Niedersachsen Anschlag auf islamischen Gebetsraum aufgeklärt

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von subx, 27. März 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. März 2008
    Der Brandanschlag auf einen islamischen Gebetsraum in Sittensen ist aufgeklärt. Neben einem bereits verhafteten 18-Jährigen seien zwei weitere Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren als Tatverdächtige ermittelt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Einer der beiden habe seine Beteiligung an dem Anschlag zugegeben. In der Nacht zum vergangenen Sonnabend waren zwei Brandsätze in den Vorraum der Gebetsstätte geworfen worden. Das Feuer ging aber von alleine aus, verletzt wurde niemand. Der Haupttäter war bereits am Tattag von der Polizei ermittelt worden. Gegen ihn hatte das Zevener Amtsgericht am Montag Haftbefehl erlassen.
    Tat ursprünglich mit sechs weiteren Helfern geplant

    Nach den Ermittlungen hatte der schon in der Vergangenheit mit rechtsextremistischen Aktivitäten aufgefallene 18 Jahre alte Haupttäter den Anschlag mit sechs weiteren Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren geplant und besprochen. Dabei sei in der Gruppe auch über die Gründung einer NPD-Ortsgruppe gesprochen worden, sagte der Sprecher. Letztlich hätten aber nur noch drei Jugendliche den Anschlag verübt. Gegen die anderen werde jetzt wegen der Nichtanzeige eines Verbrechens ermittelt.
    Hammer sichergestellt

    Der 17-Jährige hat laut Polizei ausgesagt, er habe die Tür zur Gebetsstätte mit einem Hammer eingeschlagen. Der Anführer der Gruppe habe dann die Brandsätze in den Vorraum geschleudert. Der Hammer wurde nach Hinweisen des 17-Jährigen von der Polizei in einem Sittenser Wohngebiet sichergestellt. In der Wohnung des Haupttäters hatten die Beamten rechtsgerichtete Klebezettel und Reste von Brandbeschleunigern sowie NPD-Material gefunden.

    http://www1.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/brandsittensen4.html

    Meine Frage an euch,
    Würdet ihr sowas melden egal ob eine islamischen Gebetsraum oder eine Kirche in Brand gesteckt werden soll

    ich würde es sofort melden ohne zu Zügern
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 27. März 2008
    AW: Niedersachsen Anschlag auf islamischen Gebetsraum aufgeklärt

    Klar doch .. man bekommt ja täglich mit wie Leute Kirchen anzünden wollen.

    Ne ma im Ernst, ich ordne das eher in den Bereich spontane Schnappsidee ein, so wie der Holzklotzterrorist aus Oldenburg, nur noch mit dem +Extra aus Gründen von Hass. Die Ausführung scheint ja so dilletantisch gewesen zu sein, dass die Jungs nichtmal den Teppich in Brand bekamen. Zum Glück. In den Nachbarräumen haben Leute geschlafen zu der Zeit. Dann hätten wir ein echtes Ludwigshafen gehabt.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Niedersachsen Anschlag islamischen
  1. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    3.166
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    827
  3. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    3.479
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    813
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    266