Norton restlos deinstallieren

Dieses Thema im Forum "Windows Tutorials" wurde erstellt von jago, 16. November 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. November 2007
    Für alle die Schwierigkeiten mit der Deinstallation mit Norton haben, habe ich eine Anleitung vom Kundendienst empfangen:

    Führen Sie bitte folgende Schritte aus, um alle Norton Produkte von Ihrem Computer komplett zu entfernen und erneut zu installieren. Bevor Sie fortfahren, überprüfen Sie, ob Sie die Installations-CDs oder die heruntergeladenen Installationsdateien für alle Norton-Produkte zur Hand haben, die Sie neu installieren moechten. Falls Sie ACT! oder WinFAX verwenden, müssen Sie außerdem Sicherungskopien dieser Datenbanken erstellen und diese Produkte manuell deinstallieren.

    1) Verwendung des Norton-Entfernungsprogramms
    Öffnen Sie folgenden Link mit Internet Explorer und folgen Sie den Anweisungen: http:/www.symantec.com/symnrt_de
    während des Installationsprozesses werden Sie aufgefordert, einen Code einzugeben, der Ihnen in einer Maske angezeigt wird. Geben Sie diesen Code an der vorgeschriebenen Stelle ein und achten Sie auf Gross- und Kleinschreibung. Leider ist der Code oftmals schwierig zu lesen. Falls Sie den Code (auch mehrmals) falsch eingeben, ist dies nicht weiter schlimm, da Sie solange einen neuen Code mitgeteilt bekommen bis er richtig eingegeben wurde.

    2) Löschen der Registrierungseinträge
    Nachdem der Computer neu gestartet ist, klicken Sie bitte auf START > Ausführen. Ein kleines Fenster erscheint, in diesem Fenster geben Sie ‚regedit’ ein und klicken auf ‚Ok’. Ein neues Fenster erscheint. Bitte klicken Sie auf das ‚+’-Zeichen vom Ordner HKEY_LOCAL_MACHINE und danach auf das ‚+’-Zeichen vom Ordner SOFTWARE. Klicken Sie einmal mit der linken Maustaste auf dem Ordner SYMANTEC, sodass der Ordner markiert (blau hinterlegt) wird; drücken Sie dann die rechte Maustaste und wählen Sie ‚Loeschen’ aus.

    3) Löschen des "Symantec Shared" Ordners
    Starten sie den Computer im abgesicherten Modus. Das heißt, starten Sie den Computer neu und drücken dann während dem Neustart immer wieder auf die ‚F8’-Taste bis ein schwarzer Hintergrund mit weißen Buchstaben auf dem Bildschirm erscheint. Dort wählen sie mit den Tastatur-Pfeilen ‚Abgesicherter Modus’. Sobald der Computer im abgesicherten Modus hochgefahren ist, öffnen Sie ein Windows Explorer Fenster und löschen den Ordner ‚C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Symantec Shared’.

    4) Löschen der Anwendungsdateien
    Immer noch im abgesicherten Modus, öffnen Sie den Arbeitsplatz, gehen ganz oben auf Extras > Ordner Optionen > Ansicht und wählen dort ‚Versteckte Ordner und Dateien anzeigen’, bestätigen Sie mit ‚Uebernehmen’ und ‚Ok’.
    Löschen Sie bitte dann den Ordner ‚C:\Dokumente und Einstellungen\Alle Benutzer\Anwendungsdateien\Symantec,.
    Starten Sie jetzt den Computer neu.

    5) Letzte Schritte ...
    Klicken Sie auf START > Alle Programme > Zubehör > Systemprogramme > Datenträgerbereinigung. Der Computer wird nach ein paar Sekunden eine Liste anzeigen. Überprüfen Sie, dass alle Einträge mit einem Häckchen markiert sind und bestätigen Sie mit "Ok".
    Klicken Sie bitte auf START > Ausführen. Ein kleines Fenster erscheint, in diesem Fenster geben Sie ‚%temp%’ ein und klicken auf ‚Ok’. Ein neues Fenster erscheint. Wählen Sie bitte alle Eintrage aus indem sie ‚Strg+A’ drücken und löschen Sie diese Dateien.
    Öffnen Sie ein Windows Explorer Fenster, wählen Sie die Festplatte C: aus und machen ein Rechtsklick darauf. Bei dem kleinen Menü, wählen Sie ‚Einstellungen’. Auf dem Fenster, das erscheint, klicken Sie auf den Tabellenreiter ‚Extras’ und unter Fehlerüberprüfung klicken Sie auf 'Jetzt ueberpruefen'. In der nächste Maske, geben Sie bitte bei beiden Optionen einen Häckchen ein und klicken Sie auf 'Starten'. Bestätigen Sie mit ‚Ja’, damit beim nächsten Neustart, der Computer die Festplatte kontrolliert. Dieses Verfahren kann längere Zeit dauern, je nach Größe der Festplatte.

    Sie können jetzt erneut das Produkt installieren. Falls Sie das Produkt auf einer CD haben, legen Sie die CD in das CD-ROM-Laufwerk ein, klicken Sie auf ‚<Produktname> installieren’ und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Falls Sie die Installationsdatei des Produktes haben, doppelklicken Sie auf die Installationsdatei. Warten Sie, bis der Installationsassistent erscheint, klicken Sie auf ‚<Produktname> installieren’ und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. November 2007
    AW: Norton restlos deinstallieren

    Norton Removal Tool - Download

    wundert mich, dass der eigene support seine eigenen tools nicht nutzt...

    das da oben arbeitet genau diese schritte automatisch ab.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...