Physik aufgabe brauche dringend HIlfe

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von FraggerDaddy, 2. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Dezember 2007
    3) Ein anderer Kondensator wird aufgeladen. Über einen ohmschen Widerstand mit R = 52,2 kQ erfolgt anschließend die Entladung und die Stromstärke kann zu verschiedenen Zeitpunkten gemessen werden. Zum Zeitpunkt t 0 beträgt die Spannung am Kondensator 180 V. Es ergibt sich folgende Messreihe:
    T ins 2,0 4,0 6,0 8,0 10 12 14 16 18 20
    I in mA 2,2 1,4 0,86 0,54 0,34 0,22 0,14 0,086 0,054 0,034

    a) Geben Sie eine mögliche Schaltskizze an und beschreiben Sie die experimentelle Vorgehensweise.

    b) Zeichnen Sie die Entladekurve (t — 1 — Diagramm: 2s 1cm 0,2mA 1cm)



    c) Begründen sie, dass für die Abnahmefunktion gilt:
    —1n2
    1(t) = 1. e mit tH: Halbwertszeit in Sekunden; I :Stromstärke zum Zeitpunkt t

    d) Bestimmen Sie die Stromstärke zum Zeitpunkt t = 0 und die Halbwertszeit tH graphisch aus der Entladekurve und rechnerisch*.

    e) Geben Sie die Abnahmefunktion an.

    f) Die Gesamtladung des Kondensators entspricht der Fläche zwischen der t — Achse und der Entladekurve. Schätzen Sie die Fläche grob ab und bestimmen Sie damit die Kapazität des Kondensators.





    joar diese aufgabe habe ich bekommen, kann das einer????? wäre super wenn mir wer helfen könnte wiel ich kanns nicht.

    BW gibbet natürlich!!!!

    Gruß Sebastian
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. Dezember 2007
    AW: Physik aufgabe brauche dringend HIlfe

    also zu a)

    verwendete geräte:
    kondesator
    widerstand mit 52,2 kOhm
    gleichspannungsquelle
    amperemeter
    stoppuhr
    messkabel

    durchführung:
    mit quelle kondi auföaden, dann zwischen den platten widerstand und amperemeter in reihe schalten und dann alle 2 sekunden aufs ampremeter schaun

    b) zeichenn sollte kein thema sein

    c) so der entladungsstrom ist proportional zu änderung der gespeicherten ladung im kondesator, also eine differentialgleichung I(t)=Q'(t) erstezt man I(t) durch -U/R (- da entladen wird) und Q'(t) durch C*U'(t) erhält man die differntialgleichung
    -U/R=C*U'(t) in worten steht da: die spannung ist (negativ) bis auf einen proportionalitätsfaktor gleich der ableitung der spannung
    U=-RC*U'(t)

    folglich muss die Lösung dieser differentialgleichung eine abklingende exponentialfunktion sein und der proprtioanlitätsfakot (-->aber hoch mius 1 da die innere ableitung ausgeglichen werden muss) oben in den exponent


    U = U0e^(− t/ τ)mit τ = RC

    (das lösen der gleichiung geht auch mathematisch, aber das lass ich mal weg....)

    d) , e) und f) sind ja auch nicht wild

    gruß, qoka
     
  4. #3 30. März 2008
    Physik-Hausaufgabe! Brauche Hilfe!

    Hi, ich bräuchte mal eure Hilfe. Hab eine größere Physik Hausaufgabe auvbekommen die eingesammelt und zensiert wird. Ich weiss nicht so wirklich, wie ich die machen soll. Könnte mir da jemand mal bitte helfen. Danke schonmal im Voraus!

    Durch einen Versuch soll die magnetische Flussdichte zwischen den Polen eines Dauermagneten bestimmt werden. Man hängt dabei eine rechteckige Prüfspule an einem isolierten Drahtrahmen sehr kleiner Masse auf. Prüfspule und Drahtrahmen sind starr mit einander verbunden.
    Die Gesamtmasse beträgt 0,02kg des aus Spule und Rahmen bestehenden Pendels kann man sich im Schwerpunkt M vereinigt denken.
    Die Prüfspule hat die Windungszahl N=40 und die Breite 0,03m. Diese entspricht ca. der Breite des Magnetfeldes. Man lässt nun den Gleichstrom von 0,5A durch die Prüfspule fließen. Diese wird dadurch um den Winkel nach links ausgelenkt.
    1. Ermitteln Sie anhand einer Skizze die waagerechte Komponente der rück-treibenden Kraft, die im Schwerpunkt M des ausgelenkten Pendels anzusetzen ist!
    2. Welche Richtung muss der Prüfstrom durch die Spule haben?
    3. Berechnen Sie den Betrag der Kraft der magnetischen Feldkraft, die auf die untere Seite der Prüfspule wirkt!
    4. Berechnen Sie die magnetische Flussdichte zwischen den Polen des Dauermagneten!
     
  5. #4 31. März 2008
    AW: Physik-Hausaufgabe! Brauche Hilfe!

    wir helfen dir gerne aber wir sind nicht der pickelige student der dir alles vormacht ;)

    zeige beim nächsten mal DEINE versuche und schreib hier nicht 4 aufgaben hin und wir sollen drauf losrechnen.


    closed
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...