OpenOffice will Alternative zu illegalem Office bieten

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Crack02, 5. Mai 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Mai 2006
    Microsoft hat seine Echtheitsüberprüfung vor kurzem in mehreren Ländern auch für das Büro-Paket Office zur Pflicht gemacht. Auch in Deutschland soll dieses System bald eingeführt werden. Die Macher der Open-Source Alternative "OpenOffice.org" haben nun eine Kampagne gestartet, welche Microsofts Maßnahmen ausnutzen soll.

    Unter dem Motto "Get legal - Get OpenOffice today!", fordern die Entwickler die Nutzer von Office auf, sich nicht von Microsoft gängeln zu lassen, sondern stattdessen lieber gleich auf die freie Alternative zu setzen. Man könne sich nie sicher sein, ob die aktuell verwendete Office-Version einen legalen Ursprung habe.

    Um derartigen Sorgen aus dem Weg zu gehen, wird OpenOffice empfohlen. Das Projekt hofft auf die Unterstützung von Webmastern, die ein kleines Werbebanner auf ihrer eigenen Homepage unterbringen und die Kampagne so unterstützen. Auf ähnliche Weise hatten die Entwickler des Webbrowsers Mozilla Firefox ihr Produkt äusserst erfolgreich bekannt gemacht.


    OpenOffice will Alternative zu illegalem Office bieten - WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Mai 2006
    Najo Open Office.org hat zwar meinen Respekt, benutze aber jetzt schon seit beinahe 10 Jahren Office. Was mich noch freuen würde wenn es noch eine Acces-Alternative seintens von OO gäbe.
     
  4. #3 10. Mai 2006
    Meine meinung nach ist openoffice ein dreck!! Man hat probleme wenn man Dokument auf office speichert und mit openoffice öffnen will und auch anderst rum. Es ist einfach net so gut!! Da verwende ich dann doch lieber die "alte" 2003 Version von Office
     
  5. #4 10. Mai 2006
    OpenOffice.org ist sehr gut! Ich arbeite schon lange damit und bin sehr zufrieden! Ich kann nicht verstehen wie man noch mit den Sachen von M$ arbeiten kann. Naja was soll´s jedem das seine.
     
  6. #5 10. Mai 2006
    OpenOffice ist nur wirklich sinnvoll, wenn man seine Sachen im odt Format speichern. Da aber die meisten User sowieso mit dem odt Format nichts anfangen, weils microsoft office (sicherlich mehr als 90% verbreitung) nicht öffnen kann.
     
  7. #6 10. Mai 2006
    Also mir gefällt Open Office auch überhaupt net!
    Habs mal getestet und das Programm hatte solche Probleme mitm Einrücken, das war schon nicht mehr aushaltbar!

    Hab danach direkt wieder Word genommen, weils einfach schlecht war..
    Auch die Rechtschreibüberprüfung weist starke Mängel auf!

    Man kann das Programm echt nicht als Alternative bezeichnen..

    mfg
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - OpenOffice Alternative illegalem
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    604
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.294
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    571
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    768
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    570