Notebookplatten mit einem halben Terabyte

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 3. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Januar 2008
    Die Festplattensparte von Hitachi, Hitachi GST, hat für Februar neue Notebooklaufwerke angekündigt. Das Spitzenmodell HTS545050KTA300 aus der Reihe Travelstar 5K500 fasst 500 GByte; eine 400-GByte-Variante (HTS545040KTA300) ist ebenfalls geplant. Die Laufwerke rotieren mit 5400 min-1, verfügen über 8 MByte Cache und lassen sich über eine 3-GBit/s-SATA-Schnittstelle an den Rechner anschließen.

    Die Speicherkapazität verteilt sich bei den Hitachi-Laufwerken auf drei Magnetscheiben. Der Hersteller kann die 2,5"-Festplatten deshalb nur in 12,5 Millimetern hohen Gehäusen anbieten. Seit einiger Zeit verkauft auch Fujitsu Laufwerke dieser Bauart. Anders als die heute gängigen Modelle mit 9,5 Millimeter Bauhöhe und zwei Scheiben passen sie jedoch nicht in jedes Notebook. Der Hersteller Asus plant auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas dem Publikum unter anderem ein neues Notebook (M70) mit zwei 500-GByte-Festplatten von Hitachi – also insgesamt 1 TByte Speicher – vorzustellen.

    Erstmals setzt Hitachi bei den Notebookfestplatten die bisher nur bei den eigenen Desktop-Laufwerken der Reihe Deskstar verwendete Technik Rotational Vibration Safeguard (RVS, PDF-Datei) ein. RVS arbeitet als Frühwarnsystem. Sensoren an der Platte erkennen frühzeitig Vibrationen, die von außen auf die Platte einwirken. Das Laufwerk kann dann rechtzeitig Maßnahmen einleiten, um den Schreib-/Lesekopf auf der Spur zu stabilisieren. Häufige Neupositionierungen des Kopfes und dadurch mögliche Unterbrechungen bei der Datenübertragung sollen so vermieden werden.

    Ende des zweiten Quartals will Hitachi noch nachlegen und unter der Bezeichnung Travelstar E5K500 eine für den Dauerbetrieb optimierte Version dieser Festplatten anbieten. Außerdem plant der Hersteller – wie unter anderem schon bei den Modellen der Reihe Travelstar 5K250 sowie 7K200 – die Laufwerke optional mit Datenverschlüsselung auf den Markt zu bringen. Der Hersteller nennt das Bulk Encryption (PDF-Datei). Platten dieses Typs beherrschen generell allerdings nur den SATA-Übertragungsmodus mit 1,5 GBit/s. (boi/c't)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/101237
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Januar 2008
    AW: Notebookplatten mit einem halben Terabyte

    es ist echt nicht mehr normal.. wenn ich sowas lese, frage ich mich wo wir in 1 oder 5 jahren sind?! wenn man sich mittlerweile schon spiele mit 8gb oder filme mit 11gb anguckt..

    finde es aber gut, dass die technik so schnell vorranschreitet, sonst hätte ich keinen job ;)

    gruß
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Notebookplatten halben Terabyte
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    931
  2. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.836
  3. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    734
  4. Ratte mit halben Schwanz...

    .p0rNo. , 25. September 2009 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.181
  5. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.448
  • Annonce

  • Annonce