NTBackup

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von HNA, 20. Mai 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Mai 2007
    hey@all
    ich hab en paar Fragen zu NTBackup
    Wenn ich jetzt eine Vollsicherung mache und dann danach die backup datei auswähle, ein inkrementelles backup in die datei mit der option "sicherungskopie vorhandenen sicherungskopien anhängen" reinkopiere, wofür BRÄUCHTE ich dann eine vollsicherungsdatei+eine inkrementelle? die sind doch beide in einem.
    Darf ich die vorhande Datei überhaupt auswählen oder müsste ich eine neue erstellen?
    Dann verstehe ich nicht ganz was das überhaupt bedeuten soll, ob ich jetzt "sicherungskopie vorhandenen sicherungskopien anhängen" oder "vorhandene sicherungskopien ersetzen" auswähle. würde bei 2ter option die vorhandene vollsicherung überschrieben werden?
    könnte einer mal schnell ein How-To posten, wie das genau geht.
    Also erst vollsicherung und dann eine inkrementelle/differentielle
    Ich verstehe nur nicht was man machen muss nach einer vollsicherung um eine inkrementelle/differentielle zu bekommen.
    Wieso kann man die Daten nicht einfach synchronisieren?ich brauch nur die aktuellen daten und keine systemwiederherstellung.
    mir würde ein vollbackup das immer aktualisiert wird reichen. Nur wie geht das?
    Danke
    HNA
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Mai 2007
    AW: NTBackup

    Also ein Inkrementelles Backup sollte man eigentlich nicht an ein Vollbackup anhängen. Allgemein würde ich das mit dem anhängen weglassen, da es mir so die ganze sicherung schonmal kaputt gemacht hat.

    Also kurz zur Erläuterung.
    Vollbackup sichert alle Daten.
    Inkrementelles-Backup sichert nur die neuen, veränderten oder kopierten Dateien. (Bei den Daten, wo das Archiv-Bit gesetzt ist.)
    Differenzielles-Backup sichert alle Daten seit dem letzten Vollbackup. Das heisst alles was neu ist seit dem letzten Vollbackup.

    Also wäre am besten, wenn du ein Vollbackup machen würdest und dann Differenzielles-Backup.
    Die Differenzielle sicherungsdatei kannst du dann immer mit der neuen Differenziellensicherung ersetzten. Das heisst du hättest dann eine Vollbackupdatei und eine Differenziellebackupdatei, welche immer mit der neuen Differenziellenbackup datei ersetzt wird.

    Der Grund: Wenn du eine Inkrementelle Sicherung machen würdest und die neue Sicherungsdatei immer der alten sicherungsdatei anhängen würdest, kann es schnell passieren, dass diese Datei kaputt geht. (ist mir passiert).
    Bei meiner Variante werden die Daten seit dem letzten Vollbackup immer neu gesichert. Das heisst du hast dein Vollbackup und eine Differenziellebackupdatei. Zu empfehlen wäre es, wenn du jeden Monat ein Vollbackup machst und dazwischen immer eine neue Differenziellebackupdatei. Du kannst auch zwei Differenziellebackupdateien machen, sodass bei einer kaputten sicherung mehr Daten gerettet werden können.

    Fals du noch fragen hast oder ein anderes Backupkonzept bevorzugen würdest melde dich:)

    mfg Pseudo
     
  4. #3 20. Mai 2007
    AW: NTBackup

    Danke für deine schnelle Antwort.
    ich glaube, ich habs jetzt verstanden. Das mit dem anhängen ist als prinzipiell nicht falsch, aber es besteht ein höheres Beschädigungsrisiko. Also mach ich das jetzt immer mit einer Vollbackup Datei und einer getrennten Differenziellen. Leider ist da dann hald das Prob, dass diese immer größer wird, das kann ich ja aber durch ein neues Vollbackup beheben.

    Werde gleich mal so nen Zeitplan erstellen

    gruß
    HNA
     
  5. #4 20. Mai 2007
    AW: NTBackup

    Vollständige Sicherung
    Dies ist die einfachste Methode: alle Dateien, egal ob sie seit der letzten Sicherung verändert wurden, werden gesichert. Damit hat man ein aktuelles Abbild seiner Daten. Nachteil: Jede Sicherung erfordert viel Platz auf dem Zielmedium und entsprechend hoch ist der Zeitaufwand bei großen Datenbeständen.

    Inkrementelle Sicherung
    Bei dieser Methode werden nur jene Dateien gesichert, die seit der letzten Sicherung verändert wurden oder neu hinzugekommen sind. Es ist also die schnellste und die Platz sparenste Sicherungsmethode. Inkrementelle Sicherungen werden in einem bestimmten Wechselrhythmus mit vollständigen Sicherungen durchgeführt: z.B.: am Wochenende: Vollsicherung, dann täglich inkrementelle Sicherung. Bei der täglichen inkrementellen Sicherung werden z.B. Montag Abends nur jene Dateien gesichert, die am Montag verändert wurden, Dienstag abends, die von Dienstag usw.

    {bild-down: http://www.ice2005.de/artikel/ntbackup/image003.jpg}



    Differenzielle Sicherung
    Diese Methode ist der inkrementellen Sicherung sehr ähnlich und wird auch im Wechselspiel mit vollständigen Sicherungen durchgeführt: Hier werden dann, um beim obigem Beispiel zu bleiben, Montag die Dateien gesichert, die sich am Montag verändert haben, Dienstag die von Montag und Dienstag usw., also immer alle seit der letzten Vollsicherung. Vorteil: Sie brauchen dann immer nur die Vollsicherung und die letzte Differenzsicherung, wenn Sie Ihren Originalbestand wiederherstellen wollen.

    {bild-down: http://www.ice2005.de/artikel/ntbackup/image004.jpg}
     

  6. Videos zum Thema