[News] Nightwish Sängerin ist draußen!

Dieses Thema im Forum "Musik & Musiker" wurde erstellt von DarkstaA, 23. Oktober 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Oktober 2005
    Nach 9 Jahren Nightwish, schauen sich die Jungs, nach einer neuen Sängerin um. Tarja ist draußen! : (

    http://powermetal.de/news/news-9349.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Oktober 2005
    was..........wieso dass den ???

    die hatte die "Nightwish-Stimme" :)
     
  4. #3 23. Oktober 2005
    :poop: man ich mein ich kann die Band zwar nichmehr so gut aber sie sind ein wichtigertiel dessen was Metal und Gothic heute sind aber wenn du den Text liest, ich weiß nich aber ich hätte vermutlich genauso gehandelt.hab Nightwich noch nie ganz live gesehen( nur liveviedeos ) aber die frau geht nich zu ersetztem!?
    achja gibts eigentlich schon ein Stament von ihr ????
     
  5. #4 23. Oktober 2005
    Das wage ich zu bezweifeln. Ich komme als metaler ganz gut ohne diese Gruppe aus. Ausserdem kann man Sänger in einer Band durch andere gut ersetzen.
     
  6. #5 24. Oktober 2005
    naja zu metal würd ich die jetzt auch net zählen! ;)
    mag die zwar net aber den oder die sänger/in zu ersätzen is immer nen großer schritt! das macht ne band aus, gitarre, bass, schlagzeug kann jetzt spielen aber die stimme is immer nen bissi anders!
     
  7. #6 24. Oktober 2005
    nightwish ohne tarja.. irgendwie bezweifel ich, dass es gut gehen kann...
    ihre stimme is ja wohl einfach nur heftig...

    kp.. die meisten, identifizieren nightwish eigentlich mit tarja...
    wie der rest heisst weiss doch eh niemand ^^

    wirklich schade...
     
  8. #7 24. Oktober 2005
    naja wenn man sich für interessiert kennt man für gewöhnlich alle bandmitglieder...nur sonepopgroupies ham keine ahnung und sehen immer nur den/die frontmann/frau
     
  9. #8 24. Oktober 2005
    sie hatte schon geile Stimme ma schaun wies mit Nightwish weitergeht
     
  10. #9 24. Oktober 2005
    jo das is das ende von nightwish *vorprophezei*
    musiker sind meist (leicht)ersetzbar . Die Stimme von Nightwish war allerdings das , was die Band ausmachte.

    Da trauer ich jez echt etwas rum :(
     
  11. #10 24. Oktober 2005
    genau so seh ich des auch... ohne sie wars des dann mit nightwish...
    wobei ich da eher ned drum trauer is ned so meins gewesen...
     
  12. #11 25. Oktober 2005
    Die Gruppe war nur sehr bekannt und hatte n paar gute Stuecke...ich hoer sich auch ned oft , aber wuerd sie schon eher zu den Groeßeren zaehlen...und es ist traurig wenn großes untergeht ;) war halt mega bekannt die gruppe , auch ausserhalb des Metal- und Gothic bereiches
     
  13. #12 28. Oktober 2005
    ohoh! wenn die pech haben is es jetz aus mit der superkarriere... im schlimmsten fall haben die dann alle zwei wochen ne neue sängerin. also daumen drücken
     
  14. #13 29. Oktober 2005
    Nightwish Sängerin ist draußen!

    An alle Schlauberger die auf meinen ersten post gesagt haben das Nightwish keine Metal bzw gothic is !!!!!!!!! was ist es denne ???
    ahja ma kann keinen Musiker leicht ersetzten !!! meist ist der Sound inner Band auch geprägt von ihrem umgang miteinander und nunja da geht nich wie im Baukasten einfach auswechseln !!!
     
  15. #14 30. Oktober 2005
    da muss aber was größeres vorgefallen sein, dass die gruppe sie rauswirft wie gesacht is ja schließlich die frontfrau.
     
