PC stürzt spontan ab

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Javen, 15. Juni 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Juni 2009
    Ich glaube PC Hardware ist der richtige Ort für den Wahl:

    Ich habe seit einer Woche das Problem, dass mein PC "einfach" abstürzt....
    Anfangs dachte ich nur es sei ein GraKa Problem, da die Temperatur bei 80°C war...

    Doch jetzt habe ich neuen CPU Kühler, neuen Grafikkartenkühler und neues Netzteil, ein Tag lief es gut, aber Samstag ist der mir 2x mal abgekackt und als ich ihn heute starten wollte, ging gar nichts mehr. Nicht mal hochfahren konnte ich den, also noch nicht mal bis zu Windows kam er...

    Habe auch mal einen anderen Netzstecker, wo die ganzen Kabel dran sind, genommen, aber daran liegt es wohl auch nicht... Bin selbst mit mein Latein am Ende :angry:

    Übrigens, die Temperatur von CPU und Grafikkarte ging um 30°C herunter nach dem neuen Lüfter, daher glaube ich weniger an eine "Falschmontage"....
    Habe auch die Geräte am PC mal minimiert (Externe z.B. ausgemacht), was auch nicht den gewünschten Erfolg brachte.

    Meine PC Hardware:
    - Asus M2N-SLI Deluxe
    - AMD X2 Athlon64 6000+
    - Geforce 8800GT 512MB
    - (Neues) 550Watt Netzteil


    Kann mir wer helfen? Bin mit meinem Latein echt am Ende :D
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    ist vllt weil es schon bei soo hohen grad zahlen war die teile defekt???
     
  4. #3 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Und wie teste ich das? Für (insgesammt) 80€ neue Lüfter und Netzteil kaufen ist eine Sache, aber ne neue Grafikkarte? Mein Budget ist auch irgendwann bei "Null" :p :D
     
  5. #4 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    1. Was für ein Windows benutzt ?
    2. Beim Ausführen welcher Programme stürzt er ab ? (Irgendwelche Regelmäßigkeit oder nur beim "Idlen")
    3. Welches Netzteil benutzt du, weil 550 Watt ist nicht umbedingt aussagend ??
    4. Stürzt er komplett ab oder erscheint z.B. ein Blue Screen jeglicher Art ?
     
  6. #5 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    1. Windows XP Professional SP3; May 2008

    2. Wenn er soweit kommt... Es ist Willkürlich, jetzt "überschreitet" er noch nicht mal das Bios Etappe. Es ist egal, ob Wow am Laufen ist oder ob ich nur Surfend musikhörend im Netz bin

    3. Eins von "Power" heißt das. Der Typ im PC Laden meinte, "dass" reicht. Auch wenn mich der 30€ Preis etwas verwirrt hat :\
    Aber im Internet gefunden hier:
    Klick

    4. Nein kein Bluescreen, einfach "weg", als wenn der PC nicht genug Saft hätte. Aus und vorbei dann.


    EDIT: Mir fällt gerade noch ein, bevor ich die Lüfter einbaute, roch es ab und an "verbrannt" am PC. Könnte evtl. auch noch eine nützliche Info sein *g*
     
  7. #6 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Zum Ersten halte ich wirklich nicht viel von dem Netzteil ^^ aber nun gut ...
    Ein "Piepen" ertönt nicht beim booten ?
     
  8. #7 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Hast du vlt schonmal versucht Hardware zu deaktivieren? Z.b mal die Festplatte abgezogen und im Leerlauf laufen lassen? Oder vlt auch mal das DVD-Rom Laufwerk abziehen und sehen was passiert. Denn solang dein Prozessor kein Energy Saving hat läuft der eigentlich immer mit kompletter Corespannung sonst würde der Multiplikator runtergetaktet im Leerlauf und das hochfahren bei z.b einem Programmstart was den Prozessor wieder unter Last setzt würde denn Strom ziehen geht er denn aus ist wahrscheinlich dein Netzteil zu schlecht. Desweiteren alles abziehen was nicht zum Angehen benötigt wird sei es Soundkarte, 2ter Ram stick, Tv karte , auch Controller und sowas und wenn de glück hast hat dein Board noch son billig grafik onboard nimm den mal oder teste andere Grafikkarten.

