[P2P] BitTorrent Clients|Festplattenzugriff

Dieses Thema im Forum "Filesharing" wurde erstellt von as05, 15. Mai 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Mai 2006
    BitTorrent Clients|Festplattenzugriff

    Ich habe mich mal gefragt wie gesund sind gängige Torrent Clients wie µTorrent eigentlich für die Festplatte.
    Ich entsinne mich gelesen zu haben das man bei Festplatten mit 7200 rpm eine maximal Zugriffszeit von 8 Stunden pro Tag haben sollte.

    So jetzt mal angenommen µTorrent läuft 24h*7 jetzt ist es ja nicht ungewöhlich das ich nonstop seede, dadurch würde ja ein theoretischer Plattenzugriff von 168h in der Woche auf einen zukommen.
    Da frage ich mich halt wielange macht das meine gute Platte mit, schade das dies bei der Entwicklung eines sonst so gelungen Clients nicht beachtet wird oder doch?

    Ich meine es würde ja eine Funktion ausreichen das der Client sich 100mb von ram zieht und diesen als Cache benutzt und die Daten dann sauber wegschreibt sobald dieser voll ist.

    Was meint ihr dazu oder habt ihr vorschläge wie ich meine Platte schonen könnte und trotzdem den Client weiterlaufen lassen könnte? Oder kennt ihr einen guten Clienten der mit einem Cache arbeitet, oder irre ich mich und µTorrent arbeitet damit schon die ganze Zeit?
    Was aber eigentlich nicht sein kann da er nur 3mb Ram zieht. ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Mai 2006
    Habe ich auch mal gehört...Die ganzen P2P-Programme schreiben ja die Daten auf die Festplatten lesen aber gleichzeitig auch die Daten...Sprich die Festplatte wird richtig belastet
    Aber ka was man dagegen tun kann...
     
  4. #3 15. Mai 2006
    Da kann man nix machen, is allerdings auch nicht sooo schlimm!
    Ne platte hält das schon aus, wennd u mal überlegst wie viel ne festplatte in nem server herhalten muss, der 4 jahre online ist..
    Und sag mal nicht bei ner seite mit 2500 visits pro tag und genug datenbankzugriffen wäre die festplatte geschont :D

    Also, seede beruhigt weiter.
    Schaden wirds deiner platte nicht !
     
  5. #4 15. Mai 2006
    Was viel schlimmer ist sind diese Steckleisten mit Stromknopf(hoffe ihr wisst was ich meine) Meine Festplatte war mal kaputt und der Techniker meinte das es daran leigt...Da kommt irgendwie für ein Bruchteil der Sekunde der ganze Strom in den PC
     
  6. #5 16. Mai 2006
    Hmm hätte aber schon gerne Lösungsvorschläge. ;)
     
  7. #6 16. Mai 2006
    Ich denke mal, dass man da im Moment nicht viel machen kann, denn auch der Vorschlag, dass die Dateien in den RAM geladen werden sollten, ist ja nur in den seltensten Fällen möglich, denn die Dateien, die heruntergeladen werden sind meist größer als der RAM und so könnte nur ein Teil der Datei in den RAM geladen werden und dann will vielleicht jemand einen Teil der grade nicht im RAM ist und dann müsste dieser Teil hineingeladen werden, wobei du währenddessen nicht weiterladen könntest. Zudem würde das dann den Prozessor viel stärker belasten, denn er müsste die ganze Zeit berechnen und managen was grade gebraucht wird und so.
    Hoffe das ist verständlich, ist nicht einfach in Worte zu fassen, wäre einfacher mit nem Bild, aber habe grade nicht die richtigen Mittel dazu, weil ich vor kurzem formatiert habe...
    Auch denke ich nicht, dass es für die Festplatte schonender wäre, wenn sie alle 10 Minuten wieder von 0 auf 100 beschleunigen müsste ;)
    Also da kannst du wohl nichts gegen machen, außer ab und zu mal Backups und vielleicht Festplatten mit längerer als der gesetzlichen Garantie kaufen, denn die Hersteller geben solche Garantien ja nur, weil sie von ihrer Qualität überzeugt sind ^^
    Mit heutigen P2P-Programmen kannste da also (leider) wenig dran machen :rolleyes:
    That´s it!

    greez irrerelb
     
  8. #7 16. Mai 2006
    Das es vielleicht sowas ned gibt ok ...
    aber theoretisch ... alle Torrents zum beispiel .. laden ja mehrere kleine Files runter ... zwar sehr viele , aber kleine ... wenn so ein Torrent ..( angenommen TOCA 3 , 1800 Files x2 MB ) dann könnte er , wenn es möglich wäre .. die ersten 20 ziehen .. im RAM lassen und dann auf Platte spielen....

    nur so ne IDEE


    ansonsten haben natürlich die anderen recht ... man kann nix machen. schon alleine ANTIVIR prüft auch noch jedes file wärend des downloads ...

    Meine Platten haben jetzt 3 Jahre hinter sich ... udn wurden nur alle 24 Stunden ca. zum neu booten geschont .. ansonsten dauerlauf :)


    dj
     
  9. #8 16. Mai 2006
    Die einzige Möglichkeit die Du hast ist das Arbeitsverzeichnis Deines BT Clienten auf nen USB Stick zu verlegen ;-)
    Vorteil1: Viel schnellerer Zugriff
    Vorteil2: keine Abnutzung

    Greetz
     
  10. #9 16. Mai 2006
    Keine schlechte Idee werde mal schauen ob ich einen usb Stick auftreiben kann mit einem Gig oder so.
    Naja aber schnellerer Zugriff wäre es auf keinen Fall, ist aber auch nicht relevant für meine Downloads. ;)


    Danke auch an die vorigen Antworten, 10ner wurden verteilt, ich warte noch ein bischen dann mache ich dicht vielleicht kommt ja noch der Knaller. :D
     
  11. #10 16. Mai 2006
    JAIN
    Die interne Harddisk ist sicherlich schneller als USB2 (siehe Anhang bei SATA z.B. 2,5 mal), aber der Geschwindigkeitsvorteil wird auf der anderen Seite ja wieder zunichte gemacht, da Du ja nicht nur den Azureus laufen hast, sondern auch z.B. die windows Auslagerungsdatei ;-)
    Und da hüpft der Lesekopf ständig von den kelinen Parts vom Clienten zu der Auslagerungsdatei und den ganzen anderen Windows System Datein, die da so gelesen und geschrieben werden
    Vielleicht wäre zusätzlich noch eine Option, die Auslagerungsdatei auf eine zweite Platte zu legen (keine andere Partition)
     
  12. #11 16. Mai 2006
    hmm weis jetzte nicht ob das jetzte das richtige ist aba bei azureus kann man den cache einstellen ... wie groß halt!!
    und ichglaub ich meine das richtig denn als ich mal den cache hochgesetzt hab und mein windows mir dann mal abgestürtist hatte ich anstaelle von 65% nur 60% (oda so) also hat azureus wohl erst alles in speicher gelegt und dann beim eingestellten cahe auf die platte u kopieren!!
    das wäre was ich zu diesen thema sagen kann!! :p
     
  13. #12 17. Mai 2006

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - P2P BitTorrent Clients|Festplattenzugriff
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    288
  2. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.566
  3. [P2P] uTorrent vs. Bittorrent

    Shouta , 14. September 2008 , im Forum: Filesharing
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.129
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.384
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.659