PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Dunno, 4. September 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. September 2011
    Moinsen,

    langsam macht es mich echt Matsche und zwar bin ich gestern Nacht bei dem gequatsche von nem Kumpel extremst misstrauisch geworden und habe mich kurz nachdem ich wieder zuhause war an meinen PC begeben ein bisschen das system durchsucht und habe auch gleich diverse merkwürdige Einstellungen, Ordner und Dateien gefunden. Fakt ist <65000 offene Ports,Tunnel gebaut,Remotezugriff gehabt. usw. das war unter Win7. (Bei meinem Bruder genau das gleiche.) Hab also die Platte erstmal abgeklemmt mir ne neue geschnappt und Win XP installiert, jetzt geht die :poop: schon wieder los. Frage ist jetzt wie kann ich beim Speedport W504V so gut wie alle Ports sperren und bin ich mit Linux dieses ganze Gehampel los ? Ich sitzt jetzt mittlerweile ununterbrochen seit heute morgen halb 5 am PC und langsam macht mich das echt Matsche, schnelle Hilfe wär ne geile Sache. Achja und bringt es etwas die Festplatten bei der Polizei abzugeben auswerten zu lassen und anhand der Daten dann fest zu stellen von wo aus unsere PC kontrolliert wurden und wer dahinter steckt ? Ich hab nen Kumpel im Verdacht der am Freitag so gut 15 min. unbeobachtet an meinem PC war und ich mir das ganze nicht anders erklären kann. Hätte ich auch ehrlich gesagt nicht von dem erwartet weils irgendwie im Moment noch mein einzigster Freund ist wir oft was zusammen machen und ich einfach so feige hintergangen wurde, deshalb würde ich ihm und allen anderen die da noch mit ihren Iphones und Netbooks mit drin hängen richtig schön eins über unsere Freunde in grün reinwürgen und zum Schluss da stehen und als letzter lachen. BW ist Ehrensache.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 4. September 2011
    AW: gehackt

    Die Polizei kann dir helfen, wenn es dir ernst ist. Musst eine Strafanzeige erstellen und dann versuchen sie den Täter aufzuspüren. Solltest halt keine illegalen Dateien auf der Festplatte haben und die Festplatte auch nicht verändern.

    Wenn du den Trojaner, oder was auch immer drauf ist, finden kannst, dann kannst ihn auch mal hier posten, es findet sich dann schon jemand der dir sagt wohin er Kontakt aufnimmt. Allerdings kann man natürlich nicht die richtige Adresse rausfinden. Wenn man aber die IP von dem Täter finden könnte, kannst du leicht rausfinden ob es dein Freund ist oder eben nicht.
     
  4. #3 11. September 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Selbstverständlich bist du "diese Probleme" mit Linux nicht los, denn rat mal, unter welchem System dein Router so läuft. Tatsächlich ist Sicherheit kein Softwareproblem, dennoch versuchen viele Leute sie mit Softwarelösungen zu schaffen. "Personal Firewalls", IDS und all der Mist aber sorgen eher für ein noch lückenhafteres System als für wirkliche Sicherheit, und Linux ist ebenso wenig "die Antwort" wie Mac OS.
     
  5. #4 30. September 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Naja aber gesagt werden musst, wenn du Linux benutzt gibt es viel viel weniger Trojaner oder ähnliche Programme dafür also hätte dein "sogenannter Kumpel" sicherlich länger suchen müssen da man "(gute)" trojaner für linux nicht so schnell findet.

    Das mit der Polizei... bin da eher skeptisch ob es was bringt...

    Lass mal deinen Rechner nach Virenscannen und stell mal eine Datei hoch (legal^^) die du vermutest ist infiziert.

    P.S das ganze könnte er auch auf andere wege erfahren haben oder zufall sein und du die Trojaner evt. bei einem Download von einer unseriösen Seite geholt haben der sich dann "vermehrt" hat...
     
  6. #5 30. September 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    nur ma kurz zu deiner beruhigung und rein logisch gedacht:
    freund is 15min allein am rechner, ok, verdacht gerechtfertigt. ABER: du nimmst ne 2. hdd und machst dort winXP neu drauf, nehme an sie war also formatiert. wie sollte dein freund das gemacht haben? aber ich versteh zu wenig von diesem ganzen zeugs, um da jetzt was sagen zu können^^
    mein tipp aber, die grünen helfen, aber wenn sie was anderes finden, das dich belastet, nehmen die das auch ernst, also vorsicht
     
  7. #6 30. September 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Ist die Anzahl so wichtig? Einer reicht. - Und einen findet man schnell.
     
