noch mehr mindestlöhne????

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Dan_k1983, 27. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Dezember 2007
    hi hab gerade gesehen das immer mehr branchen den mindestlohn haben wollen. als nächstes sollen Zeitarbeit, Sicherheitsdienste und Müllbeseitigung kommen.

    finde es schon nicht schlecht wenn mann mehr verdient aber eskann auch viele arbeitsplätze kosten.
    wie seht ihr das sollte dass mit dem mindestlohn ausgebaut werden.
    und was sagt ihr dazu das die einen nen mindestlohn bekommen und andere nicht wie seht ihr das...
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Dezember 2007
    AW: noch mehr mindestlöhne????

    du wirst lachen aver sauviele EU Länder haben größtenteils Mindestlöhne - ausgerechnet Deutschland als Industriestaat nicht, wieso ? Weil hier viel zu viel abgezogen werden kann und dies auch munter gemacht wird.

    Mindestlöhne sind richtig, viele haben einen Job aber kriegen viel zu wenig Lohn im Gegensatz zu anderen EU Ländern, wo man für die selbe Arbeit je nach Branche etc. fast das DOPPELTE kassiert für die selbe Arbeit. Und sowas kann nicht angehen.

    Wenn die Firmen drohen ins Ausland zu gehen oder Arbeitsplätze zu streichen, sollte der Staat einfach dann jegliche Förderungsgelder der letzten 20 Jahre zurückfordern und schon werden die Firmen ganz leise sein.

    Naja abwarten ob alles an Mindestlöhnen durchgesetzt wird, ich glaubs nicht so recht aber es wäre sehr sehr nötig, dass es umgesetzt wird ^^
     
  4. #3 27. Dezember 2007
    AW: noch mehr mindestlöhne????

    ja ich find das ja ganz inordnung ist schon gut soviel geld zu verdienen um leben zu können. muss ja irgendwie gemacht werden. aber ich seh das ein bissl skeptisch wegen den arbeitsplätzen die gefährtet sind. sonst steh ich da auch voll dahinter.
     
  5. #4 27. Dezember 2007
    AW: noch mehr mindestlöhne????

    naja mal ehrlich, die Firmen reden immer bei dem Thema "Mindestlöhne" davon, das viele Arbeitsplätze in Gefahr sind und dennoch machen die meisten Firmen immer mehr Gewinne pro Jahr - ich mein für wie dumm halten die eigentlich einen ?

    Genauso find ich es lustig, wenn ich zurückdenke, wo gewisse deutsche Großfirmen Stellen angebaut haben OHNE treffenden Grund und KURZ danach bekanntgaben, man wird das Jahr 10% mehr Gewinn haben als vorher geplant bzw. ausgerechnet.

    Ich mein HALLO ? Allein dass die Politik sowas duldet und nichts gegen unternimmt, ist eine Frechheit. Genauso sollten endlich mal ALLE Managergehälter offen geleget werden UND die Manager müssen auch für ihre Arbeit haftbar gemacht werden. Die verschleudern Gelder, bauen Mist, kassieren noch dicke Abschiedsgelder + deren normale Gehälter und können für Fehler nicht belangt werden.

    Naja ma schauen wie sich das entwickelt, ich hol mir jetzt nen Kaffee :p
     
  6. #5 27. Dezember 2007
    AW: noch mehr mindestlöhne????

    Wenn die Mindestlöhne angepasst werden, also nicht höher als in den meisten anderen EU-Ländern, dann kann es den Firmen wohl egal sein.
    Und fürBetriebe wie Müllabfuhr oder so wird ein "Umzug" sowieso unmöglich sein.


    Andere Frage: was ist dann mit den "Ein-Euro-Jobs"?


    @Forreco:
    Hast du die Nachrichten am Ersten geshen oder wie ^^
     
  7. #6 28. Dezember 2007
    AW: noch mehr mindestlöhne????


    Nein ich habe die Nachrichten nicht gesehen gestern und heute - was im Prinzip auch egal ist. Man hört immer wie die Firmen jammern, wenn Mindestlöhne kommen, das dann Arbeitsplätze in Gefahr sind (egal auf welche Art). Und das ist nun mal wirklich dreist, daher halt mein Kommentar in Bezug auf die Rückforderung der Förderungsgelder der letzten 20 Jahre, sollte die betroffende Firma weiterjammern bzw. sogar akut Arbeitsplätze streichen.

    Was mit den 1 Euro Jobs ist ? Die sind davon ja nicht betroffen in erster Linie, da Mindestlöhne für die normalen Arbeitsplätze geschaffen werden. Offiziell sind die 1 Euro Jobs dafür da, Leute die länger keine Arbeit haben / finden, wieder langsam in die Gesellschaft einzugliedern. Jedoch sieht das ganze in der Realität anders aus.

    Die 1 Euro Jobs werden in 2 Arten regelrecht missbraucht:

    1. tauchen alle 1 Euro Jobber so nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik auf - komisch das es jeden Monat fast weniger Arbeitslose werden aber irgendwie auch kaum neue Jobs in dieser Zeit geschaffen wurden (und mit Jobs mein ich Jobs mit Festanstellung und normalen Gehältern).
    2. Werden Arbeitsplätze durch 1 Euro Job Stellen ersetzt - die Kosten für die Firmen sind so viel geringer und da es bisher keinerlei Regeln / Grenzen im Umgang bzw. Verhältnis der 1 Euro Jobs gibt, wird das so weitergehen.

    Ich weiss, ich schreib schon wieder viel zu viel und eventuell wiederhole ich mich sogar, aber all das sind leider Fakten und ich bin einer der vielen Bürger, die stocksauer sind. Okay ich bin zwar nicht direkt betroffen (habe guten Job, bla bla :p) ABER ich finde es eine Sauerei was die Politik sich teilweise erlaubt.

    Time will tell, ich schreib heute nix mehr sonst geht meine Tastatur noch kaputt :)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...