Philosophie: Sofies Welt

Dieses Thema im Forum "Literatur & Kunst" wurde erstellt von Terrorbeat, 20. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2009
    *eigentlicher Anlass hat sich erledigt*

    Diskussion: Sofies Welt von Jostein Gaarder
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    du kannst doch nicht ein Ausschnitt posten und nicht sagen, was du von uns hören möchtest ....
    Bitte doch mal eine Diskussionsgrundlage an und deine Hausaufgaben mit den 2 Aufgaben da möchte ich eigentlich nicht machen ....
     
  4. #3 20. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    Brauchst du das für die Schule oder interessiert dich das Privat? Weil hier gehärt das definitiv nicht hin. Sag bescheid, denn wenn dich das Privat interessiert dann kann ich es einfach in Literatur verschieben, ansonsten in Schule. Solange close ich das hier mal.
     
  5. #4 22. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    ich stehe diesem buch relativ kritisch gegenüber.

    ich habe schon eine sehr große menge an philosophischer literatur hinter mir, bin leider relativ "spät" auf sofies welt gestoßen, das quasi eine grundlage für philosophische grundpfeiler geben soll. bei der lektüre war ich dann relativ entsetzt, da dieses buch mehr als pseudowissenschaftliches kinderbuch gewertet werden müsste, denn als geisteswissenschaftliche höchstleistung. wahrscheinlich kann das auch an mir liegen, weil ich zu spät damit konfrontiert worden bin. im endeffekt bin ich der meinung, dass es sich lediglich als "formelsammlung" für philosophische diskussionen eignet, sprich ich blättere durch das buch und habe damit die basis-themen in schlüsselbegriffen vereinigt, die ich dann zur weiteren informationsbeschaffung verwenden kann. nicht mehr und nicht weniger.
     
  6. #5 22. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    imo ist Sofies vll ganz nett zu lesen für jemanden, der meint, nach der Lektüre sei er philosophisch gebildet, aber letztendlich vereinfacht es lediglich die Philosophie. was eher einem Frevel an ihr gleichkommt (ok ok, ungeachtet dessen, dass es vll doch bei dem ein oder anderen Interesse weckt). Wer sich für das Thema Philosophie interessiert, sollte sich zumindest wesentliche Auszüge aus den Werken aneignen, und nicht einfach diese ,,Formelsammlung", wie es oben recht treffend beschrieben wurde.
     
  7. #6 22. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    Naja das Buch dient halt als grober Einstieg in die Phiosophie und nicht als Fachbuch zum Thema. Ich finde das Buch ist schön zu lesen und da es ja für Kinder gedacht ist auch einfach zu verstehen und mit vielen schönen Vereinfachungen ausgestattet um den Einstieg leichter zu machen. Nachdem man es gelesen hat, kann man dann immer weiter in die "philosophischen Welten" eintauchen etc.
    Viel lustiger sind aber die Leute die dann direkt mit Hegel anfangen zu lesen, weil es ja cool und philosophisch ist und meinen seine Gedanken zu verstehen, was aber ohne Grundwissen und andere Philosophische Schriften zu kennen unmöglich ist.
    Und dazu bietet sich Sophies Welt nummal wunderbar an
     
  8. #7 22. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    haha n1 :p

    da ich eben nur wieder am meckern war, wollte ich jetz noch was ergänzen, wenn du vllt etwas vergleichbares suchst, dass aber in seinem anspruch etwas geeigneter ist:

    Denker des Abendlandes
    von
    Bertrand Russell

    meiner ansicht nach ein wirklich gelungener einstieg, da russell einer der wenigen hochgradig intellektuellen philosophen ist, die es trotzdem noch schaffen, komplexe dinge in einfachen phrasen wiederzugeben, nicht nur in seinen religionskritischen schriften. chapeau dafür.
    ist aber echt ein riecher wert, wenn man interesse hat!
     
  9. #8 22. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    Also ich habe Sophies Welt als Kind (~ 10) als Hörspiel gehört und später als Jugendlicher (~ 15) gelesen. Ich fand es beide Male sowohl spannend als auch lehrreich. Es ist halt eher dafür gedacht einen Einstieg in philosophische Fragen zu bieten und einen Überblick über die verschiedensten Denkansätze und Strömungen im Verlauf der Philosophiegeschichte zu bieten.
    Die Zielgruppe besteht halt aus Leuten die sich noch nicht (wirklich) mit Philosophie beschäftigt haben und erstmal einen Überblick über das Gebiet haben wollen und vielleicht auch nicht die Ausdauer haben ein längeres rein fachliches Werk zu lesen. Und wenn einen ein Thema dann genauer interessiert, kann man sich immer noch ein vertiefendes Werk holen...
     
  10. #9 23. März 2009
    AW: Philosophie: Sofies Welt

    Ich hab das Buch selbst auch als ich 13-14 war so gelesen, bis ich dann jahre später ethik hatte war die hälfte wieder vergessen ^^
    aber es ist als kind ganz schön zu lesen obwohl ich damals die story iwie n bissle merkwürdig fand, aber grundsätzlich haben mich die ansätze fasziniert und damit hat das buch ja seinen sinn und zweck bei mir erfüllt, das die Stoa mal in "konkurrenz" zum christentum stand fand ich ziemlich cool.

    mittlerweile werden ausschnitte aus dem buch hin und wieder in philo gelesen, aber die faszination kommt im unterricht nicht mehr so gut rüber wie beim freien lesen.

    Und zu der "aufgabenstellung":
    mich erinnert der gedankengang an so einige gedichte der moderne und des expressionismus, vor allem in bezug auf das auseinanderbrechen der welt:

    Alfred Lichtenstein 1889-1914

    1 Ein dicker Junge spielt mit einem Teich.
    2 Der Wind hat sich in einem Baum gefangen.
    3 Der Himmel sieht verbummelt aus und bleich,
    4 Als wäre ihm die Schminke ausgegangen.

    5 Auf lange Krücken schief herabgebückt
    6 Und schwatzend kriechen auf dem Feld zwei Lahme.
    7 Ein blonder Dichter wird vielleicht verrückt.
    8 Ein Pferdchen stolpert über eine Dame.

    9 An einem Fenster klebt ein fetter Mann.
    10 Ein Jüngling will ein weiches Weib besuchen.
    11 Ein grauer Clown zieht sich die Stiefel an.
    12 Ein Kinderwagen schreit und Hunde fluchen.

    Man merkt also immer wieder wie feinfühlig kinder und irre auf die welt reagieren in der eben nicht alles selbstverständlich ist, in der alles immer neu und unerforscht ist. woher soll denn ein mensch wissen das nicht der kinderwagen schreit, sondern das baby darin? - durch gewöhnung und abstumpfung, und diese "fähigeit" haben babys und kinder eben noch nicht.
    Daher ist auch ein fliegender mann ungewöhnlicher als eine so alltägliche sache wie zB ein bellender hund und ein "schreiender kinerwagen".
    Das die Mutter auf den Vorfall so anders reagiert zeigt, dass sie als Erwachsene die Welt akzeptiert und geschluckt hat und von einer solchen abnormität wie einem fliegendem mann ziemlich geschockt ist.

    ich hoffe man erkennt was ich meine ^^
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Philosophie Sofies Welt
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.280
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.397
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    540
  4. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.681
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.190