Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 30. Juni 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Juni 2009
    Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig
    Der japanische Elektronikkonzern Fujtisu hat einen neuartigen Transistor entwickelt, der dabei helfen soll, bei mobilen Geräten Strom zu sparen. Er verringert die Verlustleistung bei Netzteilen von Notebooks und Desktop-PCs um bis zu zwei Drittel.

    Gleichzeitig wurde die Größe der Komponente deutlich reduziert, so dass sich das Netzteil eines Notebooks künftig in das Innere des Geräts verlegen ließe. Auf diese Weise würde der Bedarf für ein externes Netzteil wegfallen, so dass der Nutzer nur noch ein einfaches Stromkabel benötigt, meldet 'Mainichi'.

    Fujitsu will den neuartigen Gallium-Nitrit-Transistor bis zum Jahr 2011 zur Verwendung in ersten Geräten weiter entwickeln. Bisher werden bei Notebook-Netzteilen bis zu 30 Prozent der eingehenden Energie in Form von Wärme verschwendet. Mit den neuen Transistoren ließe sich dieser Wert auf rund 10 Prozent drücken.

    Innerhalb von fünf Jahren sollen dann Notebooks und kleine Desktop-Systeme auf den Markt kommen, die den neuen Transistor nutzen. Auf lange Sicht will Fujitsu das neu entwickelte Bauteil auch in diversen anderen Bereichen im Einsatz sehen, darunter zum Beispiel Elektrogeräte und Fahrzeuge.


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. Juni 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    das wäre genial... vor allem liese sich das prinzip dann auch auf externe festplatten (mit extra netzteil) und alles sowas anwenden..

    alles viel handlicher etc. coole sache.
     
  4. #3 30. Juni 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    30% ? ich wusste nicht das so viel nur in wärme umgewandelt wird...
    aber da sind doch die vorraussichtlichen 10% mal echt eine verbesserung!

    dadurch würde natürlich wenn ich das richtig verstanden habe sich die akkuleistung um einiges verbessern....

    wobei 2011 wieder so eine weit entfernte zahl ist, bin bei sowas immer etwas skeptisch, mal sehen was am ende wirklich bie raus kommt....

    mfg
    peter hoden
     
  5. #4 30. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    tolle sache. kollege von mir hat sich n alienware-notebook gekauft und als ich das netzteil sah musste ich lachen.

    alienware_aurora_m7700_power_supply_002.jpg
    {img-src: //img.tomshardware.com/de/2006/06/08/3d-spiele-mit-notebooks/alienware_aurora_m7700_power_supply_002.jpg}


    das ding heizt wie sau, wiegt gefühlt ne halbe tonne und ist unhandlich wie ein traktorreifen. sone integrierung wäre eine sehr angenehme sache. nur frag ich mich wie man das bei einem netbook realisiert...mit nem kaltgerätestecker wird das doch sehr knapp
     
  6. #5 30. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    es gibt doch diese flachen Stromstecker wie die auch in Radios usw vorhanden sind ;)
    Sowas mein ich : 1163674750StromkabelShop.jpg
    {img-src: //www.restpostenserver.de/fotos/1163674750StromkabelShop.jpg}


    Das passt auch in ein Netbook ;)
     
  7. #6 30. Juni 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    ach komm.. is doch immer recht schnell.. da guckste dich einmal um und schon sind se draussen. is wie mit den elektroautos. man hört von der vision und auf einmal sind se schon da. werden weiterentwickelt und dann benutzt se jeder auf einmal.. geht doch schnell :p
     
  8. #7 30. Juni 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    tolle erfindung, hat aber leider kein nachteil, und zwar wenn die netzteile nicht für 110-230V ausgelegt sind. Bisher konnte man, wenn man ein NT hat, dass nur 230V umwandelt, gegen eins mit 110V umtauschen und das dan zB in den USA verwenden.
    So hat man evtl ein Problem, aber wenn das für 110-230V ausgelegt ist, wie mein externes von meinem eee, ist das wirklich gut.
     
  9. #8 30. Juni 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    Das wäre eine wirklich herrliche Änderung, gerade nachdem sich die EU auf einheitliche
    Handyakkuladegeräte geeinigt hat. Dann wären wohl bald die Notebooknetzteile überflüssig und man kann mit einem Kabel (direkt bzw. ins Handyladegerät) alles heizen :D

    Das Problem mit der Abwärme kenne ich sehr gut, ich habe bei den jetztigen Außentemperaturen Angst um mein Netzteil, darauf kann ich Spiegelei machen... Deswegen müssen die wohl auch heute zwingend Außen sitzten, naja go Fujitsu!
     
  10. #9 30. Juni 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    Schaltnetzteile haben eigentlich immer einen Weitbereichseingang, weil es von der schaltung her ohne probleme und extrakosten möglich ist.
     
  11. #10 30. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    30% wundert mich nicht wenn ich seh was meine Netzteile von den Geräten heizen
    Nein der Akku sitzt ja schon im Laptop
    Mit dem Netzteil wandelst du den Strom von der Steckdose um und lädst dann deinen Akku damit. Möchte das jetzt nicht genauer erklären sonst wirds hier zu viel^^
    Ach und 2011 klingt doch optimistisch das ist schon bald hab da schon ganz andere Daten gehört von Produkten.
    Mich würden mal die Technischen daten interessieren.

    Diese Stecker sind in der schweiz standart für alle geräte falls nötig auch in der mitte etwas nach oben versetzt noch einen Pin für die Erdung.
    (Ich mein damit jetzt das Ende welches in die Steckdose kommt^^ das andere ende ist ja individuell hier z.B. für Radio)

    Go for Fujitsu
     
  12. #11 1. Juli 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig


    anders wären sie in books wohl auch kaum einsetzbar. im endefekt bleibt dann aber immernoch ein guter teil zusätzliche abwärme bestehen die dann aus dem book wieder abgeführt werden muß. resultat sind dann wahrscheinlich lauter und immer drehende lüfter. dann doch lieber ein externes netzteil.
     
  13. #12 1. Juli 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    Tolle Idee !
    Find ich richtig gut. Wir müssen 'eh STROm sparen ^^
    ------------
    ZITAT: anders wären sie in books wohl auch kaum einsetzbar. im endefekt bleibt dann aber immernoch ein guter teil zusätzliche abwärme bestehen die dann aus dem book wieder abgeführt werden muß. resultat sind dann wahrscheinlich lauter und immer drehende lüfter. dann doch lieber ein externes netzteil.
    --------------

    da nimmt man Silent Lüfter!? Sind auch schon auf den Markt xD

    :) :) :) :) :)
     
  14. #13 2. Juli 2009
    AW: Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

    Ja, nicht schlecht, dann könnte auch Microsoft bei der nächsten X-Box davon profetieren, denn das Netzteil von der heutigen 360 ist ja nen Totschläger!
    Also, wenn sich das durchsetzt und die es auch halten, was die sagen, würden die zukünftigen Netzteile vll. ja auch in den Geräten verbaut werden können oder zumindest an größe verlieren.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce