[Photoshop] Darkart/Masken Workshop

Dieses Thema im Forum "Grafik & Foto Tutorials" wurde erstellt von werh, 6. Mai 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Mai 2006
    Darkart/Masken Workshop

    Hallo
    Nach langen nun endlich wieder eins von mir, aber dafür sehr großes Tutorial.

    Als Vorraussetzung für dieses Tutorial solltet ihr einpaar Grundkenntnisse in Photoshop besitzen.
    Besonders mit den Umgang von Pinsel und Wischfinger, aber das Tutorial ist auch für Anfänger. In diesen Tutorial wird neben der Erklärung wie man ein Darkart-Bild macht auch besonders auf Masken und Einstellungsebenen eingegangen. Der erste Teil ist erstmal viel zum lesen, aber es lohnt sich, denn dann versteht man besser was ich im zweiten Teil mach,.

    Ladet euch zuvor mal die PSD runter, einpaar Steps werden daran erklärt. (~ 9 mb)

    KLICKE HIER FÜR DIE PSD-DATEI

    Außerdem hab ich hier schonmal ein kleines Pack an Brushes welche sehr nützlich sein könnten. (~ 7 mb)

    KLICKE HIER FÜR DAS GRUNGE-PACK


    Erklärung Erstelllung von DarkArt:

    Das wichtigste ist eigentlich das man ein schönes Ausgangsbild hat was einen gute Vorraussetzung gibt, man kann eigentlich jedes Bild nehmen, bloß wird es da schwerer das dunkle rein zu bringen. Gute Ausgangsbilder sind Gassen, alte Gebäude, Steinhallen ... . Die Bilder zufinden ist teilweise etwas schwer, gute findet ihr auf deviantart.com oder shadowness.com
    Weiterhin sind bei solchen Werken die Brushes immer sehr wichtig, vorallem Grunge-, Fractal- und Abstractbrushes sind sehr gute Hilfen.

    Maske:

    In der Ebenen-Palette werden Ebenen- und Vektormasken als zusätzliche Miniaturen rechts neben der Ebenenminiatur angezeigt. Bei der Ebenenmaske repräsentiert diese Miniatur den Graustufenkanal, der beim Hinzufügen der Ebenenmaske erstellt wird.

    Es gibt zwei Maskentypen:
    - Ebenenmasken sind auflösungsabhängige Bitmaps und werden mit den Mal- oder Auswahlwerkzeugen erstellt.
    - Vektormasken sind auflösungsunabhängig und werden mit den Zeichenstift- oder Form-Werkzeugen erstellt.

    Also das bedeutet, ist in der Minituransicht alles weiß so sieht man die komplette Ebene, malt man nun mit eine schwarzen Pinsel dadrin werden die stellen transparent. (Vorher muss man die Maske angeklickt haben)

    weiß = undurchsichtig
    schwarz = durchsichtig
    grau = halbdurchsichtig/halbundurchsichtig

    --> Ist die Maske aktiv, werden die Vordergrund- und Hintergrundfarbe standardmäßig auf Graustufen eingestellt.

    Hinzufügen einer Maske zu einen Ebenenset oder Ebene:
    Wähle einfach in der Ebenen-Palette die Ebene oder das Ebenenset aus. Klicke da in der Ebenen-Palette auf "Ebenenmaske hinzufügen" {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/1.gif}
    , um eine Maske zu erstellen.


    Einstellungsebene {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/2.gif}
    :


    Eine Einstellungsebene dient zum Experimentieren mit Farb- und Farbtonkorrekturen, ohne die Pixel in einem Bild auf Dauer zu ändern. Eine Einstellungsebene wirkt sich auf alle darunter liegenden Ebenen aus. Der Vorteil daran ist, dass man mehrere Ebenen gleichzeitig mit einer einzigen Einstellung korrigieren/konfigurieren kann, anstatt jede Ebene separat.

    Hinweis: Einstellungsebenen können nur in Photoshop angewendet und bearbeitet, aber in ImageReady angezeigt werden.


    Ausgangsbild:

    Dieses Bild werden wir nun verändern und dunkler, gefährlicher machen. Gefunden bei Deviantart.


