[PC] Ultima Online lockt im neuen Glanz

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen Spiele" wurde erstellt von Hardwarehunger, 29. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. August 2007
    Ultima Online lockt im neuen Glanz

    Geliftetes Urgestein: Ultima Online lockt im neuen Glanz
    Online-Rollenspiel wird 10 Jahre alt und "wiedergeboren"​

    Für das seit 1997 laufende Online-Rollenspiel "Ultima Online" soll mit der nun erschienenen kostenlosen Erweiterung "Kingdom Reborn" eine neue Zeit anbrechen. Dabei wurde nicht nur die Grafik komplett ausgetauscht, auch die Bedienung sowie der Einstieg sollen nun leichter fallen.


    Mit "Ultima Online: Kingdom Reborn" (UOKR) wechselt die Grafik von 2D auf 3D, genauer gesagt auf eine 3D-Engine, die das 2D-Aussehen beibehält, aber eine höhere Auflösung, mehr Details und hübschere Effekte ermöglicht. Mit der Erweiterung sieht Ultima Online deutlich moderner aus, bleibt aber der nicht veränderbaren Beobachterperspektive von schräg oben sowie den ursprünglichen Konzept-Designs des Spiels treu. Die Screenshots zeigen den Vorher- und Nachher-Effekt recht gut. Verbessert wurde laut den Entwicklern auch die Bedienoberfläche, die den Spielern deutlich mehr Kontrolle über ihren Avatar bzw. Helden geben und gleichzeitig einfach zu nutzen sein soll.

    Damit Neulinge oder Rückkehrer leichter den Weg in das Spiel finden, soll der Startpunkt, die Stadt "Haven", inkl. des Tutorials komplett überarbeitet worden sein. Auch während des Spiels sollen Neulinge Hilfestellung bei ihren Abenteuern und dem Aufbau der Fertigkeiten ihrer Avatare erhalten.

    Ansonsten bietet Ultima Online das gewohnte System mit flexibler Charaktererschaffung, einem weitreichenden Crafting- und Handelssystem, dem Bau eigener Häuser im Spiel, Kämpfen mit fiesen Viechern und Mitspielern. Player-vs-Player-Gefechte beinhalten neben freien Kämpfen auch Fraktionskriege um Territorien und Gildenkriege um Schätze oder Ruhm.

    Mit Ultima Online: Kingdom Reborn wachsen allerdings die Hardware-Anforderungen des Windows-Spiels. Es braucht nun mindestens einen 1-GHz-Athlon/Pentium 3, 512 MByte RAM und eine DirectX-9fähige Grafikkarte mit 64 MByte Grafikspeicher. Dann bleibt es aber bei 800 x 600 Bildpunkten, mehr gibt es nur mit mehr Hardwareleistung. Der 2D-Client soll auch weiterhin noch genutzt werden können, zumindest so lange, bis die nächste Erweiterung "Stygian Abyss" kommt, die dann Kingdom Reborn voraussetzt.

    Wer sich Ultima Online: Kingdom Reborn anschauen will und kein Abonnent des Spiels ist, kann es 14 Tage lang kostenlos testen. Wer danach weiterspielen will, muss die üblichen Abonnementgebühren von 12,99 US-Dollar pro Monat entrichten. (ck)

    Quelle: Golem

    schön dass sich um alte games noch gekümmert wird. die gallerie ist zu empfehlen, wird einige anhänger sicher mächtig freuen, va. so überraschend :]
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ultima Online lockt
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    466
  2. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    26.623
  3. Test Drive ultimate Online?

    RyanGer , 10. März 2007 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    414
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    329
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    278