Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen Spiele" wurde erstellt von ZuGuT, 14. März 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. März 2009
    „Wir brauchen eine Kontrolle für Gewaltspiele im Internet“


    {bild-down: http://www.bild.de/BILD/news/2009/03/14/winnenden/chef-von-media-control/karheinz-koegel-2942302-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,width=465.jpg}

    Deutschland diskutiert: Wie gefährlich sind Gewaltspiele für unsere Kinder? BILD sprach mit Deutschlands wichtigstem Medienanalytiker, Karlheinz Kögel (62), Chef von „media control“.

    BILD: Wie viele Deutsche haben gestern Gewaltspiele im Internet gespielt?

    Karlheinz Kögel: Weltweit spielten 11 Millionen Menschen die bekannten Gewaltspiele „Counter-Strike“ und „Wolfenstein“. Allein in Deutschland im Schnitt über 900 000. Eine erschreckende Zahl.

    BILD: Was macht diese Spiele so gefährlich?

    Kögel
    : In den letzten zwei Jahren sind sie grafisch so perfekt geworden, dass die Figuren beinahe Wirklichkeit werden. Aus der Befragung von Jugendlichen wissen wir, dass sie in dieser virtuellen Welt völlig aufgehen – und von der Realität nicht mehr unterscheiden können. Zudem haben mehrere Studien ergeben, dass Gewaltspiele Aggression und Abstumpfung erhöhen können.

    BILD: Kritiker entgegnen, es gibt auch viele Raser-Spiele – und trotzdem fährt niemand Amok.

    Kögel
    : Der Vergleich hinkt. Bei den so genannten Raser-Spielen bekomme ich keinen Bonus für einen Kopf- oder Herzschuss.

    BILD: In den letzten Jahren sind Gewaltspiele aber doch „entschärft“ worden. Reicht das nicht aus?

    Kögel: Nein, nicht im Online-Bereich! Bei der deutschen Version von „Counter-Strike“ wird zwar Blut unrealistisch gelb dargestellt und Tote werden ausgeblendet. Aber: Wenn Sie das Spiel im Laden kaufen, kriegen Sie einen Code für die viel gefährlichere Internet-Version, in der das Blut spritzt und Köpfe explodieren.

    BILD: Was fordern Sie von der Politik?

    Kögel: Wir brauchen eine Kontrolle für Gewaltspiele im Internet. Außerdem brauchen wir Zugangssperren, die verhindern, dass Minderjährige auf Seiten mit Gewaltspielen surfen. Es ist vielleicht technisch schwierig, aber durchaus machbar!

    BILD: Wie können Eltern bis dahin kontrollieren, was ihre Kinder im Netz treiben?


    Kögel
    : So gut wie alle Gewalt-Spiele im Internet werden gegen Bezahlung per Kreditkarte angeboten. Da Kinder die Kreditkarten ihrer Eltern brauchen, sollte man sich genau zeigen lassen, auf welchem Portal sich der Nachwuchs anmeldet.

    Quelle: Bild

    Was meint ihr dazu?
    Ich finde es wieder typisch Politik, schnell und oberflächlich Handeln!

    Wenn es falsche Sektion, bitte moved!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Ich bin ganz deiner Meinung,
    die Gewaltspiele sind der Sündenbock der Politiker
    er kommt immer drauf an wie sowas auf Leute wirkt
    wenn einer schon einen Knacks in der BIrne hat, kann ich mir gut vorstellen das er durch sowas beeinflusst wird, aber nicht in so einem Maße
    bei dem Amokläufer von Mittwoch, war es eindeutig nicht die Schuld des Computers, eher die Schuld der reichen Eltern!
     
  4. #3 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    "kriegen Sie einen Code für die viel gefährlichere Internet-Version, in der das Blut spritzt und Köpfe explodieren."

    I lol'd

    das is immer wieder SCHEISSE diese unbedeutenden Texte zu lesen. Klar bekommt man Extra Punkte bei Raser spielen wenn man soviele Leute wie möglich rammt etc...

    Total lächerlich wie jeder andere Artikel auch.
     
  5. #4 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    was der fürn scheiss labert.

    Wenn Sie das Spiel im Laden kaufen, kriegen Sie einen Code für die viel gefährlichere Internet-Version, in der das Blut spritzt und Köpfe explodieren.

    ??????????????
     
  6. #5 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Ich weiss das dies lächerliche Argumente sind und wieder völliger Blödsinn, deswegen habe ich es ja reingestellt das jeder weiss was so ein Vogel mit Anzug denkt, ich frage mich manchmal ob nicht die Politiker es sind die jeden Bezug zu Realität verlieren aber egal ........
     
  7. #6 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Man merkt es daran, dass sie nie wissen über was sie reden. Die Leute die Ahnung haben reden das richtige. Politiker und Zeitungen / Medien, labern nur :poop:it.