  16. #15 30. Oktober 2005
    einmal den brief auf deutsch dass ihn alle verstehen *gg*

    Liebe Tarja,
    Es ist an der Zeit zu entscheiden, ob die Geschichte Nightwishs hier endet oder ob sie noch eine unbestimmte Zeit andauern wird. Wir haben 9 Jahre an diesem Werk gearbeitet und wir sind noch nicht bereit aufzugeben. Nightwish ist eine Lebensart, etwas wofür wir leben, und wir sind uns sicher, dass wir es nicht einfach so loslassen können.

    Genauso sicher ist aber auch die Tatsache, dass wir nicht länger mit Dir und Marcelo zusammenarbeiten können. Während des vergangenen Jahres sind Dinge passiert, die mir jeden Tag durch den Kopf gehen, Tag und Nacht. Deine Einstellung und Dein Verhalten passen nicht mehr zu Nightwish. Es sind Eigenschaften, von denen ich niemals erwartet hätte, sie in meiner guten alten Freundin zu sehen. Menschen, die ein Jahr lang nicht miteinander reden gehören nicht in die selbe Band.

    Wir sind in einer Industrie, in der der geschäftliche Teil ein notwendiges Übel ist, und etwas worüber ich mir ständig Sorgen mache. Wir sind aber auch in einer Band, deren Musik von Herzen kommt, in der es um Freundschaft und um die Musik selbst geht. Die geistige Befriedigung sollte immer wichtiger sein als Geld! Nightwish ist eine Band, es ist ein Geühl.
    Leider sind Dir Geld, Geschäfte und all die Dinge, die nichts mit Gefühlen zu tun haben, viel wichtiger geworden. Du bist der Meinung, dass Du Dich und Deine musikalische Karriere für Nightwish geopfert hast, anstatt zu sehen, was Dir Nightwish gegeben hat. Diese Einstellung hast Du mir sehr deutlich gezeigt, als Du mir im Flugzeug in Toronto folgendes gesagt hast: "Ich brauche Nightwish nicht mehr" und "Bedenke, Tuomas, dass ich diese Band jederzeit mit nur einem Tag Vorwarnung verlassen könnte."

    Ich kann einfach kein Lied mehr für Dich zum singen schreiben.

    Du hast selbst gesagt, dass Du eher eine "Gastmusikerin" bei Nightwish bist. Dieser Gastauftritt endet hier und Nightwish wird mit einer neuen Sängerin weitermachen.
    Wir sind uns sicher, dass Du genauso erleichtert bist wie wir. Wir haben uns alle lange genug schlecht gefühlt.

    Du hast uns gesagt, egal was kommt, das nächste Nightwish Album wird für Dich das letzte. Wir anderen hingegen wollen so lange weitermachen, wie das Feuer brennt. Es macht also keinen Sinn, das nächste Album noch mit Dir zu machen.
    Wir vier sind das so oft durchgegangen und wir haben festgestellt, dass dies genau das ist, was wir in unserem Leben machen wollen. Es ist alles was wir können. Im Dezember 2004 hast Du in Deutschland gesagt, dass Du nie wieder mehr als zwei Wochen am Stück touren wirst. Du hast auch gesagt, dass wir die USA und Australien vergessen können, weil das Honorar und Hallen zu klein seien.

    In Interviews habe ich gesagt, dass es das Ende der Band wäre wenn Tarja aussteigt. Ich kann es verstehen wenn viele es so sehen. Nightwish ist aber ein Bild meiner Seele, und ich bin nicht bereit das wegen einer Person aufzugeben. Einer Person, die ihre Kreativität auf etwas anderes konzentiert und deren Werte nicht zu meinen passen.

    Es hat uns nie gestört, dass Du Dich nie am Songwriting und den Arrangements beteiligt hast. Nicht, dass Du in den 9 Jahren nie zu einer Probe gekommen bevor wir ins Studio gegangen sind. Auch nicht, dass Du auf Tour immer mit Deinem Mann getrennt von uns fliegen wolltest. Auch nicht die Tatsache, dass Du zweifellos das Gesicht der Band bist.
    Wir haben es akzeptiert und uns okay dabei gefühlt, bis auf Geldgier, die Fans unterbewerten und Versprechen zu brechen. Wir fünf hatten uns geeinigt, dass Nightwish die Priorität für uns in den Jahren 2004-2005 sein sollte. Trotzdem waren Dir so viele Dinge wichtiger. Das ultimative Beispiel war die ausverkaufte Show in Oslo, die wir absagen mussten, weil Du für Deine Solo-Konzerte üben, Freunde treffen und ins Kino gehen musstest. Das waren die Worte, die Marcelo in seiner Mail verwendet hat, die er uns wegen der Absage geschickt hat. Das ist nur ein Beispiel von so vielen. Ich kann mir kein schlechtere Art vorstellen, selbstsüchtig zu sein und unsere Fans vor den Kopf zu stoßen.

