Patriotismus

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Wikinger, 16. März 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. März 2007
    Moin ich hab ma ne frage. seid ihr stolz deutsche zu sein? ich finde man darf sich gar nicht mehr zu deutschland bekennen.. patriotismus wollen sie verbieten, seine heimat darf man nicht mehr lieben... ich liebe deutschland über alles.. nur wenn ich mich hier umschaue muss ich erts mal tief schlucken.. nur nöch möchtegern türken sunnyboys und gangster.. jugendbanden überall.. und wenn man dann noch sagt man ist stolzer deutscher wird man gleich als nazi hingestellt, verprügelt und was weis ich alles.. wie findet ihr dass?


    lehst ma bei dem link nur die überschrift und die 2 zeilen da.. da wird mir schlecht was die linken für n vogel haben!http://www.zeit.de/online/2006/25/WM-Patriotismus-Kommentar;( ;( .. armes Deutschland
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 16. März 2007
    AW: Patriotismus

    Bitte komm nicht mit so nem Schrott. Deine Altagsprobleme kanns du gerne auch in anderen Themen die es gibt posten.
     
  4. #3 16. März 2007
    AW: Patriotismus

    wieso lässt du ihn nicht einfach seine Meinung zum Patriotismus posten? Und wenn er uns nach seiner Meinung fragt, musst du nicht gleich wie ein typische Moslem reagieren und ihn dumm anmachen.... moment, du bist ja ein Moslem... naja, dann nehm ich alles zurück... kannst ja nix dafür, das du mit dem Glauben aufgewachsen bist.

    b2t: Seit der WM ist es eigentlich nicht mehr so, das wenn man mit ner Deutschlandfahne rummrennt als "rechtes Schwein" betrachtet wird. Patriotismus in Deutschland hat sich "normalisiert" könnte man sagen. Warum auch nicht? Die jetzte Jugend, bzw. dessen eltern können nix für das, was im 3. Reich passiert ist. Ich sehe keinen Grund, warum man als Deutscher nicht stolz auf sein Land sein kann... gute Autos, tolle WM und deutschen Papst ;)

    Das Klischee, das Deutschland ein Nazistaat ist, sollte langsam den Bach runtergehen.
     
  5. #4 16. März 2007
    AW: Patriotismus

    dieses "dürfen" vom wikinger ist schonmal ein anzeichen des pathologischen wahns der deutschen. als ob es jemals ein gesetz gegen patriotismus gegeben hätte.
    es geht vielmehr darum, patriotismus als das zu bezeichnen, was er ist, nämlich die aufgabe des selbstständigen denkens zugunsten einer illusionierten gemeinschaft, die keinerlei logisch nachvollziehbare daseinsberechtigung hat. fürs vaterland arbeiten, fürs vaterland verzichten, fürs vaterland sterben, das sind produkte einer identität unbedarfter menschen, die nation brauchen, um sich nicht mit sich selbst und den zuständen auseinandersetzen zu müssen.
    der deutsche patriot ist allerdings gefährlicher als z.B. der französische oder amerikanische. deren patriotismus ist nämlich dem republikanischen gedanken ensprungen. der deutsche aber gründet sich auf ideale wie gemeinschaft und unterordnung und letztendlich dem kampf der "völker" ums überleben. er kennt also unnützes leben, er hat nichts im sinn mit abstraktem recht sondern fordert unbedingte unterordnung unter das gemeinwohl. das ist nicht nur naziideologie sondern manifestiert sich auch in heuschreckendebatten, in weltmeistereibestreben und wir-sind-das-volk-demonstrationen, es findet niederschlag in der forderung an unternehmer, fürs gemeinwohl sich verantwortlich zu fühlen und an die klagen über missliebige frauen, die sich ja tatsächlich weigern, ihren körper, ihren geist und ihre zeit für die nachwuchsproduktion zu opfern

    überhaupt weiss ich nicht, wie gerade dir dieser artikel aus der zeit, der vor deutschnationaler volkstümmelei nur so strotzt, missfällt
     
  6. #5 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    schon erstaunlich das du deine meinung von anderen abhängig machst. aber das ist auch teil des deutschen wahns: nicht einfach die eigene borniertheit ausleben zu können, nein, es muss auch absolut jeder widerspruch beseitigt werden. schliesslich soll am deutschen wesen ja die welt genesen
     
