Neues Netzwerk aufbauen.

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von taker875, 7. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Januar 2009
    Hallo,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Zum einen mal der Plan (bzw. Wunsch):

    Was steht zur Verfügung:

    ich habe eine 16.000kb/s anbindung. einen alten D-Link DI-524, eine Fritzbox Wlan 3170, 2 Adapter von devolo für dlan (sprich das durchs stromnetz) und noch nen ADSL2+ (sprich für den 16.000 Anschluss) Modem. Der Internetanschluss ist im Keller.
    und eine bisschen was an wissen in sachen neztwerk^^

    Da es nun so ist, dass die anzahl der wlan geräte in unserem haus steigt und die sendeleistung unserer fritzbox bis in den 2. stock (bis wohin es muss) nicht reicht, wenn all diese geräte das wlan verwenden. wenn nur ein gerät drin ist geht es im 2. stock, aber nur schwach. zum anderen möchte ich eine festplatte ins netzwerk integrieren für musik, filme, ... (die vielleicht auch mal für andere leute im inet freigeschaltet werden kann für kurze zeit)

    was ich mir nun überlegt habe ist, ob es möglich wäre:
    von der dose im keller in das modem,(muss hier zwischen nen weiterer router? also vielleicht der dlink?) dann per dlan (sprich durch das stromnetz) in den 2. oder 1. stock (ist ja eigentlich egal, also dlan funzt bei uns durchs ganze haus) dort dann wieder in die fritzbox welche nun das wlan abgibt und das eigentliche netzwerk macht. dort dann der anschluss einer festplatte.

    zur info neue kabel durch wände oder so legen ist nicht drin :D

    nun ist das möglich?
    wenn ja kann man die geschwindigkeit der festplatte vergessen auf grund der firtzbox? muss da nen nas system her?
    ist meine idee blödsinn? komm ich um investitionen wie eine 2. fritzbox als repeater nicht rum?

    das wärs erstmal habe zwar noch ein paar fragen, aber die erst später wenn ich erstmal weiß ob ich absolut auf dem holzweg bin oder nicht.


    vielen vielen dank für eure hilfe :)

    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    also deine überlegung sollte machbar sein.

    splitter->modem->dlan->fritzbox

    in diesem sinne, wäre das dlan ja nur eine art verteilung/ verlängerung. ich kann aber nix zum geschwindigkeitsverlust oder ähnlichem sagen, da ich dlan nur vom namen her kenne ohne mich jemals damit beschäftigt zu haben.

    die festplatte sollte ja über usb an der fritzbox für alle erreichbar sein. ob das ne gute und schnelle lösung ist sei mal dahingestellt.
     
  4. #3 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    ich würds garnet soo kompliziert machen ... ihr verwendet doch jetzt im 1. stock schon wlan oder?
    würd an deiner stelle einfach den 2ten router als repeater verwenden (wenn das möglich ist, bin mir nicht sicher, ansonsten musst du wohl wirklich einen kaufen) im 1. stock. dieser verstärkt das signal nochmal und somit sollte auch im 2. stock wlan ohne probleme möglich sein! musst also nicht unbedingt den umweg über dlan gehen!

    wegen der festplatte .. einfach ne netzwerkplatte anschaffen und die ins netz hängen! wenn das signal stimmt stimmt dabei dann auch die geschwindigkeit! mit ner direkt angesteckten platte kannst es zwar nicht vergleichen, aber um mal schnell dateien auszutauschen reichts allemal!
     
  5. #4 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    Die Fritzbox und der Dlink besitzen ja beide WLAN.
    Du setzt die Fritzbox als Access-Point und den Dlink als Repeater (oder auch umgekehrt)
    den einen stellst du in den 1. Stock und den anderen in den 2. Stock.

    Dlan verbindest du natürlich mit der Fritzbox.

    Das Modem brauchst du überhaupt nicht das übernimmt doch die Fritzbox.
     
