Özils Treffer reicht nicht

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Geta, 18. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Juli 2007
    Die deutsche U19-Nationalmannschaft kam trotz langer Zeit überzeugender Leistung gegen Frankreich nicht über ein 1:1 hinaus. Nach der frühen Führung durch Özil vergaß der DFB-Nachwuchs in einem überlegen geführten ersten Durchgang nachzulegen. Nach dem Wechsel kontrollierte Deutschland das Spiel, doch die Franzosen kamen in Unterzahl zum aus ihrer Sicht sehr glücklichen Ausgleich.

    {bild-down: http://mediadb.kicker.de/news/1000/1100/24000/artikel/578067/__zil_sprint-1184787639_zoom54_crop_400x300_400x300+12+3.jpg}


    Wie schon beim 3:2-Erfolg gegen Russland startete Deutschlands Nachwuchs im österreichischen Ried schwungvoll in die Partie, hatte aber zunächst Glück, dass die Franzosen nach 180 Sekunden vom rechten Fünfereck knapp scheiterten. Dann glänzte HSV-Akteur Ben Hatira als Vorbereiter: Zunächst leitete er fast im Gegenzug die erste Chance durch Tyrala ein, dann erreichte sein präziser Pass fast von der Mittellinie Özil, der aus 16 Metern aus halblinker Position ins rechte untere Eck einschoss (5.).

    Die Engel-Elf blieb im gesamten ersten Durchgang am Drücker, glänzte mit guten Kombinationen und schnellem Angriffsfußball. Einzig die mangelnde Chancenverwertung war den Engel-Schützlingen vorzuwerfen: Tyrala (15.), Ben Hatira (23.) sowie erneut der quirlige Tyrala (30., 31.) waren jeweils nah dran am nahezu überfälligem 2:0.

    Nach Wiederanpfiff kontrollierte Deutschland das Spielgeschehen, die Franzosen waren zunächst gar nicht in der Lage, das vom Cottbuser Männel gehütete Tor zu gefährden. Nach der Ampelkarte gegen Plessis, der Schwaab zu hart anging (63.), schien sich das DFB-Team seines Erfolges wohl schon zu sicher. Vorne wurden leichtfertig gute Ansätze mit Unkonzentriertheiten zunichte gemacht, und hinten schlichen sich Stellungsfehler ein. Männel lenkte einen Schrägschuss von Martin gerade noch zur Ecke, die der französische Kapitän gleich selbst trat. Der Ball flog auf den Fuß von Verteidiger Baysse, der ungedeckt aus zehn Metern volley unter die Latte platzierte (72.).

    Trotz Chancen auf beiden Seiten - die beste hatte der Franzose Ngalou Sekunden vor Schluss nach einem Sololauf, doch Keeper Männel bewahrte sein Team vor einer Niederlage - sollte es beim 1:1 bleiben.

    Deutschland hat es sich selbst zuzuschreiben, das am Samstag bei der Partie gegen Serbien nun ein echtes Endspiel wartet. Frankreich und Deutschland weisen vier Punkte auf, Serbien liegt mit drei Zählern knapp dahinter, während das russische Team ohne Punktgewinn bereits ausgeschieden ist.


    Quelle: kicker.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Özils Treffer reicht
  1. Antworten:
    89
    Aufrufe:
    4.832
  2. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.388
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    570
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    918
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    473