Patentverwalter drohen mit Verkaufsstopp für HTC-Handys

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 8. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. März 2009
    Hamburg (dpa) - Die neuen Google-Handys könnten wegen angeblicher Patentverletzung schon bald vorerst aus dem Verkehr gezogen werden. Der bayrische Patentverwalter IP-Com wirft dem taiwanesischen Hersteller HTC vor, mit den Handys gegen ein von dem Unternehmen gehaltenes Patent für UMTS-Handys zu verstoßen. Betroffen seien auch Geräte von HTC mit Windows-Mobile-Betriebssystem wie das HTC Touch, berichtet das «Handelsblatt». Sollte sich HTC nicht zu Verhandlungen bereit zeigen, erwäge IP-Com, den Verkauf der fraglichen Geräte in Deutschland untersagen zu lassen.

    HTC will die Rechtmäßigkeit der Klage prüfen lassen. Die in Pullach ansässige IP-Com argumentiert, dass die Ansprüche an dem Patent «Serie 100» zuletzt in einem Urteil des Landgerichts Mannheim vom 27. Februar 2009 unter dem Aktenzeichen 7 O 94/08 bestätigt worden sei, hieß es. Das patentierte Verfahren soll unerlässlich sein für alle Handys und Smartphones, die den Mobilfunkstandard UMTS unterstützen. Auch gegen den Suchmaschinen- Spezialisten Google, dessen Betriebssystem Android auf den Google- Phones zum Einsatz kommt, sollen die Patentverwalter bereits Klage in Hamburg eingereicht haben.

    IP-Com erwarte nun, dass sich HTC an den Verhandlungstisch setzt, andernfalls behalte sich das Unternehmen vor, den Verkauf der UMTS- fähigen Geräte in Deutschland zu unterbinden. Die Patentverwalter waren bereits im vergangenen Jahr gegen den finnischen Handy- Hersteller Nokia vor Gericht gezogen und hatten Lizenzgebühren in Höhe von zwölf Milliarden Euro gefordert.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 10. März 2009
    AW: Patentverwalter drohen mit Verkaufsstopp für HTC-Handys

    Ohhm man ... sieht nicht gut aus für HTC gut das ich noch mein Touch HD gekauft habe :p
     
  4. #3 10. März 2009
    AW: Patentverwalter drohen mit Verkaufsstopp für HTC-Handys

    naja, solang das nur in deutschland is halb so schlimm!

    hier kann man zwar viel gewinn erwirtschaften, jedoch gibt es nur 80mio potenziele käufer, desweiteren ist der dt. markt nicht wichtig für die verbreitung eines handys!
    in den usa hätten die damit schon ein paar mehr probleme! uns sogar wenn es das handy hier net zu kaufn gibt, ich sage nur microsofts zune, kenne mehrere leute die ihn für ein apfel und ein ei aus den usa habn....
     
  5. #4 10. März 2009
    AW: Patentverwalter drohen mit Verkaufsstopp für HTC-Handys

    Geil, schnell genug die patente geschnappt, und jetzt kassieren die dicke Kohle, so muss das sein.

    finds genial

    scheinbar haben die anderen hersteller ja schon ihre gebühren bezahlt
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Patentverwalter drohen Verkaufsstopp
  1. Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.620
  2. Antworten:
    48
    Aufrufe:
    3.152
  3. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    969
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.423
  5. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.850
  • Annonce

  • Annonce