    Nightwish ist eine Lebensart und ein Job mit vielen Verpflichtungen. Und selbst gegenüber und auch den Fans gegenüber. Mit Dir können wir diesen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen.

    Tief in uns wissen wir nicht, wer von euch uns an diesen Punkt gebracht hat. Irgendwie hat Dich Marcelo von einem liebenswerten Mädchen in eine Diva verwandelt, die nicht mehr so denkt und handelt wie sie es früher getan hat. Du bist Dir Deiner Unersetzbarkeit und Deiner Position zu sicher.

    Es ist offensichtlich, dass Du uns vier für Deinen Stress und Dein Leid verantwortlich machst. Und dass Du denkst, dass wir Dich nicht respektieren und Dir nicht zuhören. Glaube uns, wir hatten immer den allergrößten Respekt vor Dir als eine wunderbare Sängerin und Freundin. Oftmals während der vergangenen Jahre wurden die Pläne nur nach Deinen Entscheidungen gemacht. Du warst immer diejenige, die mehr Geld von den Shows wollte. Diese "mehr Entschädigung und mehr Geld von allen"-Einstellung ist die Tatsache, die uns am meisten enttäuscht!

    Wir wünschten, dass Du von nun an mehr auf Dein Herz hörst als auf Marcelo. Kulturelle Unterschiede, gepaart mit Geldgier, Opportunismus und Liebe, ist eine gefährliche Kombination.

    Wir sind nicht besonders stolz auf diese Entscheidung, aber Du hast uns keine Wahl gelassen. Die Kluft zwischen uns ist einfach zu groß. Diese Entscheidung wurde von uns vier Bandmitgliedern zusammen getroffen. Wir sind über den Punkt hinaus, an dem man Dinge noch durch Gespräche regeln könnte.

    Alles Gute für Dich und Deine Karriere,

    Tuomas

    Emppu Jukka Marco

    PS: Dies ist ein offener Brief an alle.


    dann der brief von tarja

    Seit dem letzten Sonntagmorgen wurde ich von Magazinen, Zeitungen, Radio- und TV Stationen, meinen Fans aus Finnland und der ganzen Welt gebeten, zu den mittlerweile bekannten Tatsachen Stellung zu nehmen. Ich wurde von so vielen Menschen darauf angesprochen, dass es mir unmöglich ist, jedem Einzelnen zu antworten. Deshalb habe ich mich entschieden, diesen Text zu verfassen, um meine Fans, meine Familie, meine Freunde und die Öffentlichkeit wissen zu lassen, wie ich mich nach den Geschehnissen jetzt fühle.
    Dies ist ein sehr trauriger und schmerzvoller Moment für mich und mir fällt es sehr schwer, das alles in Worte zu fassen.

    Momentan befinde ich mich in Argentinien. Ich hoffe, Ihr versteht, dass ich nach diesem lebensverändernden Schock, der einer Scheidung gleichzusetzen ist, nicht alleine in Finnland sein wollte. Mein Ehemann hatte sein Ticket schon vor einigen Monaten gekauft und ich habe mich in letzter Minute entschieden, ihn nach Argentinien zu begleiten.

    Jedoch soll die Tatsache, dass ich weit weg von zuhause bin, mich nicht daran hindern, zu den Geschehnissen Stellung zu nehmen.

    Auf den letzten Freitag, den 21.Oktober, hat die ganze Band seit sehr langer Zeit hingefiebert.

    Die Proben begannen am frühen Morgen. Ich war unglaublich aufgeregt und nervös besonders angesichts der Tatsache, dass ich bei den Proben, wegen einer Grippe nicht in der Lage war, wirklich zu singen.