  8. #7 30. September 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde. Wenn der auch nur n Funken Anstand im Leib hat dann macht man sowas nicht.
    Ich würde nicht zur Polizei - auf jeden Fall mit meiner Festplatte nicht. Was meinst du mit " allen anderen die da noch mit ihren Iphones und Netbooks mit drin hängen "?
     
  9. #8 1. Oktober 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Am besten Daten auf einer Externen Festplatte sichern, formatieren, OS neu draufmachen und die Gesicherten Daten mit mehreren Virenscanner durchscannen auch musst du deine kompletten Kennwörter ändern, du solltest auserdem dir eine gescheite Firewall und Virenscanner anschaffen ggf. die nicht benötigen Ports am Router sperren.
     
  10. #9 1. Oktober 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    korrekt. wie soll das denn dein kumpl bei deiner neuen platte wieder gewesen sein? waren andere infizierte rechner im netzwerk noch an oder ist dein WLAN vllt ungesichert?
     
  11. #10 1. Oktober 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    hast du ne feste ip? dann wäre es nicht schwer auch auf deine xp platte zuzugreifen, hast du jedoch keine feste ip kann ich mir nicht erklären, wie er auf die 2. platte kommt, es sei denn du warst vorher mit der 1. platte on und hattest du benutzung der 2. platte noch die selbe ip.

    zur polizei gehen würde ich erst wenn er dir irgendwie geschadet hat,wenn er nur was auf deinem rechner stöbern wollte, scheiss drauf, rechner platt machen, absichern und dem "freund" noch eine aufs maul geben! das genügt.
     
  12. #11 2. Oktober 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    // Edit: Ach ich seh grad dass das Thema ja schon einen Monat alt ist und der TE sich nicht mehr gemeldet hat....

    Naja mein ursprünglicher Post steht im Spoiler.

    Spoiler
    Hat er über Bilder geredet die auf deinem PC waren oder in wie fern ist diese Einleitung wichtig?

    Weniger als 65000 offene Ports, Tunnel und Remotezugriff - was meinst du damit? Was hast du überprüft, netstat? wireshark?

    Selbe frage wie oben: Was hast du überprüft? Welches ungewöhnliche Verhalten liegt vor?

    In der Regel sind ab Werk keinerlei Ports freigeschaltet. Der Router leitet nur Verbindungen zu deinem PC weiter die du selbst initiiert hast.

    Dann schilder bitte die Symptome - ICH jedenfalls verstehe überhaupt nicht worum es überhaupt geht.

    Wie gesagt, die IP zu der die Verbindung aufgebaut wurde lässt sich sicher auch ohne Polizei ermitteln. Aber ob es sich dabei nur um einen Proxy handelt oder tatsächlich dem kontrollierenden Rechner weißt du damit immer noch nicht. Aber man kann die IP dann einem Ort (und Umkreis) zuordnen.
     
  13. #12 8. Oktober 2011
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Was hat dein Freund den so gesagt ? :cool:
     
  14. #13 22. Februar 2012
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Ich denke mal der Freund hat mitgelesen und reagiert oder so ^^ oder wieso meldet sich der TE nicht mehr? Würde mich mal Interessieren wie die Sache geklärt wurde..
     
  15. #14 23. Februar 2012
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    klingt echt paranoid deine schilderung. das würd mich auch mal interessieren wie es nu ausgegangen ist. war der freund der verbrecher? konnte die polizei helfen? welche rolle spielt linux dabei?

    mfg
     
  16. #15 23. Februar 2012
    AW: PC gehackt - Festplatte zur Polizei bringen?

    Glaubt Ihr da war wirklich auch nur nen Funken dran? Klar kann sein "Freund" nen Trojaner auf den Rechner raufgehauen haben aber doch nicht auf die 2 HDD welche scheinbar abgeklemmt irgendwo lag.

    Ich glaube der TE ist nur nen wenig paranoid gewesen und hat sich selbst das Zeug eingeredet. Je mehr man sich darauf versteift desto mehr "Geister" sieht man doch.

    Macht doch mal jemand hier bitte zu!
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...