    Köpfe abtrennen, blut, vergewaltigen in CS (soweit kommts noch )
     
  8. #7 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Wenn ich sowas lese, was die "Blöd" da wieder schreibt, wird mir ehrlich gesagt schlecht.

    Ich kann dazu nur sagen, dass insbesondere die professionellen Counterstrike Teams von der ganzen Sache sehr betroffen sind, denn es geht um unseren Sport, den wir versuchen möglichst professionell auszuführen.

    Trotz alle dem ist uns allen bewusst, dass diese Spiele bei solchen Personen zu solchen Handlungen beitragen "können". Aber wie in jedem anderen Sport, erleidet auch der eSport Rückschläge, doch ich denke, dass wir die Community, diese zurückstecken können und in irgendeiner Art und Weise unser Beileidsbekunden ausdrücken werden.

    Ein Verbot solcher Spiele finde ich natürlich, ebenso wie ihr, total schwachsinnig.
     
  9. #8 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Die "Blöd" (Bild) hat in diesem Falle überhaupt keine Schuld, denn sie stellt die richtigen Fragen und die Antworten werden ja nicht verändert, lediglich gekürtzt

    wie z.B:

    BILD: Kritiker entgegnen, es gibt auch viele Raser-Spiele – und trotzdem fährt niemand Amok.
    BILD: In den letzten Jahren sind Gewaltspiele aber doch „entschärft“ worden. Reicht das nicht aus?


    Was ich allerdings nicht verstehe , warum Hypen die Medien dieses Thema so extrem, machen es für Opfer schmackhaft und heulen dann rum wenn 13 leute sterben ?
    Das muss doch so kommen.
     
  10. #9 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Es hat doch mal so ein bekannter Psyochloge gemeint, wen man der meinung ist das Killerspiele schuld daran seien, müsse man Krimibücher auch verbieten weil es die selbe gefahr darstellt das einer auf die Idee kommt einen Serienkiller nachzuahmen!

    Er meinte auch noch das es zwar eine Rolle spielt aber keine große und nicht der ausschlaggebende Grund ist das jemand Amok läuft! Das dazu viel mehr gehöre als ein Computerspiel!
    Sorry weiss nicht wie der heisst, habe damals so ne reportage im TV gesehen!
    //
    Achja was ich ja überhaupt nicht verstehe ist,
    es spielen Millionen Menschen Ego Shooter und 0.01% laufen Amok davon, wo ist das gerechtfertigt das man solchen Spielen die Schuld gibt!(Aber wen sie es verbieten würde, wäre mir ehrlich gesagt auch egal, für mich würde keine Welt untergehen und wen ich irgendein Spiel wirklich will, bekomm ich es auch aber mich stört das engstirnige denken von solchen Leuten wie den Karlheinz Kögel)
    Ich bin mit Comuterspielen aufgewachsen, spiele schon Games seit Atari und ich bin noch nie, nicht mal ansatzweise auf so einen ähnlichen Gedanken gekommen,
    das was ich im gezockt habe im RL umzusetzen, ausser FIFA Street vielleicht!
     
  11. #10 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Mir kann es ja scheiß egal sein bin eh schon Volljährig. Nur ich finde das diese ganzen Aussagen sehr oberflächlich sind und nicht wirklich recherchiert wurde. Der Kopf explodiert in Counterstrike... Lmao Spiel fail. ^^

    Und ich wette von diesen 11mio. Menschen die täglich CS und Wolfenstein spielen sind ca. 3mio. unter 18...

    So lang die da nicht irgendwie 'ne komplett Sperre für Minderjährige einbauen ka. wie Perso Nummer angeben oderso ist es ja eh egal. Wär Schade da ein Clanmate grad mal 11 ist. :)
     
  12. #11 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Ich find den Typ lustig, mehr nicht. Wobei man das lustige in dem Fall wahrscheinlich eher lächerlich nennen sollte.
    Oh ja, stimmt. Bei Counterstrike explodieren Köpfe und die Grafik ist perfekt, beinahe Wirklichkeit... Ist auch immer schön wenn man 2 Extrapunkte für nen Herzschuss bekommt.

    Leute, wieso machen immer so inkompetente (ich zweifle nicht an der Kompetenz diese Mannes, aber an seiner Kompetenz im Bereich Egoshooter) Leute komische Behauptungen über Spiele, die sie wahrscheinlich höchstens vom Namen kennen... Absolut lächerlich. Mehr nicht.
    Hat mich tatsächlich zu so später Stunde noch zum lachen gebracht.


    Gruß GewehrWolf
     
  13. #12 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Genauso lächerlich wie der eine Typ der Final Fantasy als Gewalt/Killerspiel bezeichnet hat.

    Es gibt Bücher, Filme, Boxen etc. Aber nur die "Killerspiele" sind daran schuld. Komisch das nie eine Statistik in solchen Berichten gezeigt wird, wieviele Menschen in D schonmal n Egoshooter gespielt haben... Da reichen die 900000 nämlich lange nicht aus.
     