    gz Die
     
  9. #8 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Ich auch nicht. Nur damit ich dann eins hatte... Evtl. hat der alte Altersschwäche (Xilence Redwing 600W)...
    Auch gar nicht gewusst das es so billige Netzteile gibt :p


    Nein kein Piepen. "Nichts". Wobei ich jetzt auch nicht mehr über den Bootprezoss herüber weg komme...
    Kurz kam noch eine Fehlermeldung von Windows, dass ich die Windows CD einlegen müsste, zum Reparieren, irgendwas im im System...
    Und danach kam etwas dass es kein Master und Slave mehr angegeben war im Bios...


    Aber um das alle genau anzugucken fehlt mir ein PC, der nicht irgendwie nach ein paar Sekunden jetzt einfach nur "abstürzt".... Sonst könnte ich bessere Infos geben, was das betrifft
     
  10. #9 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Probiert (eben) geht auch nicht. Kackt auch nach wenigen Sekunden ab....
    Das einzige was ich jetzt noch machen könnte ist, mein altes Netzteil anzuschließen, dann kann man jedenfalls fest stellen, ob es "daran" liegt.
     
  11. #10 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Also ich könnte mir vorstellen das es an der temperatur liegt.
    ich hatte aba auch mal so nen virus der mein pc den ganzen tag lang jede 30 min gecrashed hat.

    würde es aba erst ma mit nem neuen lüfter versuchen^^

    mfg und schönen tag!!!
     
  12. #11 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Klar, ich würde nochmal nen neuen Lüfter kaufen.... Habe doch geschrieben das ich letzte Woche neue gekauft habe :angry:


    Ich habe eben das andere Netzteil ausprobiert, mein "altes" gleiches Problem wie eh und je... Scheint also nicht am Netzteil zu liegen :(
     
  13. #12 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Das gleiche Problem hatte ich mit meinem alten netzteil auch (lcpower lc 6550gp). Ich habe in allen foren nach lösungen gesucht, doch nichts gefunden . dann habe ich die grafikkarte und das Mainboard ausgetauscht, denn auf das netzteil komme ich zumindest erst als letztes. doch als ich es ausgetauscht hatte und mir ein hochwertiges (enermax mod82+ 525 W) eingebaut hatte lief wieder alles normal.
    hier noch der link zu dem wirklich sehrsehr guten nezteil :
    http://www.alternate.de/html/solrSea...productDetails

    Ohhh du hast gard geschrieb , dass s nicht am netzteil liegt . dann kann ich dir leider nicht helfen sry. Auf meine weise hats halt bei mir geklappt
     
  14. #13 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Ja außer das "alte" Netzteil ist schrott und das neue funktioniert nicht "angemessen", aber ich glaube nicht, dass es solche Doppelzufälle gibt :rolleyes: ;)
     
  15. #14 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    ich war auch mal der Auffassung, dass es nicht am Netzteil liege könnte, aber wie beim Vorposter habe ich zu letzt mir ein hochwertiges eingebaut und damit alle Probleme beseitigt. Bei mir kam ununterbrochen Bluescreen (Vista) und das lag daran, dass meine Hardware nicht genug Power bekomme hatte.
     
  16. #15 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Kann man das nicht irgendwie testen? Habe mir auch erst überlegt diesen Platz 1 Netzteil zu besorgen....
    Aber von 600W auf 550W herunter ist ja doch jetzt nicht so viel oder?

    btw:
    Ich will jetzt "ungern" einfach ein 100€ Netzteil besorgen, nur um zu gucken, ob es "daran" liegt. Wenn ich es jetzt schon wüsste das es daran liegt, dann ist gut, aber nicht, dass man das Problem damit nicht aus dem Weg schaffte....

