Opa im Ausland zusammengebroche - keine Auslandsversicherung-Bezahlung der Behandlung?

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von wild_animal, 6. April 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. April 2015
    Hallo Leute. Ich dachte ich packe es hier rein.
    Es ist so, dass meine Großeeltern in der Türkei ihren Urlaub verbringen wollten, aber mein opa am Samstag auf Grund eines bisher unentdeckten Tumors im Hotel zusammengebrochen ist. Die Behandlung ist so sagen die Ärzte relativ gut, der Tumor ist am Kleinhirn und er soll morgen schon operiert werden. Er muss dann natürlich noch mindestens 2-3 Wochen da bleiben und sich erholen und könnte dann OHNE krankentransport nach DE zurück.

    Nun kommt aber der Hammer: meine Großeltern haben keine Versicherung für das Ausland abgeschlossen und der Eingriff wird 60000€ kosten. Nun wird die Frage sein wie kann das gezahlt werden? Mein Opa ist bei der BKK. Meine Tante will morgen zur Versicherung gehen und das dort abklären, was gemacht werden kann, da so ein Vorschuss der Kosten erfolgen muss irgendwann.
    Für mich ist einfach nur wichtig das es meinem Opa wieder gut geht, aber habt ihr Erfahrungen, was gemacht werden kann? Ich meine was ist wenn die Versicherung sich querstellt? 60000 hat man ja nun nicht so locker. Wird zumindest ein Teil übernommen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. April 2015
    AW: Opa im Ausland zusammengebroche - keine Auslandsversicherung-Bezahlung der Behandlung?

    Die Kasse zahlt in der Türkei normal alle nötigen Eingriffe genauso wie hier, denen ist es das ganz recht, weil es günstiger ist als wenn die Operation in Deutschland stattfindet.

    Die haben die Krankenkassenkarte sicher gesehen sonst würden sie die Behandlung nicht sofort machen, das Krankenhaus dort will sicher sein das sie das Geld bekommen von der Kasse. Die können schlecht drauf hoffen das ihr das Bar bezahlt.

    Es kann aber sein das der Krankentransport oder Zusätzliche Dinge nicht bezahlt werden. Am besten bei der Kasse nachfragen was zu tun ist.

    Auslandskrankenschein – auch online | BKK vor Ort

    Viel Glück und gute Besserung für Opa!
     
  4. #3 6. April 2015
    AW: Opa im Ausland zusammengebroche - keine Auslandsversicherung-Bezahlung der Behandlung?

    Hast Glück das die Türkei wohl noch durch die europäische Versichertenkarte abgedeckt wird, deswegen sollte es wohl keine Probleme bei der Rückerstattung der Kosten bekommen. Ob die in Vorleistung gehen weiß ich nicht.

    PS:
    Das erste was ich mit 18 gemacht habe, war ein Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Kostet 10€ im Jahr und ist gut investiertes Geld.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ausland zusammengebroche keine
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    643
  2. Stau App im Ausland

    ^AnD! , 29. Juli 2015 , im Forum: Urlaub und Reisen
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.201
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.223
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.239
  5. Auslandspraktikum in Dubai

    reQ , 8. Oktober 2014 , im Forum: Urlaub und Reisen
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.179