  7. #6 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Patriotismus ist, was wir mehr haben sollten und wo selbst einige Immigranten es toll fänden,w enn wir Deustcehn mehr "Stolz" hätten. Das ist zumindest meine Erfahrung von der Fußball WM. Die WM Feiern, auf denen ich regelmäßig war, verliefen zum größtenteil friedlich und alle haben zusammen gefeiert und für die Deutsche Elf gefiebert - sogar unsere achsostolzen Türken, waren plötzlich nicht mehr die Miesepeter, die Streit suchen, sondern haben mitgefeiert.
    Meiner Meinung war das eine wirklich geile Zeit in der der Zusammenhalt unter der ganzen Bevölkerung sehr groß war... ich würde mir Wünschen das wäre immer so. :)
    Ich habe in der Zeit nur eine schlechte Erfahrung gemacht und das war mit nem linken Punk Penner, der mich und meine Kumpelz mit ner Bierflasche beworfen hatte, nur weil wir anch nem gewonnenen Deutschlandspiel mit unseren riesen Flaggen rumgeloffen sind. Das war aber nicht weiter schlimm, weil der eh geworfen hat wie ne Flasche - war glaub stock besoffen. :D
    => Patriotismus ist was schönes, das Zusammenhalt und auch soziale Sicherheit bringen würde. Wären zB deutsche Firmen patriotischer, würden wir nicht so viele Arbeitsstellen ans Ausland verliehren.... Patriotismus kann also auch sozial sein, da die Arbeitsplätze im Land bleiben würden.
    mfg Stainar
     
  8. #7 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Wenn ich diese Thema oder auch besonders diesen Zeitungsausschnitt lese kommt mir echt alles hoch . Ich frage: welche rechte haben die Deutschen denn noch. Dürfen wir denn überhaupt noch was? Mir kommt es so vor, das alles was irgendwie im zusammenhang mit "deutsch" hängt auch gleichzeitig mit nazionalsozialismus vereint wird. ES IST ÜBER 60 JAHRE HER. Wann ist damit schluss. Ich muss angst haben das wenn ich patriotismus zeige, mich meine "eigenen leute" dafür verurteilen, ganz zu schweigen von den linken oder sonstigen parteien. Man muss ja schon angst haben wenn ma mal eine Deutsche Flagge in seinen Garten hisst. Meiner Erfahrung nach: in jedem Deutschen steckt der Patriotismus oder wenigsten sein stolz für sein LAND, doch keiner traut sich was zu sagenoder es zu zeigen.


    ARMES DEUTSCHLAND:baby:
     
  9. #8 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Naja weisst du ich finde jeder sollte stolz auf sein Land sein egal wo er herkommt...
    Es hat nichts mit rechtsradikal zu tun wenn ein Deutscher seine Mannschaft bei der WM anfeuert oder mit einer Deutschen Fahne rumrennt, vielmehr liegt das problem bei den Jugendlichen die denken ihr land wäre besser und nur sie besitzen das Recht darauf auf ein Land stolz zu sein...
    Ich bin selber kein Deutscher aber mir ist des egal wenn jemand mit einer Deutschland fahne rumrennt soll er doch es ist sein gutes recht darauf ich leb ja auch für mein Land und würd dafür sterben...

    jeder soll machen was er will!!! man solte sich nicht von anderen beeinflussen lassen wenn du mit einer deutschlandfahne rumrennen willst dann tus auch wenn dich dann ein ausländer anschnautzt wegen dem kannst ihm gleich sagen das er sich dann wieder in sein land verpissen kann...

    Aber provozieren sollte man es auch nicht mit dem man solte Stolz auf sein Land sein aber man muss es nicht jedem zeigen, denn stolz ist ne Sache die man eigentlich nicht zeigen kann sondern die man nur beweisen kann...
     
  10. #9 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Die Firmen gehn ins ausland weil sie dort um mehr als das doppelte verdien könnten ... und da ist den firmen das egal ob sie patriotisch sind oder nicht ... selbst nazis verraten ihren patriotismuss für geld ...

