Nordpol im Klimastress

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 21. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. September 2006
    Dramatische Veränderungen im Packeis beunruhigen die Forscher. Anzeichen von Klimastress auch in Grönland, wo das Eis rasend wegschmilzt.

    Die Öffnungen im Eis reichen von Spitzbergen im Nordpolarmeer über die russische Arktis bis zum Nordpol. Die Farben Gelb, Orange und Grün liessen bei den Wissenschaftern die Alarmglocken schrillen.

    Zweifel an den Bildern des hochbewährten Mikrowellenradars ASAR und eines zweiten Instruments waren allerdings nicht erlaubt. Und das war der «Schock»: Was grau für festes Packeis sein sollte, zeigte südlich des Nordpols in hellen Farben Risse und Lücken so gross wie die Fläche von Grossbritannien.

    Anzeichen für Klimastress, zumal auch das grönländische Eis wegschmilzt. «Spätsommerstürme haben das Eis aufgerissen, so dass die Sonne durch die Lücken den Ozean erwärmte statt von der Eisdecke reflektiert zu werden», sagt der Eis- und Ozeanfachmann Mark Drinkwater von der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

    Inzwischen ist der Herbst am Nordpol eingezogen, offenes Wasser friert wieder zu. Damit werden die Sorgen angesichts der globalen Klimaveränderungen aber nicht behoben sein.

    Ein Schiff hätte in diesem Sommer dank der Risse von Spitzbergen oder Nordsibirien bis zum Nordpol fahren können - normalerweise undenkbar, weil dort überall Packeis ist. «Wenn es so weitergeht, dann wird die Nord-Ost-Passage zwischen Europa und Asien über längere Zeit hin offen sein», erklärt der Ozeanexperte.

    Vor allem leide aber die Natur unter den riesigen Spalten und dem Eisschwund: «Den Eisbären fehlt der Lebensraum, sonstige biologische Folgen dieser Entwicklung sind noch gar nicht abzuschätzen.»

    Eistiefststand geht zurück

    Seit einem Vierteljahrhundert belegen Beobachtungen der Satelliten, dass der jährliche Eistiefststand in der Arktis immer mehr zurückgeht - von etwa acht Millionen Quadratkilometer in den frühen 80er Jahren auf das (bisherige) historische Rekordtief von weniger als fünfeinhalb Millionen Quadratkilometer im Jahr 2005.

    Das sind die nüchternen Zahlen für das, was Wissenschafter weithin den Treibhauseffekt nennen. Dass auch die Eisflächen Grönlands immer schneller immer kleiner werden, vollendet das Bild vom klimagestressten Norden.

    «Bestürzend ist, dass die Menge an Eis in diesem Jahr Einfluss darauf hat, wie viel es im nächsten Jahr geben wird», warnt Drinkwater in dem Gespräch mit der Deutschen Presseagentur dpa.

    «Da die Eisdecke in diesem Jahr dünner ist, wird sie 2007 noch rascher auftauen, so dass die Sonne dann länger auf den Ozean scheint.» Mit dieser Eigendynamik entsteht ein Teufelskreis, der den Klimawandel noch verschärfen könnte.

    «Drama mit dem Wetter»

    Dem Hintergrund der dramatischen Veränderungen im Packeis müssen die Wissenschafter noch weiter nachspüren. Auch wenn die Auguststürme als «wahrscheinlich verantwortlich» gelten, so bleibt unklar, wie es so schnell zu der «schockierenden Anomalie» kommen konnte.

    «Das Drama mit dem Wetter», wie die ESA es nennt, wird auch Drinkwater im ESTEC-Technologiezentrum der ESA im niederländischen Nordwijk in Atem halten.

    Er sieht ganz neue Segelrouten als Folge des Klimawandels voraus: «Es ist immerhin vorstellbar, dass jemand in 10 bis 20 Jahren versucht, rund um die Welt direkt über den sommerlichen Arktischen Ozean zu segeln.»

    Quelle:20min.ch
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. September 2006
    AW: Nordpol im Klimastress

    is echt heftig
    will mal wissen wie dat in 10 jahren aussieht oder wann dat eis komplett weg ist udn wie sich dann die erde deswegen verändert
     
  4. #3 22. September 2006
    AW: Nordpol im Klimastress

    wann hören wir endlich auf fossile Brennstoffe zu verbrennen?
    Es gab doch schon Berichte darüber, dass man zum Nordpol per Schiff fahren wollte, und ihn nicht fand!!!
    Er war weggeschmolzen; natürlich nicht zu flüssigem Wasser, sondern zu Matsch...
    ur crazy
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Nordpol Klimastress
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    668
  2. nordpol südpol?

    ThoCla , 1. November 2008 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    770
  3. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    638
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    214
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    299