60€)
     
  11. #11 4. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Naja ums Mainboard ausbauen wirst du wahrscheinlich drum herum kommen, falls dein Gehäuse nicht eine Öffnung hinter dem CPU Sockel in der Wand hat.
    Du musst die Kühlerplatte ja bei den meisten Kühlern von hinten ans Mainboard stecken und dann von vorne verschrauben.
     
  12. #12 4. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Danke für eure Tipps. Ich habe mich jetzt aufgrund der Kühlegröße für den Scythe Samurai ZZ entschieden.

    http://geizhals.at/deutschland/a443518.html

    Die Gehäuselüftung wird ein Scythe S-Flex übernehmen.

    http://geizhals.at/deutschland/a187167.html

    Ich werde nochmal Rückmeldung geben, wenn die Teile eingebaut sind und wie sich die Temperatur verändert hat.

    Liebe Grüße

    Greenback
     
  13. #13 12. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Ich konnte leider, den CPU-Kühler nicht verwenden, da er entweder mit meinen Arbeitsspeicher oder mit dem Gehäuselüfter in Kontakt gekommen wäre. Der Gehäuselüfter läuft jedoch tadellos und hat der Grafikkarte doch recht gut getan. Hier die Temperaturdaten. Die Tests wurden mit den gleichen Bedingungen wie beim ersten mal durchgeführt.



    {bild-down: http://www.fotos-hochladen.net/temperaturentwicklun31rdye0o.jpg}


    Bei der CPU hat sich natürlich nichts getan, weil ja der gleiche Lüfter drauf ist, aber mein vorrangiges Problem ist denke ich sowieso die Graka gewesen. Wenn ich da in Zukunft was ändern will/sollte werde ich mir gleich ein neues Gehäuse holen.

    Ich bin eigentlich soweit zufrieden, was meint ihr?
     
  14. #14 12. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Das mit der CPU ist immer noch hart, mit 72° ist die CPU eigentlich schon über der Temperaturgrenze des Zulässigen. Aber gut, solange keine Freezes kommen.
     
  15. #15 12. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Also, ich ich werde mir dann definitv noch ein anderes Gehäuse + einen anständigen CPU-Kühler holen. Ich habe nochmal ausgiebig getestet. Alleine im normalen Windowsbetrieb hat die CPU schon 45°C und bei manchen Spielen gehts dann schon fast bis an die 70°C. Habe dann auch direkt mal ein bisschen gestöbert:

    Gehäuse:
    http://geizhals.at/deutschland/a448137.html

    CPU-Kühler: (besten Dank an BlackDeath für die Empfehlung)
    http://geizhals.at/deutschland/a324642.html

    Das sind meine momentanen Vorstellungen. Mal sehen was der Weinachstsmann beschehrt. :D
     
  16. #16 12. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Zum Gehäuse: Ist sicher Geschmackssache, aber ich würde was nehmen, was besser verarbeitet ist.
    Ist zwar etwas dezenter, aber was würdest du zum Antec Three Hundred sagen?
    Was ich auch noch gefunden habe, wäre das Enermax Staray, gibts auch noch in Rot.

    Zum Kühler: Kannst auch gut das Nachfolgemodell, den Brocken wählen.
     
  17. #17 12. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Hmmm, sind beides echt gute Gehäuse. Das Aerocool hat mich angesprochen weil das Netzteil unten angebracht wird und auch schon 2 Lüfter mit an Bord hat, also mit Sicherheit ne gute Kühllung mitbringt. Das Design ist für mich da eher zweitrangig. über die Verarbeitung des Aerocools kann ich nichts sagen, ein Bekannter von mir hat mir den empfohlen.

    Danke für die Info mit den Brocken, der wirds dann denk ich auch.
     
  18. #18 19. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Mein PC hat sich nach einer exzessiven Runde Modern Warfare 2 abgeschaltet. Das Netzteil hat wohl sicherheitshalber wegen Überhitzung den Saft abgedreht.
    Ist ein 500w Netzteil allgemein zu schwach für mein System oder woran könnte das liegen? Momentan, habe ich das Standartnetzteil, das beim Gehäuse dabei war, drin.

    Edit:
    Die restliche Hardware war von den Temperaturen her im Normbereich.

    Edit:
    Ich habe mein System mal durch das "Be Quiet Wattage Tool" gejagt. Das Programm empfiehlt mir ein 600W Netzteil. Was meint ihr? Kommt das hin oder übertreibt das Programm?
     
  19. #19 19. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Das Programm übertreibt. Selbst ein gutes 400W Netzteil reicht für dein System, wobei ich ein 450W Markennetzteil eher empfehlen würde.
    Das liegt wahrscheinlich eher daran, dass dein Netzteil, da es nicht grade zu der Spitze der Qualität gehört, langsam da schlappmacht.
    Kann sein, dass es zu wenig Ampère auf der Graka-Leitung hat, oder dass es einfach überhitzt wie du schon sagtest, wobei ich aber ersteres vermuten würde.
     
  20. #20 19. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    beim antec is das netzteil auch unten, wobei das im grunde eig garkeine rolle spielt
    die graka war noch nie dein problem....dein problem ist die cpu....wen kümmerts wenn du nur noch 1 cm zur seitenwand hast? ;)
    kauf dir n ordentlichen kühler und dann passt das....bei gelegenheit noch n gutes netzteil und ne 7.200 rpm platte und schon haste wieder n top system...
     
  21. #21 19. Dezember 2009
  22. #22 19. Dezember 2009
  23. #23 19. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    bin da flexibel, was ist bei dem enermax besser? Der Wirkungsgrad soll ja bei dem Be Quiet auch recht gut sein.
     
  24. #24 22. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    Das Enermax hat schon einen besseren Wirkungsgrad. Das Enermax hat schon ATX 2.3. Wobei das völlig wurscht ist.
    Aber das gibt es auch bei dem BeQuiet.
    Dann hat das BeQuiet auch wieder eine durchschnittliche Effizienz von 85%! Kostet auch nur 1 € mehr. Ich hab ja auch selber ein BeQuiet und bin damit absolut zufrieden!
    Bei dem Enermaxx ist aber auch ein Kabelmanagement dabei (Kabel können abgenommen werden und beliebig angesteckt werden).
    Wenn es ein BeQuiet mit Kabelmanagement sein soll, dann wohl eher das oder das!
     
  25. #25 23. Dezember 2009
    AW: Neuer Rechner: Temperaturproblem

    So, mein Netzteil ist vorgestern abgeraucht. :lol:
    PC ging nach ein paar Stunden zocken aus und hat sich nicht mehr gezuckt. War gestern bei einen Kollegen, der das Netzteil auslesen wollte, ging gar nix.
    Heute besorgt er sich erst mal ein anderes Netzteil mit dem er die anderen Komponenten auf die Funktion überprüft. Hoffentlich geht noch alles und es hat nur das Netzteil getroffen.
     

  26. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Neuer Rechner Temperaturproblem
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.906
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    659
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.092
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.065
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    612