NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Cleopatra, 5. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juli 2007
    Schulministerin Sommer: Lehrer leiden unter ganz üblen Machenschaften

    Das Land Nordrhein-Westfalen will gegen die Diskriminierung von Lehrern im Internet vorgehen und das Persönlichkeitsrecht verletzende Inhalte sperren lassen sowie gegebenenfalls Strafanträge gegen die Betreiber solcher Internetseiten stellen.
    NRW-Schulministerin Barbara Sommer und NRW-Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter wollen nicht hinnehmen, "dass Pädagogen anonym in oft beleidigender und herabwürdigender Weise bloßgestellt werden." Lehrerverbände würden beklagen, dass im Internet Fotos von Lehrkräften eingestellt werden, "mit denen dann sogar virtuelle Hinrichtungen simuliert und Fotomontagen von p0rnfotos vorgenommen werden", so Schulministerin Barbara Sommer.

    Sofern hinter diesen Aktionen Schüler steckten, müssten diese schnell und wirksam über die rechtlichen Grundlagen und die psychischen und sozialen Folgen ihres Tuns aufgeklärt werden. Im Falle von Rechtsverletzungen soll unnachgiebig dagegen vorgegangen werden.

    Derzeit arbeitet das NRW-Schulministerin an einer Information zu rechtlichen Regelungen und Tipps für Betroffene. Schulministerin Sommer spricht von "ganz üblen Machenschaften, unter denen die Lehrer leiden". Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter betont, dass diskriminierende und beleidigende Darstellungen von Lehrkräften keinesfalls als Schülerscherze oder Kavaliersdelikte eingestuft werden dürften: "Wir haben es hier eindeutig mit Straftaten zu tun, die zu Recht mit empfindlichen Strafen geahndet werden können", erklärte die Ministerin.

    Betroffene Pädagogen sollten sich laut Müller-Piepenkötter an die Staatsanwaltschaft oder die Polizei wenden und gegebenenfalls Strafantrag stellen. In Betracht kommen nach Angaben der Justizministerin Beleidigungsdelikte (§§ 185 ff. StGB), Körperverletzungsdelikte (§§ 223 ff. StGB) sowie die Tatbestände der Nachstellung (§ 238 StGB), Nötigung (§ 240 StGB) und Bedrohung (§ 241 StGB). Darüber hinaus müssten die Täter damit rechnen, auch zivilrechtlich wegen einer Verletzung des Persönlichkeitsrechts der betroffenen Lehrkraft belangt zu werden, was teuer enden könne.

    Lehrer der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Hemmingen fanden einen anderen Weg, mit der Kritik auf der Seite Spickmich.de umzugehen, berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Dort war die Schule nur mit einer Note von 3,8 bewertet. Nachdem die Lehrer unter verschiedenen Accounts mit eigenen Bewertungen eingriffen, verbesserte sich die Note auf 1,6. Damit sei die geringere Aussagekraft der Angaben entlarvt, kommentiert Lehrer Michael Rahte der HAZ.


    Golem.de: IT-News für Profis

    Ich glaube, dass das nicht wirklich effektiv sein wird. Oder was meint ihr?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    haha wie lächerlich haben die sich mal gefragt warum die so schlecht gemacht werden??

    naja effektiv wird es erst wenn der wo scheise gebaut hat au noch bestraft wird. naja ob er aus der strafe was lernt oder net des hängt von ihm ab.
     
  4. #3 7. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    Ja lol das ist doch schon seit Jahren im Gespräch trotzdem frag ich mich imma wieder ob die Überschrift nicht vllt en bisserl geändert werden sollte in Schülermobbing von <--- Lehrern verhindern ! Aba es stimmt schon das Lehrer gemonbbt werden aba mal unter uns welches gute Schulsystem gibt denn bite sowas an Schülern frei ;) Können doch nur Hauptschulen sein oda ? ;)
    Sry meine persönliche Meinung :eek:
     
  5. #4 7. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    also an meiner schule(gym) gab es so etwas nicht.
    da wurde respektvoll miteinander umgegangen.

