Ohne Müller, aber mit Grönefeld nach Japan

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von JTR suspend, 6. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Martina Müller, derzeit Deutschlands beste Tennisspielerin, wird das Fed Cup-Team nicht zur Aufstiegspartie nach Japan begleiten.

    Bundestrainerin Barbara Rittner nominierte neben der in der Krise steckenden Anna-Lena Grönefeld, Tatjana Malek, Angelique Kerber und Andrea Petkovic für das Auswärtsspiel am 14. und 15. Juli in Toyota. Eine Überraschung gab es bei der Nominierung der Gastgeber.

    Kapitän Minoru Ueda tritt ohne seine Spitzenspielerinnen Ai Sugiyama (Weltranglisten-27.), Aiko Nakamura (68.) und Akiko Morigami (71.) an. "Damit ist die Partie offener denn je. So haben wir eine Riesen-Chance, in die Weltgruppe I aufzusteigen", sagte Rittner. ​



    {bild-down: https://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=13699942}

    {img-src: http://www.sportal.de/photos/07/07/f54005288da125f0a7dffa02ef8d65f4.jpg}
    Rittner verzichtet auf Müllers Dienste​



    Bilanz spricht für Deutschland​


    Das Aufstiegsspiel gegen Erika Takao (148.), Ayumi Morita (174.), Tomoko Yonemura (252.) und Rika Fujiwara (492.) wird in der 5000 Zuschauer fassenden Sky Hall von Toyota auf einem Hartplatz ausgetragen. Bereits an diesem Samstag reist die junge deutsche Equipe nach Japan, um sich auf das wichtige Duell vorzubereiten. Beide Teams trafen im Fedcup bislang sechs Mal aufeinander. In der Bilanz führt Deutschland mit 5:1. Der Sieger spielt im kommenden Jahr in der Weltgruppe I, der Verlierer in der Weltgruppe II.


    Die 19 Jahre alte Kerber, in der Weltrangliste auf Position 76 notiert, steht dabei vor ihrem Debüt im Nationalteam. Ihre gleichaltrigen Teamkolleginnen Malek (87.) und Petkovic (106.) waren dagegen bereits im April beim 4:1-Erfolg in den Playoffs gegen Kroatien dabei. "Mit dieser Nominierung verfolge ich weiterhin den Weg, auf den Nachwuchs zu setzen und bin mir sicher, dass sich hier das Team der Zukunft präsentiert", sagte Rittner.​


    "Es war jetzt genug Kindergarten"​


    Ob es für die zuletzt ausgebootete Weltranglisten-34. Müller, die als einzige Deutsche in Wimbledon in der zweiten Runde stand und dort wegen einer Verletzung aufgeben musste, in Zukunft wieder einen Platz in der Mannschaft geben wird, ist offen. "Es war jetzt genug Kindergarten, wir sollten uns nach der Partie in Japan zusammensetzen und eine Lösung finden", sagte Rittner.

    An Grönefeld, auf Platz 135 abgerutscht, hielt sie trotz der sportlichen Krise und des Psycho- Kriegs der 22-Jährigen mit Ex-Trainer Rafael Font de Mora fest. "Ich bin die Letzte, die Anna abschreibt. Sie wollte unbedingt mit nach Japan und vom Namen her ist sie schon noch eine andere Erscheinung."​



    Quelle: Hier klicken



    Mit freundlichen Grüßen​
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Juli 2007
    AW: Ohne Müller, aber mit Grönefeld nach Japan

    Schon irgendwie komisch... Deutschland ohne ihre beste Spielerin, japan aber auch.. mhh mal sehen also ich denke die Deutschen haben eine große Chance!:p
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ohne Müller aber
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    10.478
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    14.863
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.623
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.726
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.954