  6. #5 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.


    und wie bekommt er das signal in den ersten stock? das signal aus dem splitter muss ja irgendwie dorthin transportiert werden.
     
  7. #6 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    Creative hat recht! Am besten machste das so! Was ich dir noch sagen kann ist, dass du mit den Devolos nen gewissen verlust hin nehmen musst. Kommt dann auch immer auf deine Leitungen drauf an. Vor allem Funktionieren die dinger bei mehrfachsteckdosen nicht so wirklich gescheit! Musst dir halt überlegen wie des am geschicktesten machst.
     
  8. #7 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    erstmal danke für die hilfe.

    geh gleich mal ne runde bw verteilen für die hilfe.

    nun zum problem

    gefällt mir so ganz gut, aber wie mache ich das, dass ich die fritzbox in den 2. stock bekomme? geht das mit dlan? da ich dann dort einen netzwerkdrucker anschließen könnte.
    habe ich so viel an verlust bei dlan? ich meine ich habe nur 16.000 kb/s ist da so viel verlust? habe die dlan dinger früher mit 6.000 kb/s verwendet und keinen verlust im speed gehabt.

    weil sonst würde ich das so machen:

    dose -> modem (dlink hat kein modem) -> dlink -> dlan in den 2. stock -> fritzbox -> wlan

    so wäre es perfekt für mich. hat irgendwer ne anleitung wie ich das inet durch den dlink schleife bis zur fritzbox um dann dort wlan zu verwenden?

    nochmals vielen dank
     
  9. #8 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    ich würde das dlink mit der fritzbox tauschen. ich bin mir nicht sicher, ob man das netzwerkkabel in den dsl eingang von der box stöpseln kann. denn meines wissens nach ist kein uplink port bei den 4 ports bei der fritzbox dabei.
     
  10. #9 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    ich habe leider noch keine Erfahrung mit Dlan gemacht, also weiß ich nicht wie gut die Leitung ist
    (denke aber, dass das inet vollständig genutzt werden kann mit 16.000)

    1. Möglichkeit
    dose -> modem (dlink hat kein modem)-> dlan in den 1. stock -> dlink (AC)-> fritzbox (Repeater)

    2. Möglichkeit
    dose -> dlan in den 2. stock -> -> fritzbox als Router (AC) -> dlink (Repeater)

    Da du bestimmt keinen PC im Keller hast würde ich den Dlink in die 1. Etage und die Fritzbox in die 2. Etage setzen, da du dann dort eine gute Abdeckung hast.
     
  11. #10 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    das werde ich am we doch mal probieren, wenn ich es denn zustande bekomme^^ aber ich werds versuchen.

    hmm ob das geht? dachte bis jetzt, dass dlan nur hinter einen router geht, sprich nur ein netzwerk und kein internet aus der dose weiter geben kann. aber weiß das jetzt nicht genau.

    doch dort steht auch einer :p^^. aber habe noch nen wlan stick über der kann auch zur not an den. der pc wird eh nur noch in ganzen seltenen fällen mal verwendet. also reicht da wlan aus.

    oh man alles nicht so einfach^^ wenn man um neue teure investitionen rum will.

    ok um das nas komm ich nicht rum meine fritzbox hat nur 1.1 also kann man das von der geschwindigkeit ja schnell vergessen.

    danke
     
  12. #11 7. Januar 2009
    AW: Neues Netzwerk aufbauen.

    Fritz Box USB Speed: 12 MBit/sec

    Besorg dir nen Netzwerk Festplatte :) 100mbit :) is ein bissel schneller, wenn man Filme sharen will.
    Die möglichkeiten sollten drin sein, musst dann halt nur den DLNIk mit Kabel an die Fritz Box da wo sonst nur pcs rankommen, und dann einstellen das du keine internet einstellungen brauchst ^^
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Netzwerk aufbauen
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    13.499
  2. Antworten:
    34
    Aufrufe:
    3.715
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.015
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    271
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.669