Neues von der Studienfront: Gewaltspiele machen Kiffer

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 11. April 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. April 2006
    Gewaltspiele sind bekanntlich die Ursache für Amokläufe, weiterhin führen sie vermutlich zum Bettnässen, fällen den Regenwald, stopfen hilflose Katzenbabys in Einmachgläser und zünden Häuser an. Nur an der Krise der Musikindustrie sind sie nicht schuld, dafür sind bekanntlich allein die Raubkopierer verantwortlich. Dafür wurde nun bekannt, dass die einschlägigen Games die Jugend von heute zu Kiffern macht.

    Letzteres ergab jedenfalls eine Studie an der Universität Pittsburgh. Wissenschaftler ließen die jugendlichen Probanden unter anderem GTA3 spielen und mußten zu ihrem Entsetzen feststellen, dass die Jugendlichen nach dem Spiel stärker zu "risikobehaftetem Verhalten" neigen. Unter anderem stellten die Wissenschaftler fest, dass Spieler nach dem GTA-zocken eher dazu neigen, Alkohol- und Marihuanakonsum gut zu finden.

    Ebenso neigen die Probanden dazu, das Verhalten anderer als aggressiv zu betrachten, nachdem sie GTA3 spielten. In der Rolle von Homer Simpson Lisas Schulprojekt rechtzeitig abzuliefern, führte hingegen nicht zu den bei GTA beobachteten Nebenwirkungen - die Vergleichsgruppe spielte "The Simpsons: Hit and Run". Über den anschliessenden Konsum von Billigbier in der Simpsons-Gruppe schwieg sich die Studie aus.


    Eltern sollten entsprechend bewusster darauf achten, welche Spiele ihre Kinder spielen, so die Wissenschaftler. Auch die Kinder selbst sollten sich im Klaren darüber sein, dass Videospiele ihr Verhalten durchaus beeinflussen können.

    Man kann von Glück sagen, dass zum Testen nicht GTA San Andreas verwendet wurde, andernfalls vermutlich auch eine erhöhte Affinität zum Besuch von Prostituierten festgestellt worden wäre. Aber vermutlich hat die Ethikkommission der Uni einen solchen Versuch nicht zugelassen.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. April 2006
    Sorry, aber eines meiner ersten games war DooM I, als ich 5 war D:
    Danach kamen sachen wie Duke Nukem - GTA I & II - Half-Life - GTA III - Wolfenstein - GTA Vice City etc. pp.

    Jedenfalls habe ich das gesammte repetoire gespielt und hab bis jetzt weder Zigarette/Joint noch Alkohol geraucht/getrunken.

    Wieso? Naja kein interesse an den ersten beiden Geldverschwendern gezeigt, und Bier etc. schmeckt mir einfach nicht.^^
    Und ich kenne einige, bei denen das ungefähr auch so ist :eek:
     
  4. #3 11. April 2006
    Habe auch das volle Packet an Killerspielen gespielt und wußte damals nichtmal das Doom 1 und 2 indiziert waren^^
    Naja habe mit den Games angefangen bis hin über Hitman 1 und alles andere auch und naja.
    Bis heute habe ich zwar alles mögliche an Drogen probiert fand aber alles eignetlich total sinnlos und habe nix mehr als einmal ausprobiert und werde es glaube ich auch nie mehr machen.
    Aber wo die Wissenschaftler da einen Zusammenhang mit dne Games sehen ist mir ein rätsel -.-
     
  5. #4 11. April 2006
    Einfach nur lächerlich
    L Ä C H E R L I C H !!!!!!!! :D
    Natürlich wird die Schuld mal wieder bei Videospielen gesucht
    Alles sind die "Brutalo-Mega-Assi-Videospiele" schuld
    Pah darüber kann man echt nur noch lache und LOL sagen
     
  6. #5 11. April 2006
    lol .. was anderes fällt mir dazu irgendwie nich ein :D
    vllt wollten sie danach eine rauchn weil das spieln so anstrengend wa ? ^^ vllt haben die auch schon vorher geraucht oda gesoffn oda so omg dieser test wa doch wohl ma so sinnlos ^^
     
  7. #6 11. April 2006
    kann mich Zero_Demon nur anschließen...

    L Ä C H E R L I C H hoch 10 !!!!!!!!

    Dabei is der 1.April schon vorbei. Wo is da der Zusammenhang? Ich muss kein Wissenschaftler sein um festzustellen das das´n riesen Blödsinn is.

    Am Ende sind Computerzombies auch noch für die leeren Blutbanken in unseren Krankenhäusern schuld!?!
     
