Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von FranzHose, 20. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2009
    Die rumänische Polizei hat einen Mann verhaftet, der verdächtigt wird, in das Netzwerk des US-Verteidigungsministeriums eingedrungen zu sein. Die Tat datiert auf das Jahr 2006 zurück.

    Eduard Lucian Mandru ist heute 23 und studiert Wirtschaft. Vor drei Jahren soll er unter dem Nickname "Wolfenstein" aktiv gewesen und in sensible Systeme des Pentagon eingedrungen sein. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen versuchte er seine Spuren zu verschleiern, indem er den Angriff über kompromittierte Server in Japan durchführte.


    Wie das rumänische Magazin 'SoftPedia' berichtet, habe der Verdächtige auf den Rechnern des US-Militärs Trojaner installiert, die verschiedene Informationen beschaffen sollten. Damit sein Eindringen nicht zu schnell auffliegt, löschte er außerdem die Logfiles, in denen Systemzugriffe dokumentiert werden.

    Die Ermittler kamen ihm erst jetzt auf die Spur - was Mandru offenbar einem eigenen Fehler zuzuschreiben hat. Für die Kommunikation nutze er damals die E-Mail-Adresse wolfenstein_ingrid@yahoo.com. Diese tauchte nun auch auf einer Job-Plattform auf, als Mandru einen Nebenjob suchte. Offenbar rechnete er nicht damit, dass noch immer nach ihm gesucht wird.

    Die Polizei durchsuchte daraufhin seine Wohnung und beschlagnahmte die aufgefundenen Rechner. Außerdem wurde er in Untersuchungshaft genommen. Nach rumänischem Recht drohen ihm Haftstrafen zwischen drei und zwölf Jahren.


    Quelle: http://winfuture.de/news,46005.html
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Tja da war er wohl ein gravierenden fehler gemacht, aber ich hätte auch nicht damit gerechnet das sie ein immer noch so intensiv suchen und dann auch noch über eine job börse.
    Da hatt er aber pech gehabt, 3 - 12 Jahre sind echt ne lange zeit.
     
  4. #3 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Na klar suchen die den!
    Hätte der sich aber auch selbst denken können...
     
  5. #4 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Pech, dass sie den gerade jetzt erwischt haben... wäre der Hack nicht nach vollen 3 Jahren verjährt gewesen??
     
  6. #5 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    wenn er ausm knast kommt, dann wird er aber schnell nen job finden^^
    von daher vielleicht gar nicht so dumm von ihm ;)

    mfG
     
  7. #6 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    wer sowas macht, macht das nicht ungestraft. glaube nicht das die amis sowas frei rumlaufen lassen. die werden den wohl ordentlich gesucht haben..

    naja gz für die aktion aber blöd seine alte e-mail addy anzugeben
     
  8. #7 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    bitter für ihn
    naja da ist er wohl selber schuld wenn er damals seine private mailaddresse genommen hat um damit zu kommunizieren - guter trick eigentlich :D
     
  9. #8 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    ich glaub die adresse wird gerade zu gespamt^^=)

    nja, da sieht man ma wie aktiv die amis sind, da wird das www wohl nach verdächtigen wörtern durchsucht....
     
  10. #9 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    es kommt halt alles raus ^^.... aber wie kann man auch so blöd sein und das ganze mit der selben e-mail machen ????
    selbst ich habe um die 10 verschiedene dabei hacke ich noch nicht mal ^^
    naja wenn er "nur" 3 jahre bekommt ist ja gut aber wenn er 12 bekommt dann würde ich sagen das er die *****karte gezogen hat ......

    naja im internet ist halt niemand sicher .
     
  11. #10 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Ich wette, dass dieser Herr nicht ins Gefängnis muss. Jemand mit solchen Fähigkeiten wird sehr sehr schnell abgeworben und arbeitet für die Regierung - sei es die USA oder Rumänien etc.

    Daher gute PR für ihn!
     
  12. #11 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst


    Genau, das wird ihn sicher über die Hafstrafe hinwegtrösten :D
     
  13. #12 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Wenn er ins Gefängnis muss, wird er danach sicherlich keine Anstellung finden. Wahrscheinlich kriegt er ähnlich wie Kevin Mittnick ein Benutzungsverbot für Computer. Außerdem entwickelt sich die IT-Security-Branche wahrscheinlich so rasant weiter, dass er total den Anschluss verliert. Im Knast wird er wohl keinen PC haben..
     