    Netzteil kann man als Laie nicht irgendwie "checken" oder? ;)
     
  17. #16 15. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: PC stürzt spontan ab

    können tut man es schon, wenn es ein ATX-Netzteil ist:
    einfach eine Drahtbrücke zwischen Kontakt 4 und Masse (Bild unten) und schon sollte sich zumindest der Lüfter des Netzteiles in Bewegung setzen! Mit einem Voltmeter, kannst du die einzelnen Spannungen kontrollieren:
    Bedenke aber, daß sich das Netzteil im Leerlauf etwas anders verhaltet. Außerdem würde ich es nur kurz im Leerlauf betreiben!

    atx.jpg
    {img-src: //www.libe.net/image/atx.jpg}


    1 ... 3,3V
    2 ... -12V
    3,5,6,7 ... GND
    4 ... Power On
    8 ... -5V
    9-10 ... 5V
    11,12 ... 3,3V
    13,15,17 ... GND
    14,16 ... 5V
    18 ... PW-OK
    19 ... 5V Standby
    20 ... 12V

    und falls du es nicht selbst prüfen willst gibt es natürlich auch netzteiltester
    Suchergebnis auf Amazon.de für: netzteiltester
     
  18. #17 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Das alte Ja.
    Müsse ich nur etwas Stück Draht hier finden :D
    Aber wenn es sich anders verhält und nur "kurz", woher weiß ich denn dann, dass es "funktioniert". Mein PC bricht ja eh immer kurz danach ab. Checke ich dann damit überhaupt etwas?
    Netzteiltester hätte wohl dann aber den Anschein, dass er mehr "aussagen" würde.
     
  19. #18 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    ja klar solange das Netzteil an das Stromnetz angeschlossen ist, solltest du im Normalfall immer Spannung messen können. Einfach das Netzeil ausbauen und an den Strom hängen und kurz die Tests durchführen. Das hat gar nichts damit zutun ob dein pc an ist oder aus, da die restliche Hardware gar nicht angeschlossen ist an das Netzteil. Ich habe noch nie ein Netzteiltester ausprobiert, aber in der Regel dürfte er auch die gleiche tests durchführen. Aber falls du dir zu unsicher bist, wäre dass wohl die bessere Lösung für dich.
    Kann dir die nächsten 3 stunden nicht helfen, aber bis dahin könntest du ja mal die tests durchführen. Ansonsten schau ich später hier wieder rein.
     
  20. #19 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    ganz blöde frage aber is deine Wärmeleitpaste eingetrocknet?
     
  21. #20 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Nicht das ich wüsste... Ist ne neue, aber btw. wie finde ich das denn heraus? :D
    Beeinträchtigt, dass dann auch überhaupt das starten schon?

    Ich hoffe mal, dass ist richtig eingestellt bei mir, wie ich das Kontrolliert habe, wann habe ich schon mal meine Voltcraft 401 in der Hand :p

    1 ... 3,3V > 3,3V
    2 ... -12V > - 11,5V
    3,5,6,7 ... GND
    4 ... Power On
    8 ... -5V > - 4,6V
    9-10 ... 5V > 5,2V
    11,12 ... 3,3V > 3,3V
    13,15,17 ... GND
    14,16 ... 5V > 5,2V
    18 ... PW-OK
    19 ... 5V Standby > 5,1V
    20 ... 12V > 12V

    Ein Fachmann was die Toleranz betrifft bin ich ja jetzt nicht, aber so schlimm sieht das nicht aus oder doch? :D

    PS: Vor allem.... ~25€ gespart :D
     
  22. #21 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Naja bei jedem elektrischen Gerät is das so das es beim anschalten den größten Strom zieht was heisst das dabei auch die größte Wärme auftritt. Ich hatte das auch ewig 2,5jahre rechner nich aufgehabt und alles denn das gleiche wie bei dir denn habe ich einfach mal alles ausgebaut und abgebaut denn war zwischen kühlkörper und prozi staub der sich mit der wärmeleitpaste vermischt hatte dadurch wurde die hart bei mir hats aber 10sek bis er ausging und die Paste is schon wichtig weil die die Leitfähigkeit erhöht musst den Kühlkörper abmachen und gucken wie es unten am kühlkörper und ober aufn prozessor aussieht.
     