    ist wohl so ein trend, dass je niedriger die schulform, desto eher artet so etwas aus.

    hab mir aber auch sagen lassen wie es an anderen schulen und vor allem an hauptschulen zugeht :(
    da herrscht oft kein respekt vor anderen mitmenschen, von lehrer- als auch von schülerseiten nicht.

    lehrer mobben und kommen damit durch.
    schüler suchen sich dann die schwachen aus, lehrer ohne rückrad mit denen sies machen können.

    find es allgemein gut wenn gegen lehrermobbing vorgegangen wird.

    die zustände an vielen schulen, vor allem hauptschulen sind untragbar. gewalt ist an der tagesordnug weil die kinder das als etwas normales sehen und wohl nicht anders von zuhause kennen.
    schulen greifen oft nicht genügend durch und eltern erst recht zu wenig.

    was wir uns da großziehen wird mal zu nem dicken problem in der gesellschaft.
    zugleich verlangen eltern, dass die schule erzieherische maßnahmen übernimmt, das kann ja wohl nicht angehen!
    aber wenn ich höre, dass lehrer unter tränen aus elternabenden flüchten dann wundere ich mich nicht, woher die kinder ihre menschverachtung her haben und warum manche lehrer zu *****löchern werden um sich zu schützen.

    es geht um die würde des menschen und selbst wenns noch minderjährige sind, die gehören bestraft und in eine jugendpsychatrie bei groben vergehen gesteckt damit sie wieder klar kommen und lernen was anstand ist!

    das prob löst sich nicht im netz, sondern im elternhaus/in der schule.
     
  6. #5 7. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    Ich finde dsa I-net hat damit auch nix zu tun.
    Lehrer sind schließlich auch Pädagogen, sollen die sich doch was einfallen lassen.
    Lehrer sind doch in "ihrer" Schule eh am längeren Hebel, da wird sich schon was finden, oder
    das Thema wird wieder von "Integration" oderso verdrängt
     
  7. #6 8. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    Liegt meiner Meinung nach an den Lehrer.

    Wir (Berufsschule) haben eig nur so möchtegern Pädagogen die nur ihren Stoff durchziehen und auf niemand eingehen. Keiner sagt man ein Machtwort. Alle drohen immer nur. Einfach mal rauswerfen und zum Rektor. Ein paar schwere Arbeiten und auch der langweiligste Stoff kann interesant verpackt werden.

    Außerdem stehen sie immer im Mittelpunkt und müssen mit sowas rechnen. Ähnlich wie bei Stars. Wie viele Naktfakes gibt es von Britney Spears o.ä.
     
  8. #7 8. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    Ist es nicht richtig das Lehrer an den Berufsschulen ihren stoff einfach nur durchziehen ??
    Also ich finde das das absolut richtig ist schließlich ist eine Berufsschule keine grundschule oder 5.-7. Klasse einer weiterführenden schule. Wer schläft im unterricht oder stemmt etc. der soll dies halt tun jeder sollte doch ab einem gewissen alter verantwortung für sich selbst übernehmen können um zu wissen was gut für einen ist ohne das der lehrer dies mit irgendwelchen einfühlsamen pädagogischen methoden machen muss.

    Lehrkräfte zu mobben in denen man im internet irgendwelche videos verbreitet finde ich ist ein absolutes armutszeugnis und deutet auf ein schwerwiegendes Intelligenzdeffiziet hin. Komischerweise gehen solche mobbing aktionen gegen Lehrkräfte auch meistens von den Schülern aus deren leistungen sehr schwach sind vermutlich deshalb weil sie nicht einsehen das sie selbst die Versager sind und somit ihren Frust an den lehrern auslassen müssen anstatt das gespräch zu suchen oder mal selbst anfangen was zu lernen anstatt draussen rumzuhängen und gefrustet der gesellschaft zu schaden.

    greetz
     
  9. #8 8. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    hat sich mal jemand erkundigt, in wie weit lehrer pädagogisch ausgebildet werden?

    was die in pädagogik aus gebildet werden ist lachhaft, das ist echt nichtig.

    und selbst wenn es sich um echte pädagogen handeln würde heißt das nix.
    ein guter pädagoge zeichnet sich nicht durch seinen abschluss aus.

    also berufsschulen kann man echt vergessen...da hab ich so viel mist gehört.....da werden wohl die lehrer reingesteckt, die unfähig sind an einer normalen schule zu unterrichten.

    man kann viel über lehrer schimpfen, aber die kinder kommen oft schon verzogen in die schule.

    eltern sind meiner meinung nach wie vor das hauptproblem an dem ganzen mist.
     