    Ich binn Stolz Deutscher zu sein ... wir sind ein großartiges Volk und Land ... Viele Wissenschaftler und Dichter etc kommen aus unserem Land ...deswegen finde ich es auch falsch von den Linksradikalen (zu unterscheiden von den Linken !!!! )

    Aber ich binn nicht stolz drauf das Parteien wie NPD oder die FAP exestiren dürfen oder auf das was vor 70 jahren war ... so etwas sollte mit allen mitteln verboten und bestraft werden ...

    und "wenn wir die fahnen der nation sinken lassen nehmen die rechten sie auf " *sry wegen dem klau ^^ *
     
  11. #10 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    schon wieder hat er ein beispiel, wie immer, sowas von praktisch :tongue:

    na was hab ich gesagt? typisch wahnhafte projektion volkstümmelnder deutscher. genau wegen solchen dummheiten war der NS von vorneherein auf mord und raub ausgelegt, weil ein system, dass auf privateigentum beruht, aber die reichtumsvermehrung abschaffen will, keine 5 jahre überleben kann. deswegen war der NS zum scheitern verurteilt, weil er alles auffressen musste, um sich am leben zu halten, denn wer reichtum verbraucht, ohne welchen zu produizieren, der hat bald keinen mehr und muss plündern gehen, so wie die deutschen, die sich letztendlich mit der ganzen welt angelegt haben in ihrem grössenwahn.
     
  12. #11 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Deutschland, das Dichter- und Denkerland!

    Ich bin ebenfalls Stolz ein Deutscher zu sein!
    Scheiß auf die Kriminellen, ob Politiker oder Mafiosi.

    Ich sehe kein Grund, nicht stolz auf mein Land zu sein. Ob Adolf Hitler, oder Kaiser Wilhelm II.
    Wir haben Geschichtlich einiges durchgemacht, aber wir lernen aus unseren Fehlern, womit wir eines der wenigen Länder sind!
    Und darauf können wir stolz sein! Wir können nicht verändern, was passiert ist, aber wir sind diejenigen, die über die Zukunft unseres Landes entscheiden!

    Also seit Stolz!
     
  13. #12 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    deine beschreibung von "deutschem patriotismus" ist sehr diskussionswürdig. und für mich auch nicht nachvollziehbar da bei dir jeder der stolz und patriotisch ist auch gleichzeitig ohne eigenen antrieb hier in deutschland umherdümpelt. warum muss man wenn man patriotisch sein will gleich sein ich aufgeben. stellst du dich damit als cleverer da?weil du dem nicht erlegen bist?bist du nun der schlaue der uns allen sagen kann wie sinnlos wir sind da wir an uns glauben?ich frage mich grad wirkich wie du diese aussage belegen willst und woher du dazu das recht nimmst!(bitte komm jetzt nich mit meinungsfreiheit sondern sag einfach wieso du dazu kommst)
    mfg
     
  14. #13 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Also eig binn ich deiner meinung .. wir sind ein großartiges land ... aber das mit den wir lernen aus unseren fehlern stimmt nicht so ganz .. oder warum gibt es sowas wie die npd ? oder warum dürfen nazis demonstrieren ?

    aber das wir eins der wenigen länder sind die aus ihren fehlern lernen ( z.B. verbot von hakenkreuzen ) ist wahr ...

    Die USA z.B. lernt nicht aus kriegen ... nein sie macht immer weiter und stürzt die welt damit ins chaos
     
  15. #14 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    weil wir in einer demokratie leben!und die demokratie muss stark genug sein sich selbst zu schützen denn wenn wir jetzt anfangen npd und deren demonstrationen zu verbieten sind wir nich besser als jene vor mehr als 70 jahren!
     
  16. #15 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    ja aber nur leider gibt es von denen schon zu viele ... und warum sind wir dann gleich ? Also ich binn nur dafür das man sie verbieten sollte... und nicht ins kz stecken oder sie abzuknallen ... nur verbieten ... das würde auch die anzahl der linksradikalen stark vermiendern ...

