PC-System richtig aufsetzten!

Dieses Thema im Forum "Hardware Tutorials" wurde erstellt von minochisena, 13. Februar 2008 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Dies ist eine Anleitung, wie ihr euren System nach einem Format richtig aufsätzen könnt.
    Dazu gehört das richtige Formatieren und das anschliessende Installieren von Treibern und Softwares.​

    1. Richtig Formatieren:

    (Formatieren von A-Z)
    Spoiler
    Was wird benötigt?:
    1. Eine bootfähige Windows Installations CD
    2. Kenntnisse im BIOS
    3. Mind. ein CD/DVD Laufwerk
    4. Eine funktionsfähige Tastatur (PS/2 Anschluss empfohlen)

    Wichtig: Nach einer Formatierung der jeweiligen Partition, werden die Daten komplett vernichtet. Es ist also zu raten, ein Backup von den Daten (Bilder, Musik, Videos usw.) zu machen. Ein Backup von bereits installierten Spielen ist in den meisten Fällen unnötig, da die Spiele im nachhinein nicht mehr korrekt funktionieren können. (Das kann z.b daran liegen , dass manche Spiele Registry Werte setzten. Man kann aber auch diese Registry Werte absichern, wenn man genau weis, welche man braucht!)

    Wie gehe ich vor?:
    Wir starten den Computer und gehen ins BIOS mit DEL (Entf) oder F2 (Bei manchen Computern ist die Tastenbelegung anders. -> Entf ; F2 ; F1 ; F8; F11 ; )
    Im BIOS angelangt, müssen wir den ersten Bootvorgang auf CDROM stellen!
    Bei Älteren BIOS in der Kategorie "Advanced BIOS Features"

    [​IMG]
    {img-src: http://img28.imageshack.us/img28/2530/image512et.gif}



    Und anschliessend bei First Boot Device auf CDROM stellen!

    {bild-down: http://img28.imageshack.us/img28/9013/untitled11rp.gif}


    oder

    {bild-down: http://www.password-reset.com/images/new_bootingsc03.jpg}


    Bei neuen BIOS Versionen muss man zur Kategorie "Boot" wechseln und dort die Bootreihenfolge ändern, beginnend mit CD ROM Device (Oft wird auch die komplette CD/DVD Laufwerkbezeichnung mit Hersteller angezeigt"

    {bild-down: http://www.whitecanyon.com/images-pm/boot-order-first-boot-device.jpg}


    Wenn ihr das getahn habt, geht ihr auf Exit bzw. Save & Exit und bestätigt die Speicherung mit einem JA oder Y (Bei Englischen Bios Versionen, muss man Z für Y und Y für Z drücken)

    Nun bootet euer PC neu und es kommt folgendes Bild (Beispiel mit WinXP):
    {bild-down: http://www.lsg.musin.de/admin/winxp/installation/wks/sImages/a1.gif}


    Wir drücken eine belibige Taste!

    Dann einfach den Anweisungen folgen bis wir zu diesem Bild kommen :

    {bild-down: http://www.lsg.musin.de/admin/winxp/installation/wks/sImages/xp11.gif}


    Hier wählen wir jetzt die gewünschte Partition die formatiert werden soll (Mit Pfeiltasten) und drücken anschliessend auf "L" und Bestätigen mit ENTER

    Nach dem die Partition gelöscht wurde, können wir entweder eine neue Partiton erstellen oder sie so lassen und Windows darauf installieren.
    Um eine neue Partition zu erstellen drückt man "E" und tippt die gewünschte Größe ein (100000 entspricht dann 100 MB)

    Nachdem Windows die Daten auf der Platte kopiert hat, startet der PC neu und das Betriebssystem wird installiert! (Wichtig: Wenn das Fenster mit dem Text "Drücken sie eine Beliebige Taste, um von der CD zu starten .." erneut erscheint, KEINE Taste drücken)

    Windows wird nun installiert.

    2. Erste Schritte im Windows:
    (Noch keine Programme oder Treiber Installation-Notwendig, ausser Windows Update)
    Spoiler
    Das aller erste was ihr machen solltet, bevor ihr überhaupt anfangt irgendwelche Programme zu installieren.

    - Windows Update durchführen und Service Packs installieren! (ggf.: Windows WGA Fix oder Windows Regestrieren!)

    Dazu müsst ihr als erstes, automatische Windows Update aktivieren! Besser wäre jedoch, ein Sammelsorium an Updates Offline zu installieren um das einschläusen von Viren und Trojanern zu vermeiden. Bei CHIP.de gibt es z.b WinFuture Windows XP Update Pack (Upgrade) wo dann die neusten Updates enthalten sind.
    Service Packs sind meistens schon im Windows Enthalten, wer noch kein Integrierten SP hat kann sich diesen über den Windows Update herunterladen. (Achtung: Hierzu wird eine originale Windows Lizenz benötigt. Wer keine Hat : Siehe Punkt "WGA & Windows Copy" )

    Wenn das getahn wurde, sollte man noch so kleinigkeiten erledigen wie:

    - Den Ruhezustand ausschalten

    Der Ruhezustand wird verwendet, um die aktuelle Windowssitzung auf die Festplatte zu speichern und beim nächsten Start wiederherzustellen. Dies ist meistens nicht nötig und nimmt nur Festplattenspeicher weg.