  10. #9 8. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    Es gibt Lehrer, die sich zu den Schülern hinsetzen und es ihnen erklären. Oder vllt mal 5 mins nach der Unterrichtsstunde. Egal ob 1. oder 10. Klasse.

    Ich mache ein Ausbildung und bin im 3. Lehrjahr. Viele sind noch nicht mal 18 und meiner Meinung nach haben diese Schüler noch sehr sehr sehr viel "Lernstoff fürs Leben" notwendig.

    Hier stimme ich dir zu.

    Gibt sicher viele Schüler und Schülerinnen die ihre Lehrer öfters sehen als ihre Eltern. Wenn Eltern zB schichten. Also von dem her sind Lehrer sicher genau so wichtig wie Eltern. Zu Hause werden die meisten Kinder vom TV erzogen.
     
  11. #10 8. Juli 2007
    AW: NRW will gegen Lehrermobbing im Internet vorgehen

    also ich glaube wir sind usn alle einig, dass solche videos aus dem inet verbannt gehören und das die die sie machen und die sie auf der inet seite vertreiben strafrechtlich verfolgt werden müssen.
    denn gerade leherer müssen geschütz werden.

    klar sehe ich das problem das je niedriger die schulform ist und je niederiger die qualifikation des schülers ist, desto anfälliger sind die schüler sich auf diese :poop: anzulassen.
    dagegen hilfen nur kleinere klassen und starke lehrer, die gut ausgebildet sind.
    die leute suchen ja nicht die guten leherer aus sondern nur bei lehreren bei denen sie es machen können

    @x3n0
    das sich lehrer dagegen wehren können sehe ich nciht.
    die einzige macht die ein lehrer hat sind noten.
    aber schüler die auf noten :poop:n. was will man da noch machen.
    nichts.
    solchen schüler kann man nciht mit ner sechs drohen. die lachen doch nur und sagen scheiß drauf.
    und ausschluss vom unterricht kann auch nicht die lösung sein.
    man will aj auch nciht diese jungen aufgeben.


    @glaxi
    ja die pädagig kommt zu kurz.
    bin selbst angehender lehrer. weiß also wovon ich rede.
    wir haben überfüllte pädagogikvorlsungen und seminare die das wort pädagigik nicht verdient haben.
    da muss man sich nciht wundern wenn manche lehrer überfordert sind.
    muss zugeben dass ich noch nciht im praxissemester war, in dem sehr sehr viel padagogik gemacht wird. aber es könnte mehr sein da geebe ich euch recht.
    ABER
    kennst du die arbeit die ein lehrer für seine fächer im studium pro semester leistet.
    ich denke nciht.
    man kann nur mehr pädagogik reinbringen wenn man das fachliche etwas herunterschraubt.
    ihc und meine kommilitonen können nicht mehr unterbringen. dafür hat der tag zu wenige stunden.
    jeder der nur ein fach studiert weiß was ich meine.
    wir lehrer sind schon durch die epg fachdidaktik und pädagogik genug ausgelastet.


    die erste aufgabe eines lehrer ist zu bilden
    erst an zweiter stelle kommt die erziehung.
    erziehung muss zu hause staatfinden. der lehrer kann nur verfeinern. mehr nicht.
    aber wie will das bei 30 kindern in klasse und 25 stunden unterrichts stunden gehen.
    ich weiß es nciht.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - NRW gegen Lehrermobbing
  1. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.851
  2. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.589
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.294
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    234
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    314