    PS// ich meinte nicht irgendwelche demonstrationen ^^ sondern npd demos... (wo sie gegen ausländer hetzten )
     
  17. #16 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Ich würde Nazis auch nicht als Patrioten bezeichnen sondern als Leute, die einer unkorrekten Ideologie hinterher hinken. Und ja leider machen die meisten Firmen das so^^, aber manchmal wird auch bemerkt, dass "Made in Germany" halt doch Qualitativ höher ist und bleiben/kommen dann wieder ins Land zurück. Was wäre ein Porsche, der nicht in Deutschland produziert worden ist? -> ein Auto, das seine Exklusivität verliehren würde... ;)

    Und wo ist da jetzt der Bezug, auf das was ich geschrieben habe?

    mfg Stainar

    /Edit:
    Wertkauf bringt da einen guten Grund. Demokratie bedeutet einfach Meinungsfreiheit und auch selbst wenn die NPD sich am Rande der legalität bewegt, muss man sie als Partei akzeptieren. Parteiverbote sind nie eine gute Lösung, da diese ja dann die Meinungsfreiheit eingrenzt und es ein Schritt Richtung Diktatur wäre.
    Vor 60 Jahren wurde aus der damaligen Demokratie eine Diktatur - und das ging auch nur durch parteiverbote von SPD und KPD.
    Ein weiteres Problem wäre, dass man eine Partei wie die NPD noch überwachen kann, aber sobald man sie verbietet, wandern die Anhänger in den Untergrund ab. Und was die dort dann so ausbrüten kann man nicht mehr überwachen.
     
  18. #17 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    sry falsch ausgedrückt ich meinte schon rechte demos!aber ich denke verbieten von meinungen in einer demokratie is der erste anfang diese aufzulösen!und gleich sind wir, da damals auch so angefangen wurde!man hat nur verboten und wollte das land sichern, naja und diese spirale hat sich weitergedreht. zudem geben wir npd und co. nur noch mehr argumente wenn wir sie verbieten, denn dadurch würden wir den von uns selbst gepriesenen demokratie- und rechtsstaat unterwandern!
     
  19. #18 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Da gebe ich dir recht ... Es gibt auch firmen die in Deutschland produzieren , das ist auch gut so ... Ich binn auf viele produkte aus Deutschland stolz ... und du hast ach recht das " Made in Germany" auf einigen produkten stehn muss ...

    Ja aber das mit der Freienmeinungsäußerrung ist ein schwieriges thema ... denn irgendwo hört sie ja auf ... man darf ja halt nicht alles tollerieren ... (ich stehe voll und ganz hinter der Demokratie und würde sie auch mit allen mitteln schützen ) aber es wäre meine meinung die npd zu verbieten ^^
    PS: np das mit den demos :]
     
  20. #19 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    da hast du auf jeden fall recht!frei meinungsäußerung darf kein persilschein dafür sein radikale rechtsunkonforme und volsverhetzende meinungen und ideologien zu preisen!aber grad im fall der npd ist es einfach so das sie sich vollig im recht befinden!es gab ja die verbotsbemühungen welche aber an diversen problemen scheiterten, was wiederum zeigt das zumindestens die npd es immer schafft auf rechtlich sicheren gebiet sich zu bewegen!und genau aus diesem grund is meiner meinung nach das verbot ein falsches zeichen!
    (dies kann noch unendlich diskutiert werden/ hoffe wir bleiben auch beim eigentlichen patriotismus thema!)
     
  21. #20 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    jop du hast recht ^^ .... also: ich mag patriotismus xD solange er nicht ins radikale oder extreme geht wie in den usa , wo jedes haus eine us flagge im garten hängen hatt oder gebäude in grßstädten sich mit der flagge vörmlich einpacken (ist schon sehr übertrieben meiner meinung nach)
     
  22. #21 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    na dann los. ey, wenn du es schaffst, hier eine diskussion anzufangen, die wirklich mal was mit theorie zu tun hat, dann schenk ich dir irgendeine mp3, falls ich was habe, was dich interessiert.

    nun zuerst hatte ich ja geschrieben, dass man eben als patriot sein ich darüber definiert. also kann schonmal keine rede von sein, dass du an dich glaubst, nein du brauchst eine gemeinschaft, um dich zu behaupten. die frage nach dem cleverer oder schlauer, dass ist nun wirklich uninteressant, aber verwechsel mal nicht kritik mit überheblichkeit. ich fühle mich der aufklärung verpflichtet und diese hat nun mal schonungslos zu sein, gegen andere und auch gegen sich selbst. ich nehme mir übrigens kein recht, sondern es wurde mir gegeben, was an sich schon demütigend genug ist, aber doch fortschrittlich im sinne der möglichkeiten der aufklärung. und wieso ich dazu komme, tja, ein wort, dass hier nicht oft genug gesagt werden kann: denken!
    ein bischen was lesen muss man auch, eigentlich sogar sehr viel, versuchs mal mit marx, mit adorno oder horkheimer, marcuse, weber, benjamin, bakunin, kant usw. von mir aus sogar die frühen werke von habermas.
     
