Pentagon veröffentlicht versehentlich IP-Liste gehackter Rechner

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von arkangel, 11. Juli 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Juli 2005
    Eine Liste der Rechner, die der kürzlich verhaftete Hacker Gary McKinnon unter anderem beim US-Militär, im Pentagon und bei der Nasa gehackt hatte, wurde offenbar unabsichtlich veröffentlicht. Die Schwärzungen über den IP-Nummern eines zum Vorfall veröffentlichten PDF-Files könnten leicht entfernt werden, wenn man das Dokument mit Adobe Acrobat öffnet und bearbeitet. The Register hofft nun, dass die entsprechenden Rechner inzwischen vernünftig gesichert wurden.
    McKinnon wurde verhaftet, nachdem er in über 100 Netze der U.S. Army, Navy, Air Force und Pentagon eingedrungen war und Dateien kopierte. Die USA verlangen seine Auslieferung, die britischen Strafverfolger setzten den arbeitslosen Sysadmin jedoch gegen Kaution auf freien Fuß. Seine Anhörung ist auf den 27. Juli angesetzt.

    Quelle: Gullinews

    Arkangel
     
  2. Heute Deals & Sale mit stark reduzierten Preisen: Jetzt alle ⚡ Angebote finden.



  3. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Pentagon veröffentlicht versehentlich

  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.441
  2. Pentagon fördert Hacker
    FranzHose, 24. Mai 2009 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    710
  3. Datendiebe im Pentagon
    FranzHose, 21. April 2009 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    767
  4. Pentagon-Hacker verrät sich nach drei Jahren selbst
    FranzHose, 20. März 2009 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    3.535
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    763