Österreichische Ministerin will Hymne ändern

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 29. September 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2005
    «Heimatland» statt «Vaterland» und «Töchter» zu den «Söhnen»: Österreichs Frauenministerin Rauch-Kallat möchte die Nationalhymne des Landes ändern.

    Die österreichische Nationalhymne ist nach Ansicht von Frauenministerin Maria Rauch-Kallat diskriminierend. Im Sinne der Gleichberechtigung schlug sie am Montag eine Textänderung vor: Die Zeile «Heimat bist Du großer Söhne» soll in «Heimat großer Töchter, Söhne» umgedichtet werden.

    Statt als «Vaterland» soll Österreich künftig als «Heimatland» besungen werden. «Frauenpolitik ist auch Sprachpolitik und Bewusstseinsbildung», sagte Rauch-Kallat, die der konservativen Österreichischen Volkspartei (ÖVP) von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel angehört, der Zeitung «Kurier».

    «Eine Sache der Identität»

    «Wenn von Söhnen die Rede ist, dann soll auch von Töchtern die Rede sein. Die Bundeshymne ist eine Sache der Identität jeder Österreicherin und jedes Österreichers».

    Der Originaltext wurde von einer Frau verfasst, Paula von Preradovic. Deren Sohn Fritz Molden habe sich mit der Neufassung bereits einverstanden erklärt, sagte Rauch-Kallat. Außerdem sei der Text Eigentum der Republik. Die Ministerin rechnet nach eigenen Angaben damit, dass auch das Parlament den Änderungen zustimmen wird.

    Quelle: netzeitung.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. September 2005
    Ich hab das vor ein paar Tagen im Fernsehn am Frühstück gesehen, ey ich könnt echt platzen, bin ja selber Österreicher bin echt schockiert, im frühstücksfernseh machten sie ein vote, 2 prozent waren dafür und 98 dagegen, ich selber find das so behämmert! Bundeshymnen ändern, die soll mal alleine in der nacht auf der straße laufen X(
     
  4. #3 30. September 2005
    das ist sowas von lächerlich... gleichberechtigung gut und recht, aber was soll das?
    "vaterland" ist ein allgemein bekanntes und akzeptiertes wort in unserer sprache... genauso wie muttersprache - und darüber regt sich schließlich auch niemand auf.

    gottseidank haben unsere politiker nichts besseres zu tun als über solch lächerliche dinge zu entscheiden...
    werfen wir doch gleich sämtliche männlichen und weiblichen artikel über bord, vielleicht wird dann die welt ein kleines stück erträglicher -.-

    omg... :O
     
  5. #4 30. September 2005
    alle die ich gefragt habe waren dagegen, auch die Frauen
    ich weiß nicht wie die auf so eine Idee kommt
    unsere Politiker sollen sich um die wirklich wichtigen Dinge kümmern!!!
     
  6. #5 30. September 2005
    mahlzeit :)

    die frau hat ja einen auf der waffel X(
    als ob es nichts wichtigeres bei uns in österreich gäbe
    daß zeigt mal wieder was für dumme regierung (politiker) wir haben

    mfg,
    sparky
     
  7. #6 30. September 2005
    Also wenn sie´s tatsächlich durchbringt, dass die Hymne geändert wird, sing ich aus Protest nur mehr die alte "Gott erhalte Franz den Kaiser" :)

    Möcht ned wissen wieviel diese Streitigkeiten nu wieder kosten :O
     
  8. #7 1. Oktober 2005
    also dir muss ich zu 100% zustimmen
    für solche aussagen sollte die ihren postebn verlieren und keine pension bekommen

    in österreich gibt es wirklich mehr als genug probleme da ist das ja wirklich einen frechheit, zumal wurde der text der hymne von einer frau verfasst.
    ich hoffe es wird der partei einen solchen schaden zufügen das die rauch-kallat
    ihren posten verliert und sich nicht mehr blicken lässt.

    cya
     
  9. #8 1. Oktober 2005
    so behindert die frau,,,

    von vaterland auf heimatland. seh ich niix duskriminierendes ?(
     
  10. #9 1. Oktober 2005
    also ich finde das mehr als lächerlich!!

    damit verlieren die ja nur stimmen!
    und ich bin auch österreicher, und ich denke auch wenn die hymne geändert wird, (was ich nicht glaube9 singen 99,99% noch die alte!
    denn es gibt, wie gesagt, niemanden, der das befürwortet!
    die 2% waren wahrscheinlich 90 jährige leute, die sich verwählt haben!
    also einfach nur lächerlich!
    mfg
     
  11. #10 1. Oktober 2005
    die hat wohl zu viel zeit, soll lieber mal was richtiges machen, so ein schwachsinnn :O
     
  12. #11 4. Oktober 2005
    wieder ein vorschlag, wo man sieht, was emanzipation für ein schwachsinn bedeutet.
     
  13. #12 5. Oktober 2005
    meine :sprachlos: is doch egal ob vaterland oder heimatland
    man sagt zu muttersprache ja auch nich heimatsprache!!!
    son müll
    da regt sich doch gar keiner drüber auf

    wenn sie nichts zu tun hat...
     
  14. #13 9. Oktober 2005
    mir kommt das ganze vor wie ein Anzeichen das die Frauen bald die ganze Welt übernehmen wollen -.-
    was soll denn das?
    Man kann doch nicht einfach die Nationalhymne ändern nur weil Eine Frau bzw 2% der Bevökerrung es für richtig hallten.man muss erstmal die Geschichte einer Nationalhymne kennen.
    Das Deutschland Deutschland über alles war auch nichtt so gedacht das Deutschland über die ganze welt verteilt werden soll weil das lied ist ja älter als die NSDAP.
    es sollte nur sagen das Deutschland an höchster Stelle der Prioritätenliste eines jedem stehen sollte und er helfen soll dieses Land aufzubauen in dieses Land investieren soll....
    aber die NSDAP muste natürlich alles falsch verstehen was dumme menschen nun mal tuhen.
    ich glaube sowas änliches ist hier der Fall.


    ps:Ach ja und falls jetzt jemand kommt mit du scheiß Nazi will ich nur sagen das mein bester Freund ein schwarzer ist!^^ :p :D
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Österreichische Ministerin Hymne
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    308
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    693
  3. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.104
  4. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    597
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    297