    Also gehst du auf : Start - Systemsteuerung - Energieoptionen - Ruhezustand - Deaktivieren:
    {bild-down: http://www.computerleben.net/artikel/images/nt_ruhe_3.png}


    - 20% Reservierten Bandbreite ausnutzen:

    Start > Ausführen > gpedit.msc
    Dann: Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > QoS-Paketplaner > Reservierte Bandbreite einschränken. Klickst du drauf, dann auf Aktivieren klicken und den Prozentwert auf 0 setzten!

    [​IMG]
    {img-src: http://www.winboard.org/forum/attachments/netzwerk/2426d1080756106-netzwerkauslastung-sehr-gering-qos.jpg}

    - Auslagerungsdatei konfigurieren:

    Zum Einstellungsmenü des Virtuellen Speichers gelangt man über Systemsteuerung-> Erweitert-> Einstellungen-> Erweitert-> Virtueller Arbeitsspeicher-> Ändern.

    [​IMG]
    {img-src: http://www.heisig-it.de/images/auslagerungsdatei.gif}
    - Windows schneller machen:

    Schneller Starten:
    Start - Ausführen - regedit

    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Winlogon
    den Eintrag ReportBootOK den Wert 0 setzen.

    Schneller herunterfahren:
    In der Registry folgenden Pfad öffnen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE/system/ControlSet001/Control
    Dort die Zeichenfolge WaitToKillServiceTimeOut verkleinern (z.B. auf 1000)
    Zusätzlich sucht man in de gesamten Registry nach Einträgen der Form
    WaitToKillApp.. und setzt die Einträge auf 0.

    Zusätzlich in
    HKEY_CURRENT_USER/Control Panel/Desktop:
    Dort den Wert von AutoEndTasks auf 1 stellen.

    Einstellung für Zwei-oder mehr- Kern Prozessoren

    Unter Vista:

    Start - msconfig (Im Suchfeld eintippen) - Fenster auf Fortsetzten klicken - Kartei : Start - Erweiterte Optionen - Hacken auf Prozessoranzahl und wählen

    Unter XP:

    Start - Ausführen - Msconfig - Start -

    Sieht ein wenig anders aus als wie bei Vista.

    Microsoft begründet diese Funktion aber als Wirkungslos - siehe: Hier

    Msconfig & Dienste abschalten:
    Start - Ausführen - msconfig

    Hier kann man unter Systemstart, die Programme deaktivieren, die nicht mit Windows mitstarten sollen (Es wäre angebracht alle zu deaktivieren)
    Unter Dienste kann man z.b die Dienste von selbst installierten Programmen, die nicht immer benötigt werden , deaktivieren!
    Spoiler
    Hier findest du eine Liste, mit allen Windows (XP) Diensten mit Beschreibung bzw. "Wichtig" ; "Unwichtig"
    Klick mich.... (Etwas nach unten scrollen!)

    - WGA und Windows Copy

    Wer kein originales Windows hat, sollte sich folges zu Herzen nehmen:

    WGA-Prüfung ausschalten:
    In der Registry (Start - Ausführen - regedit) den Zweig
    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Winlogon \Notify\WGALogon

    vollständig löschen.
    Sobald Windows erneut vorschlägt, das Update zu installieren einfach per EULA ablehnen.

    Windows Original machen:

    Dazu gibt es ein Extratool (Crack?!).
    Den findest du Hier (Achtung: Nur für UG Mitglieder)
    Da Warez-Anfragen in diesem Board nicht gestattet sind, verbitte ich mir jegliche Anfragen auch per PN oder sonstiges zu diesem Thema.

    3. System vorbereiten:
    (Treiber und Softwares Installation & Konfiguration / Windows Crack)
    Spoiler
    Nun kommen wir zum Wesentlichen!

    Was muss unbedingt gemacht werden?