    Dazu kam, dass wir eine längere Show spielen sollten als normalerweise mit Nightwish.

    Wir hatten einen Special Guest eingeladen ,der mit uns performen sollte und es waren mehr Kostümwechsel als sonst geplant. Außerdem hatten wir zum ersten Mal eine Riesenproduktion mit großen Videoleinwänden.

    Zudem sollte die Show für eine DVD/CD gefilmt und aufgenommen werden.

    Das alles steigerte meine Nervosität enorm.

    Wir fünf hatten es geschafft, in der Hartwall Arena zu spielen.

    Jeder von uns wusste im Voraus, dass das Konzert ausverkauft ist. Als wir die Bühne betraten, sahen wir die jubelnden Menschen, die auf unser Konzert warteten. Ich werde dieses unglaubliche Gefühl beim Anblick dieses fantastischen Publikums wohl nie vergessen.

    Als das Konzert vorbei war, fing ich auf der Bühne an zu weinen. Freudentränen, weil ich so glücklich war, dass ich mein Bestes geben konnte, obwohl ich krank war. Freudentränen, da unsere Tour das schönste sich vorstellbare Ende gefunden hatte. Und Freudentränen, dass wir die größte Anerkennung bekommen haben, die ein Künstler sich vorstellen kann: Applaus und begeisterte, glückliche Gesichter.

    Zu diesem Zeitpunkt hatte ich keine Ahnung, dass ich bald erneut weinen sollte.

    Nach dem Konzert luden mich meine Bandkollegen ein, mit ihnen in die Garderobe zu kommen, um uns alle zu umarmen. Das fühlte sich ein bisschen komisch an, da es die gleiche Umarmung war, die wir uns sonst immer vor den Konzerten gaben. Diese Tradition hatte nach wie vor Bestand, auch wenn seit längerer Zeit eine große Anspannung und ein unglaublicher Druck im Raum stand.

    Mein erstes Gefühl war, dass ich den Jungs danken wollte, was ich auch sofort tat, jedoch ohne jegliche Erwiderung durch die gesamte Band.

    Danach gaben sie mir einen Brief mit der Bitte, ihn am nächsten Tag zu lesen. Das war der gleiche Brief, der nun veröffentlicht wurde.

    Ich las ihn und war geschockt.

    Ich war sprachlos und bin es noch immer.

    Ich spürte großen Zorn in diesem Brief und bin immer noch sehr verwirrt, möchte diesem Zorn aber nicht mit einem noch größeren Zorn entgegentreten. Private Angelegenheiten sollten privat bleiben und nicht vor den Augen und Ohren der Öffentlichkeit ausgetragen werden.

    Ich weiß, dass dies ein sehr trauriger Moment für alle Beteiligten ist, einschließlich der Jungs.

    Ich kann die Art, wie meine Band mir das alles mitteilte, noch immer nicht nachvollziehen. Es hätte so viele Wege und Möglichkeiten gegeben, mir das auf anderem Wege zu sagen. Ich bin wahnsinnig enttäuscht, dass die Jungs mich offensichtlich so falsch einschätzen. Ich kann mich in ihren Beschreibungen und Anschuldigungen in keiner Weise wiedererkennen.

    Sie haben viele abwertende Dinge über mich gesagt, aber Marcelo, meinen Ehemann da mit hineinzuziehen, geht einfach zu weit. Er ist der Mann, den ich liebe, mein Freund, und er hat mich über die letzten Jahre von allen Menschen am meisten unterstützt.

    Die Jungs und ich sind seit neun Jahren befreundet und haben zusammen gute und nicht so gute Zeiten durchlebt. Ich dachte, ich würde sie kennen, aber da habe ich mich wohl sehr getäuscht.
    Auch nach diesen Ereignissen kann ich meine Bandkollegen nicht hassen. Dazu haben wir viel zu viel gemeinsam durchgemacht und erreicht.
    Jetzt kommt die Zeit, in der ich in Ruhe über all diese Dinge nachdenken werde, um dann natürlich wieder in die Öffentlichkeit zurückkehren.