  14. #13 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Es geht mir ganz schön auf den Senkel, dass alles auf den Killerspielen rumreiten. Schon der name "Killerspiel" ist meiner Meinung nach flasch.
    Die eigetnliche ursache ist, dass sich keiner mehr um den anderen kümmert und die leute total vereinsamen.
    Im grunde halte ich eine bessere Alterskontrolle bei Spielen und anderen Medien für gut und sinnvoll. Wenn aber durch überflüssig komplizierte Kontrollen (wie durch eine Onlineverifikation oder so) das Medium nur noch bei 30% der käufer funzt, kann man das gleich in die tonne treten
     
  15. #14 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Ehem... wenn 0,01% Amok laufen würden, dann hielte ich es IN JEDEM FALL für gerechtfertigt die Computerspiele ALLESAMT zu verbieten. Das würde nämlich heißen jeder 10000 läuft Amok und da würde es ja wahrscheinlich in jeder Kleinstadt nen Amokläufer geben mit der Zeit...
    Bisher sind es ja "nur" Einzelfälle... hilft den Betroffenen aber leider auch nicht. Die Politiker sind natürlich wie immer, große Reden ohne Ahnung zu haben - kennt man ja zu genüge.
     
  16. #15 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    I love it...
    Sollen sie´s doch verbieten...wäre mir persönlich wayne...

    Einige hier kommen so oder so an die Games =)

    b2t.: Aber die Politiker sind immer schnell im Verbieten....
    Mal sehen, was passiert, wenn die wirklich verboten werden, will nich wissen, wieviele dann wirklich austicken oO

    Und wenn se schon dabei sind, sollen se WOW gleich mitnehmen =)

    so long
    pampers
     
  17. #16 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Ein bischen neben dem Topic, aber ich finde solche Statements einfach nur geil!!!

    Da wird z.b. über Cs 1.6 Geredet im Hintergrund sieht man Cs Source und die sprechen von ehre Punkten und belohnungen! xD Also ich hab bei Cs noch nie belohnungspunkte bekommen die Grausame waffen freischalten oder mehr blut spritzen lassen xD

    Und in dem Bild beitrag redet er von Counter-Strike und sagt ein Satz später die Spiele werden immer realistischer ;) Also Cs is ja wohl sowas von veraltet und die Todesanimation is mega unreal.

    Naja ein Sündenbock wird immer gebraucht...

    mfG Schniff9r

    edit: Und das wichtigste was ich noch sagen wollte ist das CS ein Leistungsspiel ist und es nicht darum geht so Grausam wie möglich zu töten. Viel mehr ist Taktik und reaktion Gefragt!
     
  18. #17 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    der witz ist doch das alle amokläufe waffenfreaks waren.

    auch in dem neuen fall kam dieser junge an die waffen seines vaters und hatte massig soft-air etc und trainierte mit seinem vater in einem schützenverein.

    aber das interessiert ja niemanden.

    schließlich hatte der sein aim und skill aus counter-strike.

    und in welchem spiel bekommt man extra punkte für headshots und schüsse ins herz ?

    und dazu kommt noch das solche spiele in deutschland eh verboten sind und man die hier nicht kaufen kann.

    genauso sind das immer psycho probleme und soziale probleme in der schule etc.

    die wurden alle gemieden oder waren aussenseiter etc.

    auch das interessiert niemanden schließlich wurde der von counterstrike so animiert weil es dort ja massig leichen und explodierende köpfe gibt und bei cs 1.6 ist die grafik so edel das ich denke ich würde auch so laufen ^^

    totaler humbug wenn ich boxen oder ufc am we schaue verpass ich in der schule auch keinem ne powerbomb oder nen jokeslam ^^
     
  19. #18 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    ich schließe mich der meinung meiner vorposter an, das es einfach nur schwachsinnig ist
    die schuld de "killerspiele" zu geben..
    und die antworten die er gibt sind es auch...

    grafik hat sich in den letzten zwei jahren so verbessert.... ich denke es geht hier (zum größten teil) ums cs1.6 und das hat sich in den letzten 5 jahren (min.) grafisch minimal verändert...

    meine meiung ist auch, wenn jemand fest im leben steht, freunde hat und soziale kontakte pflegt dann wird dem so ein game nichts aus machen.. da könnten dann auch köpfe explodieren..
    aber wenn da jemand her kommt der jeden tag gemobbt wird und/oder depressiv ist oder sonst iwas hat, bei dem kann ein "killerspiel" schon etwas bewirken.

    generell sucht man aber doch iregendjemanden (bzw iwas), dem man die schuld in die schuhe schieben kann...

    so viel von mir

    MFG
    xXsoureXx
     
  20. #19 14. März 2009
    AW: Onlinekontrolle für Gewaltspiele!

    Lächerlich...genau wie die Quelle. BILD ist hier unerwünscht. Closed.
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Onlinekontrolle Gewaltspiele
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    464
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    692
  3. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.189
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    497
  5. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.588