    • Die neusten Treiber installieren (Grafik, Board, Sound, Eigabegeräte usw.) (Tipp: Driver-Genius 2007)
    • Installation von Komponenten
    • Eine ordentliche Anti Virus Software installieren (Tipp: Anti Vir Classic)
    • Eine Firewall installieren
    • Den Computer für sich anpassen
    • Systemordnung und Wartungsprogramme (Tipp: Anti-Spy, Tune Up, CCleaner)

    - Treiber:

    Es ist wichtig, dass man immer auf den neusten Stand bleibt, deswegen sind neue Treiber immer angebraucht. In den seltesten Fällen ist das eher andersherrum, aber eben nur selten!
    Es gibt einige Programme, die einen gut dabei helfen können, die richtigen Treiber zu suchen und zu installieren. Dazu gehören :

    • Everest Ultimate [​IMG]
      {img-src: http://www.chip.de/c1_i/tipp.gif}
    • SIW
    • Unknown Device Identifier
    • UpdateStar
    • DriverGenius 2007

    Es gibt auch Seiten , wo man die richtigen Treiber finden kann:

    www.treiberupdate.de
    treiber.de - Treiber download und Updates für alle Systeme

    - Komponenten:

    Häufig werden auch komponenten wie Framework oder Direct x gebraucht. Es ist manchmal notwendig solche Komponenten zu installieren um einen reibungslosen zusammenspiel zwischen Software und Hardware zu gewärhleisten.

    Direct X 9 (Direct X 10 ist in Vista bereits integriert und wird es nie für XP geben)
    Net Framework 3.5
    Windows Installer 3.1
    Java Runtime
    Web Flashplayer
    Codecs

    - Anti Virus:

    Schützen sollte man sich immer. Es lauern so viele Gefahren im Internet. Dies erreicht man nur mit einer ordentlichen Anti Virus Software.
    Man bekommt auch günstige sowohl auch kostenfreie Softwares.

    Kostenlose:
    - Anti Vir Classic
    - Stinger
    - Panda Anti Rootkit
    - Spybot 1.5

    Preiswerte:
    - ESED NOD32
    - Anti Vir 7 Premium
    - Kaspersky 7
    - McAfee

    (Es gibt sicherlich auch noch mehr, aber das sind meiner Meinung nach die besten!)

    - Firewall:

    Die Firewall die z.b in Windows XP drin ist, ist unausreichend. Doppelt hält besser. Deswegen sollte man sich noch eine installieren. Es gibt einige zur Auswahl:

    - ZoneAlarm
    - McAfee
    - Ashampoo Firewall (Free)

    uvm. wie z.b:

    - Kasperksy Internet Security 7

    - Ordnung und Wartungen:

    Damit der Computer ein par Jährchen mitspielt, sollte man immer Ordnung beibehalten. Dazu gehört auch ab und zu mal die Festplatte Defragmentieren!
    Dazu gibt es auch nützliche Tools die man anwenden kann:

    - CCleaner
    - TuneUp 2008
    - HD Cleaner
    - Disk defrag


    Update 14.Oktober 2008:

    Es gab in den letzten Tagen viele User, die Probleme mit Treibern hatten. Seie es Treiber für XP hardware auf Vista Systemen oder von 32 Bit auf 64 Bit. Es gibt hierzu mehrere Lösungen die persönlich bei mir immer geholfen haben.

    Lösung 1: Driver Genius Pro 2007
    Ist leider keine Freeware aber das Geld sicher wert. Das Programm sucht, sichert und entfernt Treiber. Selbst Treiber die du unter google und nach stundenlangen google nicht finden kannst, findet diese Software!!! Ist immer zu empfehlen! Sie werden dann automatisch von der Software als Zip, RAR oder Exe (selber einstellbar) runter geladen.

    Lösung 2: Windows Update seit Service-Pack 3
    Seit dem es Vista gibt, stieg der Treiber-Support bei Vista.
    Deswegen gibt es seit Service pack 3 in XP auch die Möglichkeit, Treiber via Windows Update zu laden und installieren. Hierzu müsst ihr eine Benutzerdefinierte Suche staraten und unter Hardware/Optional / Software/Optional werden dann die gefundenen Treiber angezeigt.

    Lösung 3: XP-Treiber in Windows Vista
    Wenn ihr keine Treiber für Vista finden und nur die XP Treiber habt, dann ist das kein problem.
    Wenn ihr ein Treiber als EXE habt, und sie sich nicht auf Vista installieren lässt dann müsst ihr folgendes machen:

    Rechtsklick auf die Exe - Eigenschaften - Kompatibilität - hacken bei Kopatibel mit Windows XP (Service pack 2) und Häckchen bei "Als Administrator ausführen" und nun startet ihr die Exe

    Wenn es nur Driver-Daten sind, dann könnt ihr über den Gerätemanager diese Treiber installieren.
    Klickt dazua auf die hardware mit dem fragezeichen die nicht installiert ist und geht auf "Treiber Aktualisieren" dann wählt ihr die Funktion "Auf dem Computer nach Treiber suchen" und klickt euch durch bis ihr den Ordner gefunden habt in dem die XP Treiber drin ist. Nachdem sie installiert werden erscheint ein Warnfenster:

    {bild-down: http://software.magnus.de/res/_2/2/c/6/30559.jpg}


    Klickt auf "Treiber trotzdem installieren" und nun sollte es gehen.

    Tutorial steht immernoch in Bearbeitung....


    minochisena
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - System richtig aufsetzten
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.901
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    890
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    338
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    325
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    533