Periodendauer und Frequenzen

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von SaschaB, 25. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Januar 2009
    Hallo zusammen.

    Ich möchte gerne aus einer Frequenz die Periodendauer bestimmen.
    Gegeben ist f = 30MHz und gesucht T = ?

    T = 1/f

    T= 1 * s / 30 * 10^6

    Demnach wäre T = 0,000000003 s
    Und das sind gleich 3,33 ns oder?

    Ich bin mir da ein bisschen unsicher und wollte hier nochmal nachfragen.
    Bitte nur Leute die was davon verstehen. Posts sammeln könnt Ihr woanders. ;)

    Ich wäre dankbar für Eure Hilfe.

    MfG,
    SaschaB
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. Januar 2009
    AW: Periodendauer und Frequenzen

    hast dich um den Faktor 10 vertan, sind nur 33,3ns, ein tipp: rechne mit Zehnerpotenzen, da behät man besser den Übrblick (30MHz=3*10^7Hz)
     
  4. #3 25. Januar 2009
    AW: Periodendauer und Frequenzen

    richtig einfach der kehrwert aus 30*10^6
    =3.3333333333 * 10^-8

    aber es wären 33 ns.<----
    oder 0.03 mikrosekunden

    nanosekunden sind 1*10^-9 sekunden

    @gizzleby vorhin wars noch richtig^^ aber hab mich auch vertan
     
  5. #4 25. Januar 2009
    AW: Periodendauer und Frequenzen

    okay vielen dank schonmal an der stelle. :)

    der eine sagt 0,3ns und der andere 33,3ns... bemerkenswert :-D


    /E: okay jetzt ist alles kalr - vielen dank an euch beide :)



    MfG,
    SaschaB


    ~closed~
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...