PC im Netzwerk "hacken"

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von PsP.Hc11, 23. Dezember 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Dezember 2008
    Hallo,

    ich bin neu hier und wollte mal fragen, wie ich einen PC in meinem Netzwerk "hacke" also nix grosses nur PC herunterfahren, Meldungen ausgeben, CD laufwer öffnen, dateien auf meinen rechner laden, dateien löschen/verschieben, ...

    das alles sollte ohne Portfreigabe funktionieren....
    ProRat währe super aber diese Portfreigaben immer :(

    da muss es doch was geben oder?? z.B. Teamviewer arbeitet ja auch ohne Portfreigabe..

    Ach ja und das "opfer" / der Betreffende sollte nich' mitbekommen, dass ich auf seinem rechner bin (wenn möglich)

    ich hoffe da gibts was...


    mfg :]
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    Ganz einfach, indem du die Forenregeln liest.
    Ankündigungen - Sicherheit & Datenschutz

    Greetz
     
  4. #3 23. Dezember 2008
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    es ist ja nicht für illegale zwecke o.ä. gedacht eher im gegenteil...
     
  5. #4 23. Dezember 2008
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    Dann C:\ am anderen Rechner freigeben :rolleyes:
     
  6. #5 23. Dezember 2008
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    VNC gibt es auch. Man muss lediglich auf dem Ziel PC einmal installieren und auf deinem, aber die Maus die sich bewegt wenn du auf seinem PC bist sieht er trotzdem.

    Ansonsten Teamviewer ist kostenlos
    Netviewer gibt es auch (kostenpflichtig)
     
  7. #6 23. Dezember 2008
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    Hoi,

    mshta bzw Remotedesktopverbindung für die, die es nicht kennen. Kannst in die aktuelle Session, dann bekommt er es mit oder du nimmst nicht die aktuelle Session.

    Musst aber einige Einstellungen am Rechner vornehmen. Das wäre der "legale" Weg. Und vergiss die scheiß Trojaner.

    Mfg Halloweenracer
     
  8. #7 24. Dezember 2008
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    Ich würde sagen wenn du ernsthaft einen Computer im privaten Bereich fernsteuern willst, dann such bei Google mal nach "UltraVNC".

    Aber mal ganz allgemein: Warum denken so viele eigendlich es wäre so einfach "mal einen PC zu hacken"?? Hört sich es nicht logisch an, dass Softwarehersteller darauf achten, dass eben so etwas nicht möglich ist?? Denk doch einach mal darüber nach, warum das Schwachsinn ist.
     
  9. #8 24. Dezember 2008
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    Das sieht man mal wieder was es für leute gibt... Das der erste Beitrag gewesen und schon kommt sone frage wie: "Wie kann ich einen PC im Netzwerk hacken ohne das das Opfer was mitbekommt"?
    Das is schwachsinn und myth2806 hat schon recht... Die hersteller machen das ja nich umsonst mit dem ganzen schutz und sonem kram...!! Naja such dir andere sachen mit denen du deine freunde ärgern kannst aber nich mit "hacken" und dein Satz

    Das passt ja mal garnich zu:

    Das is wohl alles andere als dem gegenteil von illegale zwecke oder!!?


    mfg mr.knut
     
  10. #9 24. Dezember 2008
    AW: PC im Netzwerk "hacken"

    Ich denke es wurde schon genug gesagt.


    closed
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Netzwerk hacken
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.462
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.943
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    744
  4. WLAN Netzwerke hacken?

    sit-in , 5. Dezember 2006 , im Forum: Sicherheit & Datenschutz
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    3.409
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    6.401