  8. #7 11. April 2006
    kann ich nur zustimmem. Bei mir hat von den Faktoren noch nix zugeschlagen und hab auch etliche Games gezockt.

    mfg v!gg0
     
  9. #8 11. April 2006
    so ein schwachsinn...kommt voll auf den menschen an wie der drauf ist..


    wenn du son durchgeknallten typen diese spiele gibst vcertieft der sich dadrin und macht es dann im rL selber oder so und raucht meinetwegen...ach die haben echt zu viel zeit!


    solln lieber autos erfinden die 5€ kosten und mit wasser laufen :D
     
  10. #9 11. April 2006
    ach man die versuchen einfach allen die schuld für die dummheit von den jugendlichen heutzutage zu geben, wenn ******s anfangen zu kiffen dann doch nur deshhalb weil sie leicht zu beeinflussen sind, und jemand der leicht zu beeinflussen ist ist in meinen augen zu doof um selbstständig zu denken im klartext der ist doof. ganz einfach! naja die sollen ihre studien da ruhig machen ich hoffe die testen das mal mit zelda, wahrscheinlich sind dann die probanten darauf aus muscheln zu sammeln und fische zu wecken. :p

    MfG Pituch
     
  11. #10 11. April 2006
    naja die glaubwuerdigkeit der studie laesst mich sehr zweifeln
    die argumentation basiert auf keinen wirklichen fakten auser dieser "studie"
    haette gerne mal die probanten gesehen :rolleyes:
     
  12. #11 11. April 2006
    Lol das ja wohl das dümmste was ich je gehört habe....
    Natürlich ist es geil mal ab und zu breit ein Spiel zu zocken, aber das einzigste Spiel was ich nur Dicht gespielt habe war DooM III.
    Das war so richtig mega geil Stoned zu zocken, aber naja das hatte dann auch mal ein Ende :D
     
  13. #12 12. April 2006
    Leute, wie die zu diesen Ergebnissen gekommen sind ist doch ganz einfach. Man nehme ein paar Kiffer und Alkoholiker, gibt ihnen ein paar Tage keinen Stoff mehr und lässt sie dann GTA 3 spielen. Natürlich haben die dann starkes verlangen nach ihrem Stoff. Das ist die einzige logische erklärung. Denn mir ist nicht bewusst das es in GTA 3 hauptsächlich um Drogen geht.
    Aber hey, die nächste Studie beweist wohl dass kleine Kinder, die Tom und Jerry gucken, ihre Katzen Foltern. Oder wenn sie ne Maus in die Finger bekommen dass sie sie dann zu Tode quälen. :D
    Als setzt Tom und Jerry auf den Index :D.

    MfG
    mouZeKilla
     
  14. #13 12. April 2006
    nenen hackts doch echt da können se auch sagen die teletubbies fördern das kiffen weil wense en papr kiffer teletubies gucken lassen müssen die danach einfach einen rauchen weils so behindert war.. aslo echt das is voll der scheiß
     
  15. #14 12. April 2006
    Lol das is echt mal krasser mist.
    Das kann höchstens mit der Dopamin ausschüttung im Körper zu tun haben...
    Naja das sieht für mich so aus wir machen ma ne studie, gegen gamer und kiffer etc...
    das hat einfach was damit zu tun das man biologisch die dopamin ausschüttung halten will...
    das bekanntlich bei drogen halt so is... ganz geschweige machen diese ach so seriösen studien immer kiffer runter dabei war es früher gang und gebe soetwas zu rauchen naja darüber könntsch mich hier jez stundenlang aufregen naja aber wer son müll glauben will solls machen ;)
     
  16. #15 12. April 2006
    Des is ja mal en Riesen LOL man GTA 3??? Voll des "brutale" game.
    Hammer man also des is einfach nur verarsche! :D
    Ich find die "Studie" völlig behindert!
     
  17. #16 12. April 2006
    was für ein schwachsinn ... da frag ich mich doch, warum

    nicht unsere halbe schule schule drogenabhängig ist, wenn schon

    cs1.6 auf den schulrechnern installiert ist *gg*
     
  18. #17 12. April 2006
    Mh....die Studie könnte durchaus recht haben. Aber ich denke, dass auch viele Filme dafür Grund sind, dass Jugendliche zu mehr Alkohol/Drogen greifen.
     
  19. #18 12. April 2006
    Es hängt eher von der persönlichkeit der betreffenden person ab. Wenn sie leichter zu beeinflussen ist, dann kann dies schon passieren. Aber in England scheinen solche Studien ja öfter vorzukommen. Vor ein paar Jahren waren angeblich Personen mit blauen Augen intelligenter, dann waren die Deutschen das intelligenteste Volk Europas und die Franzosen natürlich "dümmer" als die Engländer und jetzt das.
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Studienfront Gewaltspiele machen
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    444
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    661
  3. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    781
  4. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.121
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    469
  • Annonce

  • Annonce