Pflanzenschutzmittel in Trinkwasser von Baden-Württemberg nachgewiesen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 12. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Dezember 2006
    Stuttgart (AP) In Baden-Württemberg ist bei Untersuchungen von Grund- und Trinkwasser ein Abbauprodukt eines Pflanzenschutzmittels festgestellt worden. Dies teilte das Landwirtschaftsministerium am Dienstag in Stuttgart. Die Substanz Chloridazon-desphenyl entstehe aus dem zugelassenen Pflanzenschutzmittel Chloridazon, das im Frühjahr zur Unkrautbekämpfung im Rübenanbau eingesetzt wird. Eine Gesundheitsgefährdung bestehe nicht.

    Das Ministerium kündigte weitere systematische Untersuchungen an. Ergebnisse werden im Laufe der nächsten Wochen erwartet. Das Landwirtschaftsministerium forderte den Bund auf, «eine einheitliche fachliche und rechtliche Bewertung der Untersuchungsergebnisse vorzunehmen, die bundesrechtlich notwendigen Schlussfolgerungen zu ziehen und gegebenenfalls notwendige Maßnahmen zu ergreifen». Da im Winter keine Pflanzenschutzmittel verwendet werden, sei derzeit mit keiner Verschlechterung der Situation zu rechnen.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Pflanzenschutzmittel Trinkwasser Baden
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.069
  2. Antworten:
    42
    Aufrufe:
    4.653
  3. Antworten:
    45
    Aufrufe:
    4.023
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    943
  5. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    815
  • Annonce

  • Annonce