  23. #22 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Ja mit dem anschalten kenne ich... Habe alte Stromleitungen hier, da knallt manchmal meine Sicherung raus, wenn ich den Netzstecker "anmache" für den PC....
    Bei der Graka war ich ziemlich Gründlich mit der Reinigung, bei dem CPU glaube ich weniger... Kann dann daran liegen...

    Müsste ich "kurz" mal abmachen und gucken....

    Kriegt man denn neue Kühlpaste auch gekauft? Müsste ich dann mal welche Holen und das probieren, jedenfallls dann wenn ich Staub sehe...
    Entstaubt habe ich den ja vor kurzem komplett (kurz nachdem der Fehler auftrat, damit ich feststellen konnte wo der Fehler liegen "könnte")
     
  24. #23 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    kla Wärmeleitpaste kriegst in jedem guten Pc Laden und teuer is das zeug auch ned.

    Klick also die is schon relativ gut.


    Erklärung Das is nen tut im Computerbaseforum wie man die richtig aufträgt hilft dir vlt auch weiter.
     
  25. #24 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    Weiß ich ja, was ich morgen/heute mache :D
    Aber für 20 Anwendungen? Wie oft geht man denn davon aus, dass man das macht? Wobei... Dann habe ich auch genügend Versuche das richtig zu machen =)
    Kenne mich doch :rolleyes:
     
  26. #25 15. Juni 2009
    AW: PC stürzt spontan ab

    toleranz beträgt maximal 10-15% wenn mich nicht alles täuscht also von daher ist es ok. Du kannst nun ja mal einen ram check machen wenn du magst damit wir nach und nach alle komponenten ausschließen können. Meine Vermutung liegt beim Mainboard selbst oder RAM.
    Es ist schwierig, das Mainboard (Systemboard) eines Computers zu überprüfen, da es unzählige verschiedene Technologien und Mainboards gibt! div. Hersteller bieten für ihr Mainboard tests an, am besten auf deren Homepage schauen!

    Dem Prozesser selbst würde ich als aller letztes die Schuld an irgendwelchen Fehlern geben (wird normal nicht kaputt!), aber was ist schon normal: wenn der Prozessor kaputt ist, gibt der Computer kein Bild von sich, piepst nicht mehr und greift auf die Festplatte nicht zu!
    Ein eventueller Fehler rund um den Prozessor könnte der Wärmeübergang zum Kühlkörper sein oder ein defekter Lüfter,
    dies würde sich folgendermassen äußern: der Computer friert nach einer gewissen Zeit ein, oder startet neu; nach dem Neustart wird die Zeit bis es wieder kracht immer kleiner (thermisches Problem)! Lösung: schaun ob sich der Lüfter dreht, wenn ja: alte Wärmeleitpaste zwischen Prozessor und Kühlkörper entfernen und eine neue auftragen!

    So aber als allererstes würde ich dir den Memtest86 empfehlen:

    Der Test hat verschiedene Durchläufe, am Anfang sucht er nach groben Fehlern und wird dann immer feiner! Wenn er fertig ist, fängt er wieder von vorne an! Unter "pass" steht, wie oft er den kompletten Test schon durchlaufen hat!

    downloaden und die "install.bat" ausführen, leere Diskette einlegen a drücken (kann sein, daß der PC 16-bit-MS-DOS-Teilsystem oder so ähnlich schreibt, einfach ignorieren)
    Achtung: die Diskette kann, nachdem sie beschrieben worden ist von Windows nicht mehr gelesen werden, das ist normal!
    dann ... neu starten!

    Achtung: wenn ein Fehler angezeigt wird, kann das auch ein Speicherbereich des Systemboards sein! Wenn du 2 Speichermodule installiert hast, einfach eines rausnehmen und wieder testen, dann das andere!

    http://www.libe.net/download/memtest33.zip --> memtest33.zip Größe (62.02 kB) (Disketten Version)

    http://www.libe.net/download/memtest86-3.3.iso.zip --> memtest86-3.3.iso.zip Größe(84.76 kB) (CD-Version)

    ansonsten geh auf die homepage von denen PassMark MemTest86 - Memory Diagnostic Tool

    Danach berichte mir mal dein Ergebnis
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - stürzt spontan
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    884
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.568
  3. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.037
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.481
  5. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.858