Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 26. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Februar 2007
    Der 27-jährige Salvador Nunez wird beschuldigt, den Film "Flutsch und Weg" im Internet zum Herunterladen angeboten zu haben, nachdem er ihn von einem Mitglied der Oscar-Jury erhalten hat. Nun sieht er sich mit bis zu drei Jahren Gefängnis konfrontiert.

    Seine Schwester ist Mitglied der Jury für den begehrten Filmpreis Oscar. Außerdem ist sie ein Mitglied der "International Animated Film Society". Die Academy bekam im Januar einen Tipp, dass jemand den Film "Flutsch und Weg" im Internet verbreitet. Das digitale Wasserzeichen deutete darauf hin, dass es sich um einen Film im Rahmen der Academy-Awards handelt.

    In einem Verhör mit der amerikanischen Bundespolizei FBI gab Nunez zu, den Streifen angeboten zu haben. Zusätzlich gab er an, den Film "Happy Feet" ebenfalls hochgeladen zu haben. Allerdings konnten die Beamten lediglich den anderen Film auf seiner Festplatte finden. Die Verhandlung über seine Strafe ist für den 1. März angesetzt.

    Quelle: winfuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    Ich drück dem guten Mal die Daumen!!!
     
  4. #3 26. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    Ziemlich häftig dafür 3 Jahre Knast zu bekommen O_O.
    Aber wird bestimmt net zu sonnem harten Urteil kommen, hoffe ich.
     
  5. #4 26. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    der junge is aber auch doof das wasserzeichendings net zu entfernen.

    da dürfte man ihn ziemlich sicher mit identifizieren
     
  6. #5 26. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    naja ich glaub nicht, dass das auch so einfach ist einfach das wasserzeichen zu entfernen oder?


    naja, ich würd eher sagen der is einfach blöd weil ers macht und verdients.... -.-

    3 jahre sind bisschen hart aber naja..... wurscht, interessiert mcih so dolleeeee als ob in china ein sack reiß umfällt xDD
     
  7. #6 26. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    trotzdem ist es doof wenn es doch so offensichtlich ist woher der Film kommt
     
  8. #7 26. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    Für ein paar MB Daten werden einem wohl bis zu 3 Jahre seines Lebens geraubt... was ist aus der Welt nur geworden.
    Unverständlich sowas... sind einfach nur Profitgeil die Leute
     
  9. #8 26. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    wie funktionieren diese wasserzeichen eigtl.? is das einfach n frame an ner bestimmten stelle der gekennzeichnet ist?

    Mir tut der Kerl irgendwie schon leid. Wollte was gutes tun.. aber hat sich halt etwas doof/naiv angestellt

    -

    Dread
     
  10. #9 27. Februar 2007
    AW: Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

    hab gehört, dass man das wasserzeichen gar nicht entfernen kann. selbst wenn man den film neu enkodiert, soll es noch nachgewiesen werden können, da es einfach als teil der bildinformation mitgespeichert wird.

    aber 3 jahre, mann mann mann... wird wohl wieder ein exempel statuiert
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Oscar Verleihung Jahre
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.948
  2. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.721
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    466
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    216
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    319
  • Annonce

  • Annonce