Nvidia: DirectX10.1 macht kaum einen Unterschied

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 11. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. November 2007
    Microsoft arbeitet derzeit bereits an einer neuen Ausgabe seiner Grafikplattform DirectX10. In Version 10.1 soll es zwar einige neue Funktionen geben, die wichtigste Änderung gegenüber früheren Ausgaben ist jedoch, dass die Chiphersteller wie Nvidia und ATI nicht mehr darüber entscheiden können, welche Features sie unterstützen.

    Der Redmonder Softwarekonzern hatte Mitte August Aufklärungsarbeit geleistet und klar gestellt, dass neue Spiele auch künftig mit aktuellen Grafikkarten funktionieren werden, die DirectX10 unterstützen, auch wenn der Titel selbst einige Features von DirectX10.1 nutzt. Nun hat sich mit Nvidia auch ein Grafikkartenhersteller zu dem Thema geäußert.

    Gegenüber Tech.co.uk sagte Nick Stam, Director of Technical Marketing bei Nvidia, dass DirectX10.1 "kaum einen Unterschied machen" werde, wenn es offiziell erscheint. Konkurrent ATI werde aber wahrscheinlich dennoch kräftig die Marketing-Trommel für seine DirectX10.1-Karten rühren, so Stam.

    Tatsächlich soll DirectX10.1 aber vor allem Verbesserungenf für Entwickler geben, die deren Arbeit effektiver macht. Damit bezieht sich Stam wohl auf die von Microsoft angekündigten Vorgaben für die Unterstützung neuer Features, die den Spieleentwicklern mehr Sicherheit geben sollen, was die Unterstützung bestimmter Effekte durch die Grafikkarten der verschiedenen Hersteller angeht.

    Deshalb werde es wohl kaum Spiele geben, die ausschließlich mit DirectX10.1 arbeiten, so Stam weiter. Er gab außerdem zu, dass die Treiberunterstützung für Windows Vista bisher noch nicht vollends ausgereift ist. Für die Treiberentwickler habe sich eben viel verändert, doch man sei bemüht, die Leistung unter Windows Vista auf einen Nenner mit dem von XP bekannten zu bringen. Schon jetzt biete Vista in einigen Fällen eine bessere Performance, so Stam.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,35682.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. November 2007
    AW: Nvidia: DirectX10.1 macht kaum einen Unterschied

    dx10 ist nicht mal ein jahr drausen und schon dx10.1? hallo? heißt ja nicht das man es kaufen muss....aber was ist mit spielen die dx10.1 untersützen? man möchte doch meinen das grafikkarten wohl länger halten sollten als nur 1 jahr um die volle pracht zu erhalten.
     
  4. #3 12. November 2007
    AW: Nvidia: DirectX10.1 macht kaum einen Unterschied

    schon lustig wie nvidia jetzt das blatt umdreht...kaum sind sie mal hintendrann mit einem feature, scho n ist das nicht mehr so wichtig und bringt keine vorteile. als es sie damals mit shader 3.0 vorreiter waren, tönten sie noch ganz anders...was hats gebracht in der praxis...nichts.
     
  5. #4 12. November 2007
    AW: Nvidia: DirectX10.1 macht kaum einen Unterschied

    wieso arbeiten die nicht 2,3 jahre an 10.1 dann haben die mehr davon und es gibt mehr gründe sich eine neue grafikkarte zu kaufen
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Nvidia DirectX10 macht
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    605
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.016
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    188
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    239
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    265
  • Annonce

  • Annonce