    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/3.jpg}


    Anleitung:

    Step 1 Ladet das Ausgangsbild in Photoshop

    Step 2 Erstellt eine Einstellungsebene - Gradiationskurve. (Ebene--> Neue Einstellungsebene --> Gradiationskurve)

    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/4.gif}


    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/4a.gif}


    Nun nehmt einen Grungepinsel, Farbe schwarz, und tupft leich bei der "Schale" und Hintergrund, das leicht die vorherige Textur wieder erscheint.

    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/4b.gif}


    Step 3a Nun erstellt wieder eine neue Einstellungsebene, diesmal Farbton und Sättigung. Diese Einstellungsebene muss im Ebenenmanager über der vorherigen sein.
    Außerdem folgende Fülloption: Weiches Licht Deckkraft 45%, Fläche 100%

    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/5.gif}


    Step 3b Jetzt erstellt nochmal eine Einstellungsebene - Farbbalance. Diesmal muss diese Ebene unter der ersten Einstellungsebene sein.

    Haken bei Luminazerhalten muss drin sein.

    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/6.gif}


    Step 4a Dupliziert unser Ausgangsbild und wendet folgende Filter an:
    Filter --> Weichzeichnungsfilter --> Gaußscher Weichzeichner

    Radius: 0,5 Pixel

    ... und die Fülloptionen auf
    Weiches Licht; Deckkraft 100%, Fläche 100%


    Step 4b Dupliziert das Ausgangsbild nochmal und nutz diesmal diesen Filter (Diese Ebene muss unter der vorherigen sein!):
    Filter --> Kunstfilter --> Tontrennung und Kantenbetonung

    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/7.gif}


    Danach kehrt ihr das Bild um...

    Bild --> Anpassen--> Umkehren

    ... und ihr setzt die Fülloption auf folgende Werte

    Weiches Licht; Deckkraft 100%, Fläche 100%


    Step 5 Nun kommen wir zu den letzten Teil, der auch etwas schwieriger ist, zu den Blut.

    Step 5a Erstellt ein neue Einstellungsebene - Farbton/Sättingung , die muss im Ebenenmanager über der 4a platziert werden.

    Farbton: 0
    Sättigung: 58
    Lab-Helligkeit: -25
    Haken bei Färben muss drin sein

    Fülloption:
    Linear Belichten; Deckkraft 75%, Fläche 100%

    Markiert alles und füllt die Ebene mit schwarz.
    Nehmt jetzt einen kleinen weichen Pinsel (Farbe weiß) und fahrt auf den Rillen im Boden lang, sowie in der Schaleeinbisschen. Wenn ihr euren "Blutfluss" habt, nutzt ihr einen kleinen Wischfinger (Stärke 30-55 %) und verwischt eure Spur leicht, damit es realistischer aussieht. Dies Vorgang, kann ein wenig dauern bis ihr ein gutes Ergebnis erzielt habt.

    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/8.gif}


    Step 5b Erstellt eine weitere Einstellungsebene - Farbton/Sättingung, über der vorherigen, Fülloptionen wie bei 5a. Nun füllt wieder die Ebene mit schwarz um malt aber diesmal mit einen Grunge-Pinsel vor der Schale entlang. Es empfiehlt sich seinen Pinsel sorgfältig auszuwählen. Dies Vorgang, kann ein wenig dauern bis ihr ein gutes Ergebnis erzielt habt.

    {bild-down: http://werh.we.funpic.de/blood/9.gif}


    Nun dies war es auch schon. Im Prinzip recht einfach man muss sich bloß mit der Materie Einstellungsebenen und Masken mehr auseinander setzen dann bekommt sehr schöne Ergebnisse zusammen.


    Ich hoffe euch hat dies Tutorial gefallen, vllt. schaff ich es in nächster Zeit wieder einpaar mehr zu erstellen.

    cya werh


    Quellen:
    - Tutorial by werh (inklusive Bilder)
    - Ausgangsbild von Deviantart, Author unbekannt
    - Textauszüge bei Masken und Einstellungsebenen von Adobe, aber von mir stark gekürzt, verändert sowie hinzufügen weiteren Inhalts (von Adobe nur noch ~ 10 % original)
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...