  23. #22 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    ja du warst ganz offensichtlich schon sehr oft in den usa, alles klar. abgesehen davon, dass hierzulande teilweise ihre häuser schwarz rot gold gestrichen haben. aber das ist natürlich nicht übertrieben.
    lieber usa patriotismus, der sich wenigstens den republikanischen idealen verpflichtet fühlt, was zu einer demokratie führte, die jetzt schon 200 jahre stabil jede krise überstand, als deutsche volkstümmelei
     
  24. #23 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    woher weißt du das sich der deutsche patriotismus nicht auch der demokratie verflichtet fühlt?das ist genau das was ich auch vorher ansprechen wollte du erklärst hier den deutschen patriotismus als was schlechtes und negatives!warum wieso? ich weiß es nicht!und auch die von dir angemerkten personen taten dies nicht!und deine art der aufklärung ist einfach arrogant da aufklärung mit wahrheit zusammenhängt und nicht mit eigener meinung! was bei dir aber zweifelsfrei sache ist, da deine beschreibung von deutschem patriotismus nur deine eigene individuelle meinung wiederspiegelt!es sei denn du verstehst aufklärung als einen prozess der manifestierung der eigenen meinung um andere leute in die von dir erdachte richtung zu lenken!
     
  25. #24 17. März 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Patriotismus

    Ach du :poop:, biste irgendwie bekloppt?
    Ich meine damit, dass es genügend andere solcher Threads gibt und es nicht nötig ist noch so ein Thema zu öffnen.

    typischer Moslem... haha du bist so derbs geblendet denke ich,
    wegen Leuten wie dir kann ich mir nicht vorstellen, dass man stolz sein kann Deutscher zu sein.

    Topic:

    Ich würde es gut finden, dass Deutsche wieder stolz auf ihr Land sind, warum auch nicht. Jeder darf stolz auf sein Land sein.
    Würde ich auch raten, aber dafür muss man Leute wie Thrake7 muss man aber dann beseitigen. Merkt ihr nicht, dass soclhe Leute euer Land zerstören? Ich mein, unternehmt doch selbst mal etwas dagengen oder soll ich als AUSLÄNDER Faschismus bekämpfen und euh helfen, dass ihr Stol auf euer Land sein könnt. Ihr müsst mit machen.

    Dessen Eltern können nichts dafür , ja richtig, aber Leute wie du bzw. viele Tausende andere Leute können was dafür, dass Deutschland NIE dieses Bild vom Nazi Deutschland komplett verleiren kann. Ich mein, schaut euch doch Thrake an, könnt ihr stolz sein, dass es solche Leute gibt, die Rassismus fördern und Hass säen?

    komisch das du kein Deutscher bist ^^
    Das denke ich zum TEIl.

    Neue Partei gegen die Aufweichung der Gesetze zugunsten des Islams? - RR:Board

    hier siehst du , wie gut ihr aus euren Fehlern gelernt habt, das gleiche habt ihr mit den Juden gemacht, nun fängts gegen den Islam an. Begonnen hat das bei den Juden genau so und wie es geendet hat wissen wir.
     
  26. #25 17. März 2007
    AW: Patriotismus

    Häää kann man nicht stolz sein und sich trotzdem für andere freuen? versteh ich nicht.

    Ich bin türke und hab mich während der WM auch über das Aufkommen des patriotismus in Deutschland gefreut.

    Aber manche hier verwechseln Patriotismus mit rechtsradikalem denken. Wenn man Patriot ist ist man nicht gleich rechtsradikal und rechtsradikale Leute sind nicht patriotisch, die suchen nur ein Sündenbock für irgendwelche miserien. Damals waren es die juden und heute sind es die Moslems ... wie gut ihr doch aus euren Fehlern gelernt habt ...

    Das Problem ist, dass manche zu straight denken. Ihr habt also aus Fehlern gelernt ja? Wieso lasst ihr euch dann von der Anti-Moslem Propaganda blenden, die zZt top aktuell ist? Muss eine Art Holocaust mit den moslems passieren, damit ihr einseht, dass auch das falsch ist? (wie damals die Anti-Juden-Propaganda falsch war)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...