  14. #13 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    mind. 3 Jahre *****fi** für ein besseren Job ?

    Ich glaube das geht einfacher ;)


    Naja selbst schuld wenn man alte email adressen doch wieder benutz :D
     
  15. #14 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Ich glaube kaum, dass das ungewollt von dem Typen war. Ich denke, dass er das mit Absicht gemacht hat, weil dumm scheint der Typ ja nicht zu sein, hat er bestimmt aus dem Grund gemacht, wie andere es hier schon gepostet haben, dass er einfach nen guten Job und vllt auch Anerkennung aus der Szene haben will.
     
  16. #15 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Ist doch sicher das die nach ihm suchen ^^da sind wichtige infos an die er ran wollte die werden das nicht einfach so fallen lassen......aber 3 jahre lang konnten die ihn nicht erwischen das ist auch schon mal etwas......hammer 1 fehler und alles fliegt auf.
     
  17. #16 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Ob'S gewollt war oder nicht... Ist auf jeden Fall ziemlich dumm sowas xD. Wenn er's schon packt das Pentagon zu hacken, dann könnte man ja meinen ist er ziemlich heftig drauf. 3 Jahre wurde nach ihm gesucht und sie hatten nix gefunden, das ist natürlich schon ne Leistung, aber wenn man sowas wie's Pentagon hackt, dann muss man davon ausgehen, dass die ein leben lang nach ihm suchen xD. Ist ja nicht so, dass da nur paar Billige Infos auf den Rechnern liegen.
    Da könnte einige Sachen bestimmt Kriege auslösen usw...
     
  18. #17 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Und was zum Beispiel?
     
  19. #18 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Sei n bisschen kreativ ... Pläne über mögliche Kriege...
    aussagen von Spionen, welche hohe Ebenen anderer Länder bespitzelt haben... etc
     
  20. #19 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Ha, der ist gut!
    Glaubst du er weist das? xD
    ScherzkekS :p

    Genau sowas in der Art.
     
  21. #20 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Ich finde den Bericht unglaubwürdig, denn wenn der Typ
    seine E-mail-addy 3Jahre lang nicht gelöscht- bzw. geändert hat,
    wieso ist die dann nicht schon viel früher aufgetaucht ?

    Jeder Hacker verwischt seine Spuren beim geringsten Verdacht auf Gefahr,
    sieht mir eher nach Langeweile eines Schreiberlings aus oder ein grossangelegter Fake,
    um dem Volk mal wieder zu beweisen, dass
    Verbrechen sich nicht lohnt.

    In diesem Sinne
    grüz
    KK
     
  22. #21 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Wie kann man nur so dumm sein ? :D
    Er schafft es tatsächlich, sich ins Pentagon zu hacken ohne dabei erwischt zu werden und wird am Ende doch noch gepackt, weil er die gleiche E-Mail Addresse öffentlich benutzt hat.
    Das ist schon ziemlich bitter... ;D
     
  23. #22 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    der typ hat eier :D einfach mal aus spaß sich ins pentagon hacken und dann auch noch 3 jahre nich erwischt werden. kompliment an den. schade das er jetzt dafür in knast muss..hat er nicht verdient.
     
  24. #23 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    tja selber schuld sag ich da.denke aber das er ne haftstrafe bekommt.sich ins pentagon hacken ist eine sache....dokumente besorgen eine andere.
     
  25. #24 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Word.

    Hab ich mir auch gedacht. Der wird für die Regierung arbeiten dürfen und nichts absitzen müssen... So wird es sicherlich enden.
     
  26. #25 21. März 2009
    AW: Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst

    Mal ne andere Frage oder Theorie:

    Was ist, wenn der Typ seine eMailadresse damals aufgegeben hat oder die, wenn sowas möglich ist gelöscht hat und diese neu verteilt wurde ....

    Ich habe da noch gar nicht drüber nachgedacht, aber bei Handynummer ist dass ja auch so, dass wenn sie nicht mehr genutzt werden, wie beispielsweise, wenn ein Prepaidhandy nicht aufgeladen wurde, dass die dann nach einiger Zeit neu vergeben werden.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Pentagon Hacker verrät
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.215
  2. Pentagon fördert Hacker

    FranzHose , 24. Mai 2009 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    626
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    436
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    308
  5. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.397
  • Annonce

  • Annonce