    Ich werde eine Pressekonferenz einberufen, in der ich etwas über meine Zukunftspläne sagen und Stellung beziehen werde. Das bedeutet aber nicht, dass ich auf dieser Pressekonferenz irgendjemanden in verletzender Weise angreifen werde. Das will und werde ich nicht tun.

    Die wunderbare Musik, die wir zusammen gemacht haben, wird niemals von diesen Ereignissen beeinträchtigt werden.
    Ich möchte den Menschen danken, die mich in diesen traurigen Zeiten begleiten und unterstützen. Meine Familie, meine Freunde, Kollegen und meine vielen Fans. Ich liebe Euch und ich denke, dass ich Euch nicht im Stich gelassen habe.

    Tarja

    So nun ich:

    Nightwish ist für mich ohne Tarja nicht mehr Nightwish was Tuomas der Sänger und NB gemacht haben aus der Band gefällt mir sowieso nicht ich denke mal die neue Sängerin wird eher im Pop Style singen und somit ändet dann wirklich eine era ...

    Tarja musste einiges in der Band ertragen es wundert mich ehrlich gesagt dass sie nicht selbst schon lange weg ist und der rauswurf ist tragisch aber sie wird sich erhohlen und wird Tuomas in den A tretten.

    Ich habe die Band persönlich kennen gelernt und was Tuomas im brief schreibt fällt vieles auf ihn zurück, z.B mit den Fans was tut er für die Fans? Sich vollsaufen toll... er hat sich sehr geändert seit NB das grosse Geld locker gemacht hat und NB ist für mich auch erst mal durch habe für die gearbeitet und was da abgeht ist nicht mehr das feine....aber das geld hat bald ein ende NB wird den vertrag vermutlich eh kündigen ohne Tarja ....
     
  17. #16 31. Oktober 2005
    inwiefern hast du mit denen gearbeitet?
    also die frage nicht falsch verstehen....

    hab sie sehr, sehr gerne gehoert...
     
  18. #17 31. Oktober 2005
    *edit* Sorry falscher Tab :rolleyes:

    Please Delete
     
  19. #18 1. November 2005
    ich habe als Leaderin bearbeitet und hatte damals für die band eine spezial radiosendung gegeben zu "once" wir hatten über 70 zuhörer aus vielen ländern (Finnland, Deutschland, canada, Australien usw) was für ein online radio enorm ist jedenfalls für unseren sender und wir haben gewinnspiele usw veranstalltet und eben das neue album pressentiert dann haben wir flyer verteilt und so einiges eben für das Label die band hat halt davon profitiert weil bei uns waren die nicht so bekannt aber ich habs ja gern gemacht nur darum gehts ja nicht es geht darum was hier Tuomas Tarja vorwirft und das NB ein abzocker label ist dene ist die band doch egal hauptsache es regnet geld ich habe jedenfalls einiges damals mitbekommen wie z.b der wechsel von Drakkar zu NB oder später auch wegen konzerten und den locationen
     
  20. #19 1. November 2005
    erstmal danke für tolle übersetzung ^^

    wie haste das gemacht? programm? falls ja welches?

    zu dem brief da oben:

    das blöde bei solchen sachen ist doch immer das am ende jeder die schuld auf den anderen schiebt. wenn man selber mit der band nix zu tun hat im sinne von da mit arbeiten dann ist das jetzt schwer nachvollziehbar wer nun mist gebaut hat.

    was mir auch auffiel waren die sätze. das zeichnet net umbedingt ne band aus wie ich finde.
    in wie fern das aber stimmt ist die frage.

    aber man muss sich auch fragen warum sie in dem brief dadrauf nicht eingegangen ist. scheint doch was dran zu sein ^^

    schade die gruppe fand ich immer gut. obowhl ich auf die musik eigentlich net abfahre. ^^
     
  21. #20 1. November 2005
    Hallo,

    die übersetzung ist nicht von mir sie steht sowohl auf der offiziellen Nightwish Seite wie auch der brief von Tarja auf ihrer Seite :-D ... hab den nur mal hier reingefügt weil ich mir denke das nicht jeder alles versteht ;)

    dann...

    ich kenne Tarja zu wenig und die Band auch um genaue fakten auf den Punkt zu legen aber wie Tarja ja auch schreibt sind das probleme die nichts mit der Öffentlichkeit zu tun haben sondern unter vier Augen geregelt werden sollte.

    Als ich damals (letztes Jahr Oktober) Nightwish kennenlernen durfte war ich darüber sehr erfreut aber als ich dann dort war war ich ziemlich enttäuscht. Die einzige die nett zu uns waren war Tarja und Emppu, ich konnte mit Tarja und Emppu alleine sprechen also auch wärend des Konzertes von Sonata und auch vor Einlass (im Backstage bereich eben) als Tarja z.b an uns immer vorbei ging winke sie uns zu oder lächelte uns an aber die anderen und damit meine ich jetzt z.B Tuomas die gingen an uns vorbei als wären wir wind nicht mal Hallo oder so kam selbst als wir dann bei ihnen waren waren die recht unhöfflich zum Teil aber das kann auch daran liegen dass sie Finnen sind jedenfalls dachte ich das aber als ich die Band eine Woche später wieder traff war das auch wieder ein misslungener treff oder fast... das schöne war (klingt lächerlich) dass Tarja die einzige war die mich überhaupt erkannt hat und wir konnten und gut unterhalten die Band dagegen war richtig unlustig so in der art "och ne kein bock ey schon wieder Fans" ... also ich kann es verstehen wenn man mal keine lust hat aber das so offensichtlich zu zeigen .. naja ... die Stimmung lockerte sich dann nachdem ich nen dummen peinlichen satz sagte *lol* jedenfalls fand ich Tarja sehr nett aber mir viel auch auf dass sie sehr traurig war vermutlich hat sie ihren mann vermisst aber ich hab sie nicht darauf angesprochen aber die bandmembers schien es auch nicht zu interessieren wies ihr geht so war jedenfalls mein eindruck

    ich mein wie würdet ihr euch vorkommen wenn ihr an ihrer stelle wäret und alle in der band sagen zu euch euer mann ist ein ***** den wollen wir nicht? oder wenn ihr so eine powerstimme habt und die von der band runterretuschiert wird nur weil man "in" sein will?

    Tarja hat sich aus den songwriting aus einem grund rausgehalten weil es Tumoas songs waren und er aus seiner Seele schreibt seine gefühle und dies wollte Tarja nicht aber das sagte sie oft auch schon zu beginn sie hat eben ein anderen schreibstil und bei der band würde ich mich wohl auch nicht trauen einen songtext zu presentieren

    die stimmung war schon recht kühl in der band und das nur weil tarja glücklich ist mit ihrem mann und man darf nicht vergessen das erst letztes jahr ihre Mutter starb und sie dennoch mit trauer und tränen auf der Bühne stand und gesungen hat aber die band war nicht für sie da ihr mann aber schon ich denke mir einfach das tuomas eifersüchtig ist weil er an tarja nicht mehr rankommt ich weiss nicht aber ich kann es mir nicht denken das es so ein problem ist wenn tarja mit ihrem Mann fliegt als stundenlang mit dem bus zu reisen schon mal deshalb weil sich die band ja einigte das es ok sei weil Tarja nicht mehr Bus fahren wollte es wurde ihr davon immer schlecht und was soll sie auch dort die Jungs saufen sich voll und sie? sie muss dann den scheiss mithören und miterleben ist doch für eine frau auch eine zumutung
     
  22. #21 1. November 2005
    man kann beide seiten verstehen.... soweit man deren begruendung nachliest... das prob ist und wird wohl auch bleiben, dass man nicht so richtig rauskriegt was da vorgefallen ist, da jeder sicher es so auslegt, dass er im recht ist....

    eine schlammschlacht per diskussion waere da glaub noch fataler....

    bleibt uns wohl nicht uebrig als stillschweigend, die fakten zu akzeptieren...
     
  23. #22 1. November 2005
    oh das is schade... ich hab mehrere lieder von denen gemocht und jetzt das aus :(
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - News Nightwish Sängerin
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.094
  2. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    22.922
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    4.459
  4. BEST NEWS BLOOPERS 2014

    analprolaps , 29. Dezember